5 Jahre Haft für Mißbrauch an 11jähriger

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Broiler, 17. Januar 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 17. Januar 2007
    Fünf Jahre Haft wegen Missbrauchs von Elfjähriger
    Wegen mehrfachen schweren sexuellen Missbrauchs und Schwängerung eines elfjährigen Mädchens hat das Landgericht Stendal einen 50-Jährigen zu fünf Jahren Haft verurteilt.

    Die Jugendkammer sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte von Januar bis Mitte Juli 2006 in zehn Fällen ungeschützten Geschlechtsverkehr mit der damals elfjährigen Tochter einer Bekannten hatte und das Kind schwängerte. Die Schwangerschaft des Mädchens, die später abgebrochen wurde, werteten die Richter als strafverschärfend. Als strafmildernd wurde das Geständnis des Angeklagten berücksichtigt.

    Als Höchstsstrafe hatte dem Angeklagten 15 Jahre Haft gedroht. Zu seinen Gunsten werteten die Richter die Tatsache, dass er "in einer Nähebeziehung" zu dem Mädchen stand. Der Täter habe zunächst Erziehungsaufgaben wahrgenommen, das Kind von der Schule abgeholt und ihr bei den Aufgaben geholfen. In der zunächst Vater-Kind-ähnlichen Beziehung sei es nach einiger Zeit auf Initiative des Angeklagten in dessen Wohnung und in der Wohnung der Mutter der Elfjährigen in Salzwedel zu den sexuellen Handlungen gekommen. Im März oder April vergangenen Jahres sei das Kind dann schwanger geworden. Ein DNA-Test hatte bestätigt, dass der Angeklagte das Kind gezeugt hatte. Laut dem psychiatrischen Gutachten ist der Mann voll schuldfähig. Der Angeklagte sitzt seit August in Untersuchungshaft.

    Mit seinem Urteil blieb das Gericht unter dem Antrag der Staatsanwaltschaft, die eine Freiheitsstrafe von fünfeinhalb Jahren gefordert hatte. Die Verteidigung hatte vier Jahre Haft gefordert. Der Prozess fand bis auf die Anklageverlesung unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Auf die Vernehmung des Mädchens, das heute in einer Pflegefamilie lebt, war verzichtet worden. Das Urteil gegen den Angeklagten ist noch nicht rechtskräftig.



    Kann man es so einem Menschen ein Geständnis noch als strafmildernd ansehen???


    Mich würde mal eure Meinung zu der ganzen Sache interessieren...
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 17. Januar 2007
    AW: 5 Jahre Haft für Mißbrauch an 11jähriger

    Klingt ja ziemlich radikal aber stimmt schon. Manche Menschen haben einfach ne Schraube locker. Selbst wenn es einvernehmlich war ist es verboten und gehört bestraft. Sein Geständnis kann er sich da hinstecken wo keine Pflanzen mehr wachsen. Strafmildernd soll sowas nicht gewertet werden.
     
  4. #3 17. Januar 2007
    AW: 5 Jahre Haft für Mißbrauch an 11jähriger

    was!! nur weil er seine tat nicht abgestritten hat, was sowieso kein sinn gehabt hätte, wurde die strafe so derbst vermindert?
    das leben des kindes und vor allem die erinnerungen an die kindheit sind nun vollkommen zerstört. sie ist fürs ganze leben bestraft...der typ nur für die nächsten 5 jahre...naja ist ja auch nicht der einzige fall, wo das so ist...
     
