Alkohol aufgehört

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von rtm, 26. Dezember 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. Dezember 2009
    Hallo!
    Ich habe seit 30 tagen keinen Alkohol getrunken nur zwei mal war ich beim Weihnachtsmarkt und habe einen Punsch getrunken! Möchte euch gerne fragen wann eigentlich vom Alkohol der Entzug kommen würde? Wenn man Alkoholiker wäre?
    Weil wenn man Süchtig ist eine Zigarette zu rauchen und cirka 1 Monat nichts raucht fangt dann der Entzug an ist das beim Alkohol auch so ?

    lg rtm
     

  2. Anzeige
  3. #2 26. Dezember 2009
    AW: Alkohol aufgehört

    wenn du alkohol abhängig bist beginnen die entzugserscheinungen dann wenn du unter deinem gewohnten pegel bist, sprich wenn der körper alles abgebaut hat!also spätestens nach 24h!
     
  4. #3 26. Dezember 2009
    AW: Alkohol aufgehört

    Also hast du erst seit ein paar Tagen keinen Alkohol getrunken, keine 30Tage, DU HAST GETRUNKEN. :rolleyes:

    Unterschiedlich, wenn du an nichts anderes mehr denken kannst oder du anfängst zu zittern, dann will dein Körper,... dann ist er auf Entzug.
     
  5. #4 26. Dezember 2009
    AW: Alkohol aufgehört


    Wielange dauert eigentlich das bis das eigentlich alles weg geht? Z.b Zittern,nachdenken ob ich alkohol trinken soll,wenn ich etwas getrunken hab ein wenig die gedanken ob ich noch eines aufmachen soll ?

    Wann ist das vorbei?
     
  6. #5 26. Dezember 2009
    AW: Alkohol aufgehört

    Kann man pauschal nicht sagen, ist von Person zu Person unterschiedlich, auch der Suchtgrad ist wichtig. Man kann diese Zeit verkürzen, indem man es versucht zu beschleunigen (zb Aktiv was dagegen machen, Medikamente nehmen etc pp)
     
  7. #6 26. Dezember 2009
    AW: Alkohol aufgehört

    in der Regel werden pro stunde 0,1 Promille abgebaut. Bei alkis is der Pegel immer so bei 1 -1,5 promill...
     
  8. #7 26. Dezember 2009
    AW: Alkohol aufgehört

    Ohje,da hat jemand aber wirklich guten Durst ;)

    Hmm,das ist wirklich von Mensch zu Mensch verschieden,aber mit anderen Dingen ablenken ist dabei sicherlich hilfreich,hast du bestimmte Hobbys?
    evtl. mehr Zeit darin Investieren...
    Öfter mit Freunden weggehen (aber nicht zum saufen)
    Oder mit der Freundin viel Unternehmen,ins kino gehen,in ein cafe,spatzieren etc.

    Das Zittern dürfte nach knapp 2-3 wochen eigentlich sicher überwunden sein,wenn dein Wille aufzuhören wirklich eisern ist...

    Nachdenken,am besten immer andere Dinge tun,immer bevor du dran denkst,dann tu irgendwas machen,aufräumen,saugen,putzen,wäsche waschen...einfach immer andere dinge tun um die sache in vergessenheit geraten zu lassen...
     
  9. #8 26. Dezember 2009
    AW: Alkohol aufgehört

    ich kann dir eins sagen aus erfahrung.....wenn du einmal regelmäßig alkohol getrunken hast...und sei es nur jedes wochenende sich richtig die kante gegeben ..oder unter der woche nur immer mal 1,2 bierchen.... dann wirst du zwar aufhören können mit dem alk...und wirst, da du kein harter alki warst, keine wirklichen körperlichen entzugserscheinungen durchmachen, ABER........................ du wirst immer an den alkohol denken...auch wenn es nicht jeden tag ist, aber spätestens an wochenenden oder ab und an mal abends im bett.... der gedanke an alkohol wird immer wieder kommen.....ähnlich wie mit dem kiffen oder anderen drogen....einmal erst blut geleckt und man wird es nie vergessen ;-)
     
  10. #9 26. Dezember 2009
    AW: Alkohol aufgehört

    Bevor wir hier anfange rumzu simpeln solltest du hier http://www.alkoholratgeber.de/ einiges durchlesen.
    Da findest du alles, ab wann man alkoholiker ist, wieviel Alk noch "gesund" ist und so weiter.
    Ist auf jeden Fall ne interessante Seite

    Ansonsten sind noch diese Seiten zu empfehlen

    ::: ALKOHOLISMUS-HILFE ::: Alkoholentzug, Entgiftung und Entwöhnung bei Alkoholsucht.

    Angeh


    .
     
  11. #10 26. Dezember 2009
    AW: Alkohol aufgehört

    Zu den körperlichen Entzugssymptomen gehören

    * Zittern (Tremor)
    * Starkes Schwitzen (Hyperhidrosis)
    * Pulsanstieg (Tachykardie)
    * Blutdruckveränderungen (meist Blutdruckanstieg, seltener aber auch Abfall
    * bei entsprechender Vorschädigung können auch Krampfanfälle auftreten

    Die psychischen Symptome des Entzuges können individuell sehr unterschiedlich sein und bis hin zu eine Delir (also einem schweren Verwirrtheitsbild) reichen. Typischen psychische Entzugssymptome sind aber:

    * Störungen der Konzentration und der Auffassung (Fahrigkeit)
    * Nervosität, innere Unruhe
    * starkes Verlangen nach Alkohol (Craving) und Einengen des Denkens auf das Thema Alkohol bzw Alkoholbeschaffung
    * Reizbarkeit
    * Depressive Stimmung oder stark schwankende Stimmung
    * Schlafprobleme
    * körperliche Unruhe

    Quelle:
    Alkohol - Entzugssymptome


    Alkoholentzug / Entgiftung bei Alkoholabhängigkeit


    [...]. Normaler Weise sind die Entzugserscheinungen nach 24 Stunden am schlimmsten, nach 3 Tagen ist der härteste Teil meist vorbei. Nach 7-10 Tagen sind die meisten Symptome verschwunden.

    Quelle:
    Alkohol Entgiftung und Entzugserscheinungen beim Alkoholentzug
     
  12. #11 27. Dezember 2009
    AW: Alkohol aufgehört

    Bin ich normal obwohl ich keine Anfälle bekomm wenn kein Bier in der Nähe ist? ^^

    Also ich habe einen Bekannten der eben dieses Problem hat. Und bei dem gehts innerhalb von 24 Stunden los.

    Fand die Frage sehr interessant ;)

    greetz et4hp
     
  13. #12 27. Dezember 2009
    AW: Alkohol aufgehört

    Habe jetzt selber auch 1 Monat absolut kein Alk getrunken, und ich brauch auch garnichts mehr zu Trinken wenn wir weggehen ist mir sogar lieber ;-).
     
  14. #13 27. Dezember 2009
    AW: Alkohol aufgehört

    Also würde erstmal fragen brauchst du den alk?????
    also drehst du durch wenn kein alk in dein blut hast?
    wenn nicht?!(wenn du kein alki bist!)
    verstehe ich nicht wieso du sowas fragst?


    mfg
     
  15. #14 27. Dezember 2009
    AW: Alkohol aufgehört

    vllt hat er ja angst einer zu werden?

    fand die frage auch interessant antworten haste ja schon
     
  16. #15 27. Dezember 2009
    AW: Alkohol aufgehört

    wenn er angst hat einer zu werden dann würde er von sich aus nicht mehr trinken?!
    wenn er es aber nicht schaffen würde von alleine aufzuhören?! dann ist er ein Alki und muss in therapie oder sowas!

    von daher kann er nicht angst haben einer zuwerden?!

    hatte mal im sommer probleme mit der lunge?! da sagte mir der arzt wenn ich angst hättest an lungenkrebs oder so zu sterben, dann soll ich aufhören zu rauchen?!
    und seit dem tag rauche ich keine kippe mehr?! ( weil ich angst hatte an lungenkrebs oder sowas zu sterben!)
    klar kann ich noch daran sterben aber das risiko ist kleiner daran zu sterben !

    Ich konnte aufhören weil ich angst hatte! also könnte er es auch?!
    PS: rauchte fast 10jahre
    mfg
     
  17. #16 27. Dezember 2009
    AW: Alkohol aufgehört

    ruf doch bei der sucht hotline oder so an das müsste soger kostenlos sein
     
  18. #17 27. Dezember 2009
    AW: Alkohol aufgehört

    das kannst du nicht pauschalisieren. Der Entzug bei Nikotin ist bei jedem Menschen anders. Bei mir sind nach einem Monat keine Entzugerscheinungen mehr vorhanden.
     

  19. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Alkohol aufgehört
  1. Antworten:
    14
    Aufrufe:
    1.136
  2. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    416
  3. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.568
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    291
  5. Antworten:
    14
    Aufrufe:
    1.806