AMD Athlon XP 2600+ übertakten zum 2.

Dieses Thema im Forum "Overclocking & Benchmarks" wurde erstellt von DarkBlood², 21. Mai 2006 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 21. Mai 2006
    Hi,

    also nachdem ich mir ein Modding Case mit genügend platz für kühler und frischluft gekauft habe (davor hatte ich ein Case, dass nur einen Platz für einen Lüfter hatte, also total isoliert war von Frischluft) und die Temperatur nun "normal" ist, wollte ich gerne meinen AMD Athlon 2600+ übertakten.

    Temp.: Motherboard 15- 25°
    Temp.:CPU 40° immer


    Zu meinen PC Daten ---->PC Daten


    Ich habe momentan meinen PC mit 1,9Ghz laufen ,wie viel Mhz kann ich aus meinem Pc noch rausholen? ;)

    jeder Post, aber sinnvoller, wir mit einer 10 belohnt ;)

    MfG

    DarkBlood²

    edit://hab ihn nun auf 3000+ laufen FSB auf 190 hoch gedreht...

    nun ja

    Temp bei 47° nun, aber es wird ned mehr, sondern manchmal sinkt sogar die Temp...bis auf 43°

    ist das normal?
     

  2. Anzeige
  3. #2 21. Mai 2006
    was bringt dir das deine cpu bei deinem system zu übertakten ... und naja ich denke mit dem einen pc 2700 ram kannste da ncih viel raus holen .... aber sonst wenn man davon absieht und du ne gute kühlung hast schätze ich ma das du denn auf 2,4 bekommst .... aber ich denke nich das du sowas mit deinem jezigem system schaffst .... und außerdem is da jede cpu anders ... also ausprobieren ...;) aber langsam und temp und alles im auge behalten
     
  4. #3 22. Mai 2006
    Nunja... den kannst schon takten, ein paar hundert Mhz sollten drin sein, aber es wird dir wohl leider nicht viel bringen... denn zum Zocken haste eh zu wenig Ram und eine zu schlechte Grafikkarte (außer halt für ältere Games). Wenn du nicht andauernd DVDs encodest oder Videobearbeitung machst, wirste also nicht viel davon merken...
     
  5. #4 27. Mai 2006
    PUSH ;)
     
  6. #5 28. Mai 2006
    wenn dein prozessor 1,9ghz taktet würde ich den nicht höher als bis 2,2ghz takten und nen fetten kühler einbauen
     
  7. #6 28. Mai 2006
    Okay, dsa ich auch nen Barton hab, häng ich mich mal kurz rein^^

    Ich hab nur nen 2500+ Barton mit festen Multi, deshalb hab ich mal den FSB einfach mal hochgestellt
    166MHz-> 200MHz natürlich in Schritten und siehe da, er läuft stabil

    ich hab aber ein Nforce 2 Ultra 400 Chipsatz -> mit 200 MHz und nen 2x256 MB 200 Mhz CL2,5 RAMs!
    ih weiß nicht was dein SiS für ein Takt hat (hab keine Lust nachzugucken *g*), deshalb denk ich mal das entweder das Mobo oder spätestens der RAM dein FSB beschränken!
    Du kannst nur noch gucken, ob du deinen Multi frei einstellen kannst, aber die neueren Bartons sind gelocket->einfach im BIOS mal runterstellen^^

    Aber wenn man dein System anguckt, wird das OC nicht viel nützen, denn entweder Beschränkt die Speichrgröße der RAMs oder die Graka, die sich vom RAM was abknappert :-( ->:poop:
    Also lieber nicht zuviel OC

    MFG Apeman
     
  8. #7 5. Juni 2006
    vergiss das übertakten, bringt bei alten Athlons ncihts...

    Wollte meinen Athlon 3000+ übertakten, udn schon nach 100 Mhz mehr gesamtleistung wollte der nichtmehr, und der performancezuwachs lag bei 1% oO

    von daher: kannste abharken ^^(teile dein Schicksal)
     
  9. #8 8. Juni 2006
    @Yver: nichts bringen... Spaßvogel ^^

    Ein Athlon 3000+ is schon ziemlich ausgereizt, die meisten gehen nicht viel höher, aber das is wie schon oft erwähnt nicht nur von "3000+" abhänging sondern auch von Stepping, Kern und ähnlichem.
    Und selbst da unterscheidet sich das von Prozzi zu Prozzi!
    Und bringen tuts das auf jeden Fall was, ausser wenn man halt <5% hochtaktet.
    Die Leistung ist auch von deinen restlichen Komponenten abhängig!!!-> also nich sagen bringt nix

    Dark Blood, einfach mal langsam hochtakten und auf Temp achten und immer ausreizen (Prime, Benchmark, Memtest).