  5. #4 17. Januar 2007
    AW: 5 Jahre Haft für Mißbrauch an 11jähriger

    Vorweg
    @ nilzzz: Vogelfrei gute Idee *g*

    Jetzt mal ernst:
    5 Jahre dafür das er ein 11 Jähriges Kind mehrfach Sexuell Missbrauchte und noch Schwängerte nur weil er ein Geständtniss abegeben hat ist totaler irrsinn, da auf ganz normalen Missbrauch mehr als 5 Jahre steht und das sind dan keine Kinder das sind Erwachsene, bei Kindern ist das viel schlimmer und wen er ihr bei Hausaufgaben half und so weiter das Kind hat ein Schaden erlitten sowohl physisch als auch Körperlich. Das 5 Jahre bei weitem nicht ausrechen um diesem Mann zu strafen.
    Vorallem die sogenannte Vater-Kind-ähnlichen Beziehung schadet den Kind da es wohl nie mehr so richtig vertrauen zu anderen Leuten entwickeln wird.
    Solche Leute gehören Lebenslänglich in einzelhaft um darüber nachzu denken das sie in der Zeit nicht nur ihr eigenes Leben zerstört haben sondern auch das eines Kindes das sein Leben noch vor sich hätte. In einzelhaft da Kinderschänder und Vergewaltiger im Knast nicht sehr angesehen sind.
     
  6. #5 17. Januar 2007
    AW: 5 Jahre Haft für Mißbrauch an 11jähriger

    Der Kerl hat glück das ich die kleine nicht kenne ...

    Ich bin gegen die Todesstrafe , denn ich denke nicht das Menschen über das Leben von anderen Menschen richten dürfen , jedoch bei einer solchen Tat , würde ich selbst die Spritze geben ...

    Was hat der Kerl davon ? Welche 11 jährige hat denn bitte körperliche Reize , denen man(n) erliegen kann? Natürlich fertigen auch keine körpelichen Reize so eine Tat aber ich verstehe nicht was einen Menschen zu sowas treiben kann ...
    Irgendein schlauer Psychoheini wird wahrscheinlich sagen , Krankheit oder sowas , unheilbar natürlich ... was passiert mit Menschen die unheilbar krank sind ? Richtig , sie sterben ...

    Glaub ich reg mich gerade nen bischen auf , sry dafür ...



    Wenn lebenslang , dann lebenslang unter Qualen , Kinderschänder sind mit Recht selbst im Knast die unterste Schicht und das sollte er dann auch zu spüren bekommen !
     
  7. #6 17. Januar 2007
    AW: 5 Jahre Haft für Mißbrauch an 11jähriger

    Also Ich finde, dass man ihn in ne Psychatrie einsperren sollte, denn ****philie ist eine Krankheit. Ich weiß, dass viele hier ne radikale Meinung vertreten, von wegen erschießen o. Ä., aber ich glaube nicht daran, dass es ausreicht Menschen, die Straftaten begehen, zu morden. Vor allem nicht in solchen Fällen, sondern man muss potenziellen Täter zeigen, dass es eine Krankheit ist, und das ein Arzt helfen kann, bevor es zu spät ist, bevor die Tat begangen wurde. Hab letztens nen Bericht, ich glaub bei Spiegel TV, gesehen, wo ein junger Mann erzählte, dass er jetzt weiß, wann er sich (und Andere) in Gefahr begibt, bzw. wann die Situation aufgrund seiner Gedanken außer Kontrolle geraten könnte...



    Ich versteh dich da net so ganz, willste damit sagen, dass Menschen, die nicht unheilbar krank sind, nicht sterben?
     
  8. #7 17. Januar 2007
    AW: 5 Jahre Haft für Mißbrauch an 11jähriger

    Wenn man vorher sehen könnte ob jemand die Neigung hat solch eine Tat zu begehen , dann sollte man ihn einweisenn aber auch nicht wieder rauslassen , diese Menschen sind nicht heilbar ! Wie oft sind solche Menschen nach einer Heilung bitte wieder zu nem kleinen Mädchen gegangen und haben sich genommen was sie wollten ? kA weiß keine Zahl aber wenns 100 mal war dann war es 100 mal zu viel !
    Für mich gehören diese Menschen für immer weggesperrt oder unter die Erde ...
     
