11.Septemper /anschlag verfilmung

Dieses Thema im Forum "Kino, Filme, Tv" wurde erstellt von Semper, 22. Mai 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 22. Mai 2006
    hab letztens gesehen das sie den anschlag verfilmt haben, jedoch nicht andauernd in sicht der terroristen sondern von sicht der Feuerwehrleute und Polizisten.
    Nicolas Cage spielt da unter anderem die ahuptrolle.
    weiss jetzt nciht wie der heissen wird, hab eben in der werbung sogar zufällig als ich den thread hier schrieb gesehen das die Vorschau von "Flug 93?" Lief, ebenfalls mit dem anschlag bzw. entführung der terroristen...

    was sagt ihr dazu? zu emotional das man ihn nicht verfilmen sollte?
    oder ganz ok sollte man rhuig machen?
    oder total geschmacklos der Hinterbliebenen gegenüber?
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 22. Mai 2006
    Ich finds keine gute idee.
    Die versuchen geld mit den gefühlen anderer zu machen.
    Es sind so viele leute dort gestorben, ich glaub deshalb muss man die al quaida nicht noch mit nem film ehren und geld machen.
    Das ist für mich eindeutig das falsche thema für nen film..
     
  4. #3 22. Mai 2006
    man sollte es nicht verfilmen ist doof :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

    MFG
    alfa04
     
  5. #4 22. Mai 2006
    geschmacklos - that's all - es gibt themen die sollten tabu bleiben.

    aaaaber - bei uns im nachbarort gibts ne discothek die nennt sich afw (alter flugplatz wethau) - die haben jetzt am 20.5. ne schranzparty gehabt und für ihre flyer die einstürzenden türme des WTC als hintergrund verwendet - und das thema der party war "flugstunden" - das is imho noch herber als der film. leute gibts... da hat ne dose chappi mehr hirn.
     
  6. #5 22. Mai 2006
    Sorry,
    kann eure Meinungen garnicht teilen???
    Wo ist das Problem??
    Hat jemand protestiert als "Überleben", "Titanic", "Das Große Erdbeben von LA" oder "Soldat james Ryan" (um nur ein paar zu nennen) verfilmt worden sind?
    Dort sind auch Leute gestorben, und manche davon Leben noch heute, da hat sich auch kaum einer drum gescheert.
    Oder liegt es daran das man bei diesen Ereignissen , nciht "live" dabei war??
    Naja meinet wegen sollen sie es ruhig verfilmen, wenner gut ist werd ich mir den auch evtl. angucken.

    Finde es viel mackaberer das "Hostel" gezeigt wird, das basiert nämlich auch auf der Geschihte eines russischen Folterhotels!

    Gruß Dennis
     
  7. #6 22. Mai 2006
    eben, muss meinem vorredner recht geben. solche ereignisse, egal wie grausam sind historisch wichtig und werden so oder so früher oder später verfilmt. beispiele brauch ich da auch nichtmehr zu nenenn. beim 11ten september ist das ding einfach das es noch nicht so lange her ist.. aber titanic wurde ja auch mehrfach verfilmt. ich denke da kommt noch einiges zum 11ten september ! wenn die da allerdings irgendwann ne love story oder so einbauen lach ich mich tot :D
     
  8. #7 22. Mai 2006
    Ich finds nicht gut das Sie ein film darüber drehen :( :( :(
    sie spielen mit den Gefühlen der anderen das ist eien blöde idea.
     
  9. #8 22. Mai 2006
    also euren argumenten nach dürften auch kenie filme übern ww2 oder jeden andere krieg verfilmt werden da dort auch hinterbliebene sind und das "geschmacklos" ist...
    denkt mal nach bevor ihr postet so ziemlich jedes schlimmer ereignis der neuzeit (ob krieg naturkatastrophe terroanschlag oda what ever) wrude verfilmt ...
     
  10. #9 22. Mai 2006
    So ein scheiß wo für machen sie den blöden Film.
    Ich find es :poop: :
    Mfg
     
  11. #10 22. Mai 2006
    Die verfilmen ja heut zu Tage alles.
    Hauptsache es bringt Geld ein.
    Aber wenn sie sowas machen, dann schon richtig aus der Sicht der Terroristen, wen intressiert das denn, was die feuerwehr leute gemacht haben?
    ;D
    gruß
     
  12. #11 22. Mai 2006
    Auf den Film bin ich gespannt

    da er ja sp realitäts nah gedreht ist

    Naja is eig ein makaberes thema aberr es ist zeit die ereignisse revue passieren zu lassen
     
  13. #12 23. Mai 2006
    Das is doch ma ne Klasse Antwort!!!!!!!!!
    ich liebe Leute die in einem DISKUSSIONS-FORUM, solch geistig wertvolle, Antworten geben.
    Fällt euch echt keine bessere Argumentation ein??
    Oder reicht euer Verstand nur für das Wort "Scheisse"????
    Sorry das ich dich grad rausgepickt hab, aber du warst der berühmte Tropfen!

    @die andern die den Film geschmacklos finden, was sagt ihr denn zu den anderen (von der Menge her nicht unerheblichen), Katastophenfilmen???
    Auch geschmacklos??

    Und der Vor-Vorredner von mir: Wen interessiert was die Feuerwehrmänner gemacht haben???
    naja ich denke mehr als die Terroristen, denn für die wars nach dem "reinflug" erledigt!!!