    MfG Apeman
     
  10. #9 8. Juni 2006
    So, mein Rat: Kauf dir:

    1. ein anderes MoBo (Abit NF7/Abit AN7/Asus A7N8X-E Deluxe)
    2. würde ich Ram mit unterschiedlichen Taktungen niemals mischen, auch wenn abwärtskompatibel draufsteht
    3. kommt drauf an, was du für einen Multi hast und wie hoch die Infenion RAM's kommen, ansonsten 2 GB DDR-500 RAM rein und wenn du dir später nen A64 holst mit Sockel 939 kannste den RAM weiterverwenden.
    4. zur Kühlung: entweder Zalman Kupferkühler oder WaKü rein. Am besten wär ne KoKü ^^ hab ich auch sind hammer die Dinger. (Achja, wenn ich mein System fertig habe, poste ich mal ein paar Bilder)


    So, das wär das wenigste zum übertakten. Ausserdem brauchste noch ein bisschen Hintergrundwissen, wie hoch maximal vCore, RAM Takt und FSB usw.
     
  11. #10 15. Juni 2006
    ich hab selber einen athlon 2600+ und habe ihn imoment auf 2.1 ghz laufen und die temperatur ist durchschnittlich bei 50 °C

    eine frage zwischendurch noch ich würd meinen prozessor gerne noch ein bisschen höher takten aber wenn ich ihn auf 2,2 ghz takte (fsb 200mhz und multi imoment bei 10.5) wird der rechner instabiel und stürzt zwischendurch öfter mal ab. ihc hab gelesen man kann die kernspannung erhöhen und dann kann man auch den multi wieder höher setzen.

    stimmt das und wie muss ich das dann anstellen ( wieviel muss ihc die erhöhen und welches risiko besteht darin)
     
  12. #11 18. Juni 2006
    Wenn du die Kernspannung erhöhst, wird die CPU heißer, wegen der höhren Verlustleistung!
    -> CPU kann bei zu hohem VCore durchschmoren.
    Im BIOS kannste es erhöhen, aber reiz die CPU mal aus (Prime95, SuperPI Mod), wenn du erhöht hast und achte immer auf die Temps (Speedfan, MoboMonitor) dabei.
    Ich glaub, dass geht meistens in 0,005 Volt Schritten und das immer ein schritt höher, bis die CPU stabil läuft!

    Hoffe es hilft!
     
  13. #12 22. Juni 2006
    Aus deinen 2600+ kannst du noch jede Menge rausholen ;) , ich habe selber nen 2500+ @ 2,2Ghz drinn und läuft super!! Also dein 2600+ kannst du BEDENKENLOS übertakten auf 2,2ghz (200Mhz FSB / 11 Multi). Alles was höher ist kann gehen muss aber nicht ;).

    Mfg Z3ko
     
  14. #13 28. Juni 2006
    Jo wie die anderen schon schreiben da ist noch was zu machen, ob es was bringt ist eine andere Frage aber der prozzi gibt noch was her. Es hängt zwar ab aus welcher Lage im Wafer dein Cpu kommt und auch auf stepping aber da ist was machbar.
    Ich hab meinen 2500xp auf 3200 also 2200(real) 2400 würde auch noch gehen ist aber die spannung sehr hoch .

    Geh wie folgt vor such dir deine Mainboard anleitung raus, und schau schonmal nach wie du dein bios reseten könntest ( wichtig falls du es übertreibst)

    dann erhöhst du langsam den Fsb so 200 müsste er aber machen.
    Speicher und versuch zu booten und lass im Windows ein Cpu test programm laufen ( Prime, Hot Cpu tester, Sisoft Sandra)
    wenn alles klappt und du nochmehr FSb willst musst du zusätzlich den Vcore ( Spannung der Cpu erhöhren)
    übertreibts dort nicht das ist schädlich für die Cpu ( Hizte, Elektromigration)

    wenn du dir unsicher bist musst du den Vcore vorher erhöhen mit höhrer Spannung hat den Cpu auch mehr power, hat bloss auch schlechte Seiten s.o.

    Du kannst wenn es bei dir geht den Multiplikator auch erhöhen ist bloss schwierig da das richtige Maß zu finden.

    hoffe ich konnte dir oder euch helfen.
     
  15. #14 29. Juni 2006
    da dieser thread nun schon mehrmals dem tode sehr nahe war und der threadsteller sich auch nicht mehr drum kümmert, mach ich hier dicht.


    closed
     

  16. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - AMD Athlon 2600+
  1. AMD Athlon 64 X2 aufrüsten?

    Zip , 19. Februar 2012 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.143
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    753
  3. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    292
  4. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.373
  5. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    530