Andere Karikaturen, ähnlicher Stress - Innenpolitische Karikaturen

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Shnuppl, 14. Februar 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 14. Februar 2006
    Jetzt erhält ein Karikaturist sogar schon Morddrohungen,
    wenn er Schäuble veralbert.
    (Für diejenigen die nicht wissen, worum es geht: Schäuble will bei
    der WM auch Soldaten einsetzen. Dagegen gibt es aber Widerstand.
    Auch diese Karikatur zielt darauf ab.)

    Wie kommt man auf die Idee, dass das Ziel dieser Karikatur ist,
    Iraner als Terroristen darzustellen?
    Ist das totale Dummheit oder einfach mal wieder
    sich aufstacheln lassen ohne selber nachzudenken(ohne die Karikaturen
    gesehen zu haben)? Was ja eigentlich Dummheit gleichkommt...

    Ich begreif es nicht.

    Erst denken, dann durchdrehen :D



    Quelle: Spiegel Online
     

  2. Anzeige
  3. #2 14. Februar 2006
    Bin da auch deiner Meinung.
    Ich denke ehh, das die Muslime ( oder wer sich auch immer davon angesprochen fühlt und so krank abgeht) es einfach übertreiben. Dies kann man aber ganz einfach auf ihrem Sozialen Umfeld und der stark fundamentalen und gläubigen Erziehung zurückführen. Dies wird sich solange nicht ändern bis die Betroffenen Länder/ Volksgruppen sich öffnen und nicht mehr so stark nach ihren, von Kind an eingetrichterten, Glaubenseinstellung leiten lassen.
    Außerdem verstehe ich nicht wieso man da gleich mit Gewalt reagieren muss... ich denke eine normale Diskussion hat da um einiges mehr sinn. Denn wenn man in so einer Sache so reagiert wie die Muslime in z.b. Libyen, dann kommen in der westlichen Bevölkerung gleich so Mei9nungen/Gedanken wie " die sch**ß Muslime die sollte man alle..." usw. das ist doch kontraproduktive und hat noch weniger sinn wie einfach drüber weg zu sehn...
    Bei uns drehen doch auch nicht alle gleich durch wenn mal eine Groteske Karikatur erscheint... Ist mir einfach unverständlich. Ich denke an solchen Menschen ist die " Aufklärung" einfach wirkungslos vorbeigegangen, sonst würde die doch ihr handeln in frage stellen... oder etwa nicht?!
     
  4. #3 14. Februar 2006
    Meiner Meinung nach ist ein großes Problem der radikalen Muslimen der extreme Bezug jeder Lebenslage auf den Koran und vor allem die falsche Interpretation davon. Da es in der arabischen/islamischen Welt bisher keine Phase der Aufklärung wie in unserer Gesellschaft gegeben hat, ist die Kirche immer noch bei den meisten Lebensmittelpunkt. Zudem sind Staat und Kirche in den meisten Ländern sehr stark miteinander Verknüpft, weshalb die Karikaturen aus Dänemark nicht nur in den Moscheen, sondern auch bei den Staatsführern auf Proteste gestoßen sind und so die Demonstrationen schnell eskalieren konnten.
    Weshalb die Karikaturen in Deutschland nun so fehlinterpretiert und überbewertet werden kann ich auch nicht genau sagen. Wahrscheinlich ist die Situation einfach so aufgeheizt, dass jede Art von Karikatur, die in irgend einer Weise mit dem islam auch nur in Verbindung gebracht werden könnten bei den Islamisten auf Proteste und Drohgebärden stoßen. Wie ich finde vollkommen überzogene Reaktionen.
    Viele der Karikaturen, die die Massen in der letzten Zeit aