5000 stellen sich gegen Rechtsextremismus

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von z3Ro-sHu, 10. Juni 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 10. Juni 2006
    Link:

    Etwa 5000 Menschen haben in der WM-Stadt Gelsenkirchen friedlich gegen Rechtsextremismus und Fremdenhass demonstriert. Anlass war ein Aufmarsch von knapp 200 Anhängern der rechtsextremen NPD.

    "Die mit Nadelstreifen und Geld sind gefährlicher"
    Auf der Gegenkundgebung in der Innenstadt warf Vizekanzler Franz Müntefering den Rechtsextremisten vor, sie wollten die Fußball-WM missbrauchen, um Fremdenfeindlichkeit zu säen. "Diese braune Soße soll in Deutschland nie wieder eine Chance haben, nie mehr", rief Müntefering den Gegendemonstranten zu. Der Vizekanzler warnte, nicht nur die gewaltbereiten Nazis in Springerstiefeln seien gefährlich, sondern auch die, die deren Aktivitäten mit ihrem Geld möglich machten: "Vielleicht sind die mit den Nadelstrefen und dem Geld sogar die gefährlicheren." Was die NPD versuche, sei eine "alte Masche", so Müntefering: "Minderheiten verantwortlich zu machen für die Probleme, die es gibt."

    "Kleines Häuflein verlotterter Rechtsextremisten"

    Bundestagspräsident Lammert forderte die Bürger auf, ein Zeichen gegen "den Auftritt dieses kleinen Häufleins verlotterter Rechtsextremisten" zu setzen. Deutschland wolle sich bei der WM als freundliches und weltoffenes Land zeigen. "Das lassen wir uns von niemandem vermiesen", sagte der Bundestagspräsident. Er wies darauf hin, dass unter den 700 Fußballern der WM nur 23 Deutsche und die übrigen Ausländer seien: "Fremdenhass darf bei uns keine Chance haben."

    Auflagen für NPD-Demo

    Den Rechtsextremisten wurden von der Polizei nach Angaben von Einsatzleiter Peter Honnef Auflagen gemacht. So wurde der Zugweg auf rund einen Kilometer und die Zahl der mitgeführten Fahnen beschränkt. Die Demonstration der Rechten war erst gestern vom Bundesverfassungsgericht gestattet worden. Eine schriftliche Begründung der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts solle kommende Woche erfolgen, sagte eine Sprecherin des Gerichts. In der Vorinstanz hatte das Oberverwaltungsgericht die Demo verboten und einen Beschluss der Stadt Gelsenkirchen bestätigt. Das Oberverwaltungsgericht hatte darauf hingewiesen, dass vor dem außergewöhnlichen Hintergrund der WM eine Gefährdung der öffentlichen Sicherheit bestehe.

    NPD sagte Demonstration in Jena ab

    In Jena sagte die NPD unterdessen eine ebenfalls für heute geplante Veranstaltung nach einem gerichtlichen Verbot ab. Wie das Rechtsamt der thüringischen Stadt mitteilte, gibt es keinen Ersatztermin. Das Verwaltungsgericht in Gelsenkirchen bestätigte das Verbot eines für heute geplanten Aufmarsches der NPD in Herne.
     

  2. Anzeige
  3. #2 11. Juni 2006
    hehe da kommt für die mal die möglichkeit sich zu presentieren und tada xD^^
    plötzlich sind genung normale leute da um denen alles zu vermisen :)
    yeah weiter so.

    in einem land das den slogan trägt "die welt zu gast ebi freunden" haben rechtsextreme recht wenig verloren.
     
  4. #3 11. Juni 2006
    Auch wenn immer wieder Menschen auftauchen, uns erzählen wollen, das Nazi sein, was mit Stolz auf Deutschland zu tun hat, und das Argument bringen: "Wenn man sagt, ich bin stolz ein deutscher zu Sein, ist man gleich ein Nazi!", kann und muss man als Mensch sagen: Haut ab!

    Lasst euch von niemanden erzählen, das die Zeit unter Adolf Hitler nicht so schlimm war. Und auch das Argument mit der vielen Arbeit ist doch nun wirklich Idiotisch. Warum gab es so viel Arbeit?

    Wir könnten heute auch alle in Lohn und Brot stecken, wenn wir einen gewissen Teil unserer Gesellschaft (teils Behinderte, Ausländer und Mitglieder bestimmter Politischer Lager) die Arbeit versagen würden.

    Und die, die dann noch keine Arbeit hätten, würden in Künstlich erzeugten Einrichtungen für die Ethnische Säuberrung arbeiten oder in Fabriken Waffen zusammen schrauben.

    Natürlich gab es auch unmengen von Menschen, die im diensten des Führers Waffen trugen und damit Kriege führten.


    Dieses Argument ist also überbewertet und nicht mehr als eine Wunschdarstellung durch verblödete Menschen.

    Kein Platz für Nazis!
     
  5. #4 11. Juni 2006
    find die aktion super!

    aber es is mir total unverständlich wie das verfassungsgericht einfach mal wärend der wm zulässt das solche vögel demonstrieren dürfen...
    vieleicht wollte man der welt einfach mal zeigen was für dumme menschen es doch gibt :D
     
  6. #5 12. Juni 2006
    Finde auch das es eine geile Aktion ist, vor allem der Müntefering ist ja mal cool :D

    Aber die haben hier überhaupt nichts zu suchen. NAZI WOLLEN WIR HIER NICHT!!!
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - 5000 stellen gegen
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.056
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    763
  3. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.405
  4. [Video] Wunderharke 5000

    BHfanatico , 14. September 2012 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.284
  5. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    665