  9. #8 17. Januar 2007
    AW: 5 Jahre Haft für Mißbrauch an 11jähriger

    das verrückte ist ja auch noch das er nach 5 jahren wieder draußen ist,
    und weitermacht da "wo er aufgehöhrt hat" bzw. sich neue opfer sucht....

    ich kann solche menschen nicht ab, die gehöhren eingesperrt und
    zwar wie schon erwähnt: lebenslang..!!

    worauf 50 jährige säcke kommen, haben dies echt nötig das leben eines
    kindes zu zerstören!? ----
     
  10. #9 17. Januar 2007
    AW: 5 Jahre Haft für Mißbrauch an 11jähriger

    Klar, die Veranlagung bleibt bestehen, aber man kann den Leuten beibringen mit ihren Gedanken umzugehen, zu leben ohne andere auf solche Art zu verletzen, es gibt diese Möglichkeiten, nur net im Knast.

    Sobald du eine Zahl hast, wär ich froh wenn du sie mir per pn zuschicken oder hier posten könntest, dann wissen wir alle wieviele Rückfälle es da wirklich gibt.


    P.S. Dummheit und Intoleranz sind auch unheilbar und machen teilweise noch größeren Schaden, trotzdem verlangt keiner, dass dummer oder intolerante Menschen eingesperrt/ermordet werden...

    PPS Klar, aber er geht wahrscheinlich auch in einen normalen Knast, nicht in eine Anstalt, die speziell auf solche Fälle spezialisiert ist...
     
  11. #10 17. Januar 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: 5 Jahre Haft für Mißbrauch an 11jähriger

    Ja schon mal dran gedacht was wäre, wenn er nicht gestanden hätte??
    Dann hätte das Mädchen höchstwahrscheinlich vor Gericht aussagen müssen.
    Welche Qualen das nochmal für das Kind wären, die dadurch erspart worden sind,
    kannst du dir scheinbar nich vorstellen.


    Genau richtig erkannt. Keine Heilung möglich.
    Wenn man davon ausgeht, dass 1% der männlichen Bevölkerung ****phil ist,
    sind das allein in Deutschland fast 300 000.
    Das solche Leute sich nicht in Therapie trauen, liegt unter anderem an Beiträgen und Meinungen wie du sie von dir lässt. Wer ****phile Neigungen öffentlich zugibt,
    wird von vornerein als Kinder:love:r abgestempelt und darf sich noch
    dazu anhörn, wie schön grausam er doch am Besten verrecken soll.
    Denn Therapie beinhaltet im Endeffekt immer auch die Gefahr, dass Bekannte, Verwandte oder auch Fremde davon mitkriegen.

    Dass durch solche hohlen Parolen keinem Kind geholfen oder grausame Leiden und Qualen erspart werden, sondern im Gegenteil, es gerade durch die oftmals existierende Unterdrückung oder Verdrängung der ****philen Sexualität ohne die helfende Therapie zu mehr und schrecklicheren Mißbrauchsfällen kommt, scheint dir noch nicht gekommen zu sein.
    (das heißt jetzt nicht, dass ****phile ihre Sexualität ausleben sollen, sondern dass sie sich eingestehen und kontrollieren lernen sollen)
    Aber um das zu Begreifen müsste man ja seinen Verstand
    benutzen und seine primitiven Rache- und/oder Hassgefühle überwinden.
    Das scheint selbst in unsrer heutigen modernen Zeit vielen
    noch nicht möglich.
    Wahlweise auch mal hier klicken:
    ****philie - Du Schwein, du perverses Schwein - RR:Board
     
  12. #11 17. Januar 2007
    AW: 5 Jahre Haft für Mißbrauch an 11jähriger

    Meiner Meinung nach ist sein Geständnis nicht strafmildernd. Er wusste, dass man ihn überführt hat, und hat dann ausgepackt um eben eine mildere Strafe zu bekommen...
    Dann hat er ja bekommen, was er wollte..pah !
    5 Jahre find ich auch viel zu wenig wenn die Höchsttrafe 15 Jahre beträgt!!
    Die war 11..woah und der hat die dann noch geschwängert..
    Bin wiedermal enttäuscht von der Justiz :/
    Hätte er es abgestritten und nicht gestanden wäre er trotzdem überführt gewesen...DNA ^^
     
