Agenda 2010 - Die Rede2003 vs. Realität 2008

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Deejayy, 20. März 2008 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 20. März 2008
    Ein sehr interessanter Artikel, der anhand diverser Fakten und Studien versucht aufzuzeigen, wie es jetzt, 5 Jahre nach der berühmten Rede Schröders, um die Reformen steht und wie sehr das Bild der Agenda mittels Medien doch verzerrt wird.


    Was haltet ihr von diesem Bericht?

    Wie schätzt ihr generell die Agenda 2010 ein? Seit ihr eher Befürworter oder Gegner dieser?


    Greetingz

    Timo
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 20. März 2008
    AW: Agenda 2010 - Die Rede2003 vs. Realität 2008

    Ich bin ein gegner der agenda da sich alles zum schlechten hingewendet hat finde ich was hat sich den gebessert durch agenda 2010
     
  4. #3 20. März 2008
    AW: Agenda 2010 - Die Rede2003 vs. Realität 2008

    wie waers mit nem Fragezeichen ?! toller Beitrag !! sehr ausfuerhlich !!

    B2T:
    Es ist ja fast genau so eingetreten ...

    ist ja auch so eingetreten ... bis auf die Renten die steigen ja jetzt sogar nen bissel !!

    Jap ... mehr eigenleistung ... +3% MwSt, etc.


    trifft auch zu ... hmm ... naja bis auf die Unternehmer ... wie man ja im Beitrag unten zur Realitaet sieht ... die zahlen effektiv ja so ca. 17 % Steuern ... und die normalsterblichen?? kann mich an einen Zeitungsartikel erinnern von vor 2 Wochen oder so ...
    Dem Deutschen Buerger bleibt von jedem Euro nach den ganzen Abgaben (Steuern) noch 48 Cent dieser Aussage nach gehen ueber 50% an den Staat ... sehr toll wenn man ueberlegt das man jeden zweiten Tag morgens aufsteht um sich fuer vater staat den ***** aufzureißen !!!

    mal ganz ehrlich ich finde Die Politiker Gehaelter ja noch ganz OK was 3st ist sind die Manager Gehaelter ... kleines Bsp.
    - ich bin Azb eines großen Deutschen Unternehmens bzw. Aktiengesellschaft ...
    somit hat dieses Unternehmen natuerlich auch einen Vorstand ... ich habe mit ein paar mitAzb´s(aus Spaß) anhand des Jahresgehaltes "ungefaehr" das Stundengehalt unseres Vorstandsvorsitzenden ausgerechnet und wir durften mit freude feststellen das der in der Stunde mehr verdient als wir im Jahr !!!! und das find ich mal toll wenn man dazu noch bedenkt das dieses unternehmen vor kurzem noch Schlagzeilen wegen Personalabbaus gemacht hat !! zu hohe Personalkosten ?!?! da fehlen mir die worte ....

    [..] hab keine Lust hier den zu dem ganzen Text was zu schreiben will euch auch noch was uebrig lassen ^^

    hmmm ...
    ob ich da noch was zu sagen muss !??!
    gibbet leider immer noch mehr als genug von den Sozialschmarozern die schoen H4 oda Sozi-Kohle kassieren und nen dicken LCD-Tv im wohnzimmer haben ... da gibt es nichts hinzuzufuegen :-(

    alles in allem war die Agenda 2010 meiner Meinung nach ein riesen großer Flop das haben die Leute frueh genug erkannt und deswegen hat die SPD auch keine Mehrheit mehr gekriegt !!

    MfG seT-87
     
  5. #4 23. März 2008
    AW: Agenda 2010 - Die Rede2003 vs. Realität 2008

    Hmmh, scheint wohl nicht so ein interessantes Thema für euch zu sein!
    Schade! Man kann nunmal nicht immer den Zahn der ZEit treffen!

    Greetingz

    TImo
     
  6. #5 23. März 2008
    AW: Agenda 2010 - Die Rede2003 vs. Realität 2008

    Dies hatte nichts mit der Agenda zu tun.
    Nicht Schröder hat die MwSt erhöht.

    Du vergisst die Hälfte Kollege.
    Unternehmen zahlen genug Steuern. Frag doch mal den Mittelstand. Dieser wird dir was husten.

    Und du solltest eins nie vergessen,bevor du kritisierst.
    Wer bezahlt denn die Versicherungsbeiträge der Arbeiter zur Hälfte.
    Genau die Unternehmen.
    Dies waren im letzten Jahr etwa 300 Milliarden.

    Und was willst du mit 17 % Steuern.
    Hundesteuer oder Brandweinsteuer?
    Entscheide dich.

    Im Schnitt geht von einem Euro 52 Cent an den Staat. Nicht pauschalisieren.

    UNd was sind denn die ganzen Abgaben.
    Die Steuern sind zwar auch zu hoch aber sie sind gerade die Hälfte der ABgaben, die du anprangerst.
    Renten, Kranken, Pflege, Arbeitslosenversicherung gehören auch zu den Abgaben die du beklagst.
    Sehr toll nicht war.
    Wenn man aber die Versicherungen kürzen will. Wer regt sich dann darüber auf. Ich wette du wärst einer der ersten.

    Du Arbeitest nicht einen Tag für *****.
    Sondern einen Tag für deine Rente, deine Pflege, deinen Anspruch auf Arbeitslosengeld und für deine medizinische Betreuung. Wenn du dies als für den ***** bezeichnen will, ist die erbärmlich.

    Willst du denn darauf verzichten?


    würdest du seine Arbeit machen wollen. Ich denke nicht. Du würdest dem Druck keine 2 Tage aushalten.
    Zu jammern ist ja auch viel schöner, besondern weil man das was man fordert nie selbst leisten muss.
    Du verstehst von der Materie überhauptnichts. Kritisierst aber Entscheidungen.
    Es gibt 1000 Gründe für solch Entscheidungen. Du kennst 1 und meinst du hast das Recht dies zu kritisieren. Dies hast du nicht.



    hartz 4 war ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Genug ist aber noch lange nciht getan worden.
    Und die SPD verabschiedet sich ja schon wieder vom Kurs, siehte ALG1 Verlängung, aussetzen des Riesterfaktors in diesem JAhr usw., den Schröder gefahren ist aus Angst vor der Linken.
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Agenda 2010 Rede2003
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    257
  2. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.926
  3. Global Agenda

    wiet , 7. August 2011 , im Forum: PC & Konsolen Spiele
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    911
  4. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    2.554
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    337