1&1 bot Powerusern, die kündigen, 100 Euro an – Kündigungen waren illegal

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von Redangel, 21. Februar 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 21. Februar 2006
    Provider wie beispielsweise Kabel Deutschland haben Powerusern, die zu viel Traffic verursacht haben, gekündigt. Der Provider 1&1 ging sogar einen Schritt weiter und bot Usern, die freiwillig kündigen, 100 Euro an (sss berichtete).
    Beide Verfahrensweisen und die damit verbundenen Kündigungen sind illegal. Nachdem ein T-Online-Kunde erfolgreich klagte, dürfen die Provider die Verkehrsdaten nicht speichern und verwenden, solange diese nicht für die Abrechnung notwendig sind.
    Die Provider haben wahrscheinlich genau darauf zurückgegriffen, um die so genannten Poweruser zu ermitteln. Bei einem Verstoß droht dem Provider eine Strafe in Höhe von 300.000 Euro.


    Quelle: Link
     

  2. Anzeige
  3. #2 21. Februar 2006
    bitte ändere den link den das board verzieht dadurch
     
  4. #3 21. Februar 2006
    Wer bekommt die 300K ?

    Dr User oder der Staat ?

    :D

    bin eh weg von T-Com




    grüz
    KK
     
  5. #4 26. Februar 2006
    die speichern ja nicht die daten an sich... die zählen doch einfach nur den traffic den du versucht hast. ich hab die 100€ von 1&1 z.b. angeboten bekommen und auch angenommen. wenn es ein beidseites einverständnis beider partein gibt...welches sich auf einen ausgang zur kündignung einigt, sprich die bieten dir den vorzeitigen austieg aus dem vertrag + die 100€ prämie an und du nimmst es an, ist das okay und rechtlich einwandfrei. und bei kabel deutschland ist es glaube so (habs glaube in der chip gelesen) das die dir bei 60gb traffic kündigen, es aberwohl in den agb´s stehen soll. und wenns da festgehalten ist, du deine unterschrift drunter setzt, heißt das ja das du dich damit einverstanden gibts und es akzeptierst. kannst also nix machen. und ich denke mal das die provider auch zweimal lieber ihre anwälte diebücher wälzen lassen bevor die an 7000usern je 300000€ abdrücken müssen...
     
  6. #5 26. Februar 2006
    gehört diese nachricht nicht in den news bereich oder irre ich mich da?
     
  7. #6 26. Februar 2006
    Ich hab mal eine frage:
    Warum will 1&1 das die user bei zu viel traffic gekündigt werden?
    Kann den doch egal sein wieviel man saugt..die haben doch kein nachteil
    oder doch?
     
  8. #7 26. Februar 2006
    also bei 60 GB zucken die noch nicht mal mit der Wimper. Die Poweruser waren User mit > 200 GB an Traffic. Das ist so die magische Grenze bei KD, die man nicht allzuoft überschreiten sollte.
     
  9. #8 26. Februar 2006
    also ich glaube poweruser sind leute die eine 6k leitung haben und den ganzen tag emule am laufen haben.

    die haben dann nämlich einen traffic jenseits von 200gb.

    ich hatte in erste monat einen so hohen wert das möchte ich hier mal nicht sagen und bin selber bei 1&1 und ist nix gekommen.

    also denke ich mal das nur ganz schlimme finger gekündigt werden.
    und zum threat.
    das ganze war auch schon vorher nicht ganz legal da der provider ja sagt man darf saugen wieviel man will.

    mfg Soulrunner
     
  10. #9 26. Februar 2006
    klar haben die nachteile... bei denen laufen die roots heiß... bei mir stand was von sprengen der betriebskosten.... die müssen doch auch rechnen das die ihre koste mit ihren einnahmen decken... und wenn die mit ~100gb pro anschluss rechnen..aber manch einer mit 400gb ankommt...das auf die masse und des ständig wachsenden zahlen der powerusern gerechnet... bekommen die langsam auch schwierigkeiten!



    bei kabel deutschland soll es aber schon bei 60gb losgehen... wieß ich nicht... bin/war kein kunde.... habs nur in der chip gelesen! das es bei 1&1 erst im höheren trafficbereich losgeht weiß ich selber... mir haben sie auch erst nach rund 400gb traffic im monat das angebot gemacht


    @Soulrunner
    also ich hatte denke mal auch nen konstanten traffic von ~250gb im monat über ein jahr hinweg... und dieseneinen monat wars halt wirklich extrem... halt da mal paar komplettstaffeln gezogen...da mal 20gb hochgeladen... 24h/7tage die woche azureus an... da mal ftp... da kommt schon was zusammen... und nach diesem einem monat erst kam das schreiben.. denke sonst wäre da auch nix gekommen.... denke mal so bei 250gb liegt den ihre schmerzgrenze
     
  11. #10 26. Februar 2006
    Ich wurde auch gekündigt weil ich im Monat 120GB hatte und das über einen zeitraum von 6 Monaten.
    Die haben mir das so erkält das sie selbst die Server bei der Telekom nur mieten und das sie für jedes GB zahlen müssen. Sie haben mir auch erzählt das sie angeblich sogar verluste haben. Da sie mit diesen 9,99€ des Flat Tarifes meinen Trafficverbraucht nicht decken können
     