  13. #12 17. Januar 2007
    AW: 5 Jahre Haft für Mißbrauch an 11jähriger

    5 jahre sind viel zu wenig... unserer meinung nach sollten solche ****phile penner abgeknallt werden... mit ihrem verbrechen zerstören diese leute das ganze leben eines kindes...
    der hammer ist noch das zz Raubkopierer mehr freiheitsentzug bekommen als sexuelle Straftäter...
    was diese punkte angeht hat deutschland ein total beschissenes rechtssystem..

    lg MuK
     
  14. #13 17. Januar 2007
    AW: 5 Jahre Haft für Mißbrauch an 11jähriger

    5 jahre sind eindeutig zu wenig!!! kriegt man nicht auch so viel für raubkopieren?! naja, wenn raub kopieren so schlimm ist wie sich an 11 jährigen zu vergreifen, dann weiß ich auch nicht mehr weiter. also ich hätte dem typen bei geständnis mind 8 jahre gegeben.

    threat
     
  15. #14 17. Januar 2007
    AW: 5 Jahre Haft für Mißbrauch an 11jähriger

    So eine milde Strafe ist wirklich erschreckend. Wie schon gesagt wurde werden manche Raubkopierer härter bestraft als solche perverslinge. Ich bin ebenfalls gegen die Todesstrafe und gegen Folter. Aber in solchen Fällen sollte man den Typen öffentlich und vor laufender Kamera kastrieren. Danach sollte man ihn auf ewig wegsperren.
    Solche milden Strafen wegen sowas sind einfach lächerlich.

    MfG
    mouZeKilla
     
  16. #15 17. Januar 2007
    AW: 5 Jahre Haft für Mißbrauch an 11jähriger

    also ich finde 5 jahre kanst für jemanden der nen kind missbraucht viel zu wenig. Das gesetz ist übehraupt nicht gerecht. es gibt sachen, wenn man ne bank überfällt bekommt man manchmal ne längere sztrafe als wenn man ein kind vergewaltigt. in amerika werden solche leute entweder für immer weggesperrt oder sie werden umgebrahct. das finde ich besser.
     
  17. #16 17. Januar 2007
    AW: 5 Jahre Haft für Mißbrauch an 11jähriger

    Find 5 Jahre eindeutig zu wenig und die zur Strafmilderung angegebenen Argumente total schwachsinnig.
    Der sollte lebenslang mit anschließender Sicherheitsverwahrung (heißt das so? Mir ist das Wort grad entfallen *schäm*) bekommen.
    Was solche Menschen tun ist für mich mit das Schlimmste, was man einem Menschen nur antun kann. Da ist Mord finde ich besser. Wenn ich auch das natürlich nicht befürworte. Aber die Opfer machend anach keine Qualen mehr durch.
     
  18. #17 18. Januar 2007
    AW: 5 Jahre Haft für Mißbrauch an 11jähriger

    typisch deutsches rechtssystem .. 5jahre sind definitiv zu wenig
    wiederlich dieser mistkerl .. allerdings frag ich mich ob der geschlechtsverkehr freiwillig war oder nicht
     
  19. #18 20. Januar 2007
    AW: 5 Jahre Haft für Mißbrauch an 11jähriger

    5 Jahre, obwohl er voll schuldfähig war????????
    Wenn ich etwas an Deutschland ´hasse, dann ist es, dass die Justiz immer und immer wieder versagt.
    In Amerika hätte man den zum Tode verurteilt, Geständnis hin oder her und anders hat ers ja auch net verdient.

    mfg Chakuza
     
  20. #19 20. Januar 2007
    AW: 5 Jahre Haft für Mißbrauch an 11jähriger

    Ist ganz schön wenig in meinen Augen, na ja, deutsches Rechtssystem. Versteht das einer von euch?
    Hm, das Mädchen wird sein leben lang daran zu kauen haben, und was bekommt der Mann, 5 Jahre, was für ne Gerechtigkeit!
     

  21. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...