    Gruß Dennis
     
  14. #13 23. Mai 2006
    Man kann es von beiden seiten sehen, einerseits werden die Hinterbliebenden wieder damit konfrontiert, andererseits sieht man mal alle dokus die es darüber gab in einem film, ich hoffe das er gelingt und kein Flopp wird weil dann gibt es viele diskusionen darüber ob man ihn zeigen soll oder nicht!
     
  15. #14 23. Mai 2006
    wird sicher n Flopp,da es den Menschen weh tut,die dabei waren oder die selbst Verwandte hatten die an dem Anschlag gestorben sind
     
  16. #15 23. Mai 2006
    Klar wieso nicht verfilmen?
    Es gab genug ereignisse die man verfilmt hat die bewegend waren. Aber ich denke die zeit is noch nicht gekommen um den Anschlag zu verfilmen.

    greetz
     
  17. #16 23. Mai 2006

    bin der selben meinung. es sollte ruhig noch ein bisschen ruhen bis sowas verfilmt werden könnte, aber man konnte eigentlich schon davon ausgehen das so etwas irgendwann verfilmt wird.
     
  18. #17 23. Mai 2006
    in meinen augen zwar nix schlimmmes darüber einen film zu drehen aber mir kommt es so vor wie als würde es hier nur ums geld gehen -.-
    normalerweiße läst man ein ereignis über den längeren zeitraum unberührt und dreht dann einen film (zb München) aber so schnell wie der hier kommt geht es glaube ich ich nur um Geld.

    und @Mr.Burns
    wie soll der bitte realitäts nah sein xD?
    keiner außer die finder des flugschreibers wissen was passiert ist und das ist alles top secret und wegen einem film wird niemand denen diese akten geben.
    alles wird denke ich mal so werden wie es die amis gerne hätten von wegen die tollen helden die die bösen terroristen ordentlich vermöbeln aber dann tragisch aber heldenhaft sterben xD :p

    erwarte erlich gesagt nicht viel vom film^^
     
  19. #18 24. Mai 2006
    Also ich finds gut das die sowas verfilmen! Wenns denn Realitätsgetreu gedreht wurde.

    Es gibt viele Gründe sowas auf die Leinwand zu bringen.

    1.) Die Nachwelt (also unsere Kinder die des nicht so genau Mitverfolgen konnten)
    bekommen einen Eindruck von desssen, was mal WAR.

    Gut mehr als einen fällt mir jetzt net ein.

    Nicht jeder Anschlag war so demens in seinen Auwirkungen (hat jeder Mensch auf der ganzen Welt
    gespürt). Das muss einfach verfilmt werden.

    Mal angenommen Jesus wurde letztes Jahr gekreuzigt. Würdet ihr da auch NEIN zu einer Verfilmung sagen???????
    Jesus wurde schon 100mal verfilmt, und heute sind wir froh das es sowas überhaupt auf der Leinwand gibt.
    Also die Gefühle und das Leid das er durchgemacht hat!
    (war zwar´n blödes Beispiel, kommt dessen aber ziemlich gleich was die Auswirkung angeht)

    @Soulrunner:
    Ich denke je früher so ein Film nach einem Ereigniss gedreht wird, desto mehr sind die Gefühle und Ängste der Schauspieler im Vordergrund und desto besser wird dann evtl. auch der Film.
    (hört sich jetzt vielleicht ein wenig makaber an, aber so isses)

    Mfg Thor
     
  20. #19 24. Mai 2006
    Ich finde es auch Gut das man den Film gemacht hat. Die Muslime haben auch einen Film gegen Amerika gemacht also ist der Film gegen die radikalen Muslime gut und dann bekommt man mal vll noch bisschen mehr mit was dahinter steckt. HAb den Film leider noch nciht gesehen aber weder das bald machen.
     
  21. #20 24. Mai 2006
    Ich weiß nicht auf der einen Seite würde ich sagen ja man kann es (sollte es) verfilmen auf der anderen Seite sage ich nein das war zu hart und man weiß alles darüber und aht alles gesehen.
     
  22. #21 24. Mai 2006
    ------>GESCHMACKLOS<--------
    Mehr kann ich dazu nich sagen! X( :rolleyes:
     
  23. #22 24. Mai 2006
    Alles wird verfilmt, nahezu jedes tragische Ereigniss.
    Titanic, Flugzeugentführungen und nun halt der 11. September.
    Geschmacklos hin oder her. Gucken werden das mit Sicherheit viele.
    Vielleicht sollte man auch mal das aus der Sicht der Feuerwehrleute und Helfer sehen.
     
  24. #23 24. Mai 2006
    Naja, was soll man den dan schon viel machen??

    man weiß ja wie es endent!!!
    finde das nicht soo gut....:(

    mFg
    Vadim-X
     
  25. #24 24. Mai 2006
    www.flug93.de

    hab ich eben in der Werbung gesehen zum ersten mal.
    lade mir gerade den trailer runter.
     
  26. #25 25. Mai 2006
    und nur werd Tabus bricht,
    deckt die Wahrheit auf.

    Man sollte sowas nicht als Tabu sehen.

    Titanic ist ja auch kein Tabu
    und wenn es denn Film nicht gegeben hätte,
    könnten sich die Leute heute nicht vorstellen,
    was damals auf dem Schiff anging.


    greetz XP3000
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...