1 Jahr lang in die USA

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Wanderer, 3. Februar 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 3. Februar 2007
    Hallo Leute,

    ich bin gerade dabei mich fuer ein Schuljahr in den USA zu bewerben. Ich bin gerade dabei meine Bewerbung an die Organisation international Experience abzuschicken.
    Meine Frage: Hat einer von euch schon mal so ein Jahr in den USA verbracht ? Bei welcher Organisation seit ihr geflogen und wo seit ihr hingefahren/würdet ihr mir empfehlen hinzufahren ?
    Bin für alle Geschichten offen.

    Vielen Danke schonmal.

    Wanderer
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 3. Februar 2007
    AW: 1 Jahr lang in die USA

    Ich war persönlich nicht in den USA, aber einige aus meinem Jahgang haben an solch einem Austausch mitgemacht.
    Den meisten von ihnen hat dieses Jahr viel gebracht denn sie kamen mit sehr guten Englisch-Kenntnissen zurück nach Deutschland und belegten auch alle den Englisch-Leistungskurs. Englisch-LK kommt sehr gut bei Bewerbungen an, weil es bei der heutigen Globalisierung sehr wichtig ist Englisch gut zu beherrschen. Ausserdem kommt das Jahr in den USA bei den Unternehmen gut an, weil es ihnen zeigt, dass man sich engangiert und im Falle eines Studiums fällt es einem leichter sich für ein Auslandssimester zu entscheiden.
    Ein Austausch kann auch Nachteile haben. Eine Schülerin aus meinem jahgang musste ihren Austausch abbrechen, weil sie mit ihren Austascheltern nicht zurecht gekommen ist. Diese haben ihr nicht erlaubt lange wegzubleiben und haben ihr auch andere Sachen verboten, die bei uns in Deutschland in diesem Alter selbstverständlich sind.
    Nachdem sie ihren Austausch abgebrochen hatte, musste sie natürlich auch nornal am Unterricht teilnehmen, da sie aber schon mehr als die Hälfte des Jahres verpasst hat, kam sie nicht mehr mit und musste das Jahr wiederholen.
    Es gibt also Vor- und Nachteile bei einem Austausch, wenn ich jedoch die Möglichkeit hätte, einen Austausch zu machen, würde ich diesen machen, auch wenn es bedeutet, dass man in Sachen Freiheit etwas zurückstecken muss.
     
  4. #3 5. Februar 2007
    AW: 1 Jahr lang in die USA

    Hi,
    ich werde vielleicht ab diesen Sommer gehen! Klar mit Laptop! Back2Thema: Also ich weiß und das sagen auch meine Eltern =) ,dass so ein Jahr sehr sehr hilft! Also es wirkt sich positiv auf dich und deine Zukunft aus!

    MfG
     
  5. #4 20. Februar 2007
    AW: 1 Jahr lang in die USA

    Tja und ich bin grad in den USA für ein Jahr. Also ich hol den Beitrag mal hoch wenn du noch Fragen hast, ist ja auch noch nicht so alt.

    Über deine organisation weiß ich nicht so wirklich was ich bin auf jeden fall bei iSt/asse und bin eigentlich relativ zufrieden auch wenn ich viel schlechtes gehört habe.

    Wegen der Empfehlung wohin... du kannst wählen wohin du willst? Kommt natürlich immer auf deine Interessen an. California Beach ist warscheinlich für die meisten am besten ka gibt überall neue sachen und irgendwie ist auch der sinn von dem austauschjahr was unerwartetes zu finden.

    Also sag einfach mal noch nen paar fragen dann kann ich dir direkt antworten geben^^.

    edit:
    kannst mir auch mal deine icq nummer geben dann adde ich dich...
     
  6. #5 20. Februar 2007
    AW: 1 Jahr lang in die USA

    Ich war 1 Jahr zum Austausch in England das war genial und man kann danach richtig gut englisch.Das mit den USA werd ich mir glaube ich auch noch einmal überlegen
     
  7. #6 20. Februar 2007
    AW: 1 Jahr lang in die USA

    hm... ich war zwar so für einen austausch nicht dort, aber ich bin da fast alles ferien, da mein dad in california wohnt. wenn du dort hin nen austausch machen würdest, dann würd ich dir auf jedenfall california empfehlen. dann kannste dort halt vielleicxht nach san diego oder L.A ist echt empfehlenswert und muss mann mal gesehen hab ist einfach ein traum dort. falls du dann in L.A bist besichtige mal die stadt santa barbara, einb tag durch die stadt und du wirst ne menge prominenter leute treffen die dort leben.^^

    mfg
     
  8. #7 20. Februar 2007
    AW: 1 Jahr lang in die USA

    Hi, ich bin gerade in Australien und es ist wirklich sehr geil coole leute hier, must nur erstmal den anschluss finden, ich weis nu wo die partys steigen usw :D , naja aber ich wueder sagen en halbes jahr reicht locker und das wird dein englisch auch schon imens verbessern :)
     
  9. #8 20. Februar 2007
    AW: 1 Jahr lang in die USA

    ich war ein halbes jahr in kanada
    und muss schon sagen, dass es mich, besonders in sprachlicher hinsicht, sehr viel weiter gebracht hat
    ist halt ma ne andre kultur etc
    gibt also vieles zu erleben ^^
    und viele gründe das ma zu machn

    negativ hab ich aber empfunden, dass man sich doch sehr doll wieder einleben musste
    also es hatte sich wirklich vieles in der zeit verändert
    aber irgendwann gewöhnt man sich auch daran ^^
     
  10. #9 20. Februar 2007
    AW: 1 Jahr lang in die USA

    Also bei mir sind 4 alten Klassenkollegen im Moment in der USA und Kanada (kommen in 1/2 Montaten wieder). Die Mitschülerin hat SOO übelst zugenommen und ist richtig fett geworden(hab nen aktuelles Foto von ihr gesehen). Die gehen bei deinen anscheindend jeden Tag zu McDonalds und BurgerKing oder so. Ne kleine Cola soll bei denen glaub ich über nen halber Liter sein. Ich würd auf jeden Fall auf die Figur aufpassen!
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...