  12. #11 26. Februar 2006
    Ich finde diesen kram total schwachsinnig!
    Was bringt den das wenn man sich eine Flatrate kauft..
    Ne Flatrate ist da damit man so viel laden kann wie man will.
    Warum machen sie auch so billige Angeboten wenn sie eh jedem 10 User kündigen weil der zu hohen Traffic hat..
    Was ein schwachsinn meiner Meinung nach..

    mfg
     
  13. #12 26. Februar 2006
    weil sie falsch gerechnet haben... die sind davon ausgegangen das wenn sicher einer ne 6000er flat holt... ist das ne 45jährige mutti die einfach nur lange im internet braucht bis sie mal zu potte kommt. deswegen flat... und die 6000er weil die werben ja auch mit "super schnellem seitenaufbau".... also ist alles mal grob gesagt... hab auch gefragt warum sie ne flat verkaufen...und mich dann rausschmeißen wollen nur weil ich die dienstleistung in anspruch genommen hab die ich mir auch gekauft hab. naja... aber die müssen halt auch extreme kostenverursacher loswerden... weil du kommst die billiger wenn du nicht da bist...also wenn du nen übertraffic hast und die für jeden gb den du ziehst noch draufzahlen müssen weil die 9,95 den kostenrahmen nicht decken... macht schon sinn wenn man es mal aus den ihrer sicht betrachtet... weil der normalverbraucher saugt halt keine >200gb im monat...! sondern hat ne flat bei napster udn kommt vllt auf 5gb... bucht sein flug online... steigert mal 6tage im monat bei ebay für ne digicam und macht sein onlinebanking...! die rechnungen setzen sich aus umfragen in zeitungen zusammen... und nur 35% der leser sind halt wirkliche poweruser... da wird der balken in der statistik nicht so groß
     
  14. #13 26. Februar 2006
    Ja haste schon irgendwie recht mit aber wie kann man nur so inkompetent sein, wenn ich schon sowas aufbauen will muss man doch alles mitberechnen. Es gibt immer Ausnahmen sowas sollte schon so eine riesige Firma mit berechnen meiner Meinung nach.
    Komische Leute
     
  15. #14 26. Februar 2006
    Da sind sie doch selbst schuld wenn sie das nich mitberechnet haben !! :rolleyes:
     
  16. #15 26. Februar 2006
    sone diskussion gabs schonmal, derhaby gings genauso. da könnt nochma alles genau nachlesen. @Ethan: genau so isses, die mieten sich die leitungen und alles nur von der t-com.
    und wegs der flatrate die keine iss: klar isses scheise und in der werbung heists surfen soviel sie wollen, aber wenn man die agb nicht liest, isses das pech von jedem selber.
    wenn ein power user jetzt zb bei tcom iss und im monat 300gb zahlt, dass wäre der tcom egal, denen kostet es ja nichts mehr.
     
  17. #16 26. Februar 2006
    Ich weiß net wieso da son großes tarra rum geamcht wird immer! es ist bei ein paar Leuten vorgekommen. Ich habe jeden Monat ein Traffic von ~350-400GB bei 1und1! Das seit dem 1und DSL6000 anbietet! Bis jetzt ist noch gar nichts gekommen! Also was solls!
     
  18. #17 27. Februar 2006
    Wenn noch nix gekommen ist sei froh. Bzw kannst du nun Glück haben nachdem ich das gelesen hab. Das Problem bei der ganzen Sache ist einfach das diese Anbieter wie 1&1 und Tele2 und sowas einfach nur das Netz der Telekom nutzen und dafür Gebühren zahlen müssen die sich natürlich am gesamten Traffic messen.
    Dementsprechend sind die User die nen Riesentraffic verursachen schlecht fürs Geschäft und werden demnach "verbannt". Ich finde wenn die Anbieter es sich nich leisten können für diesen verursachten Traffic zu zahlen dann sollen die auch keine Flatrate anbieten. Es is einfach ein unding die Kunden auf diese Art und Weise rauszuhauen.
    Dann lieber bei T-Online bleiben mit dem DSL oder halt zu Anbietern wechseln die ihr eigenes Netz haben so wie lokal gesehen halt NetCologne oder HanseNet oder was ganz Deutschland betrifft Arcor. Bei intresse was Arcor angeht.... PM an mich :p
     
  19. #18 27. Februar 2006
    des is ja mal nice. ich glaub ich wechsel jez au zu 1&1 und wenn se mich abwerben wollen, dann zeig ich se an und bekomm endlos viel geld. naja.

    bb.
     
  20. #19 27. Februar 2006
    Also ich glaube mal ned das man noch 100€ bekommt wenn man Poweruser ist...
    Würde bestimmt noch mehr Stress geben als sie schon haben.
    Oder kann einer noch sagen das es das immer noch gibt bei 1&1?
     

  21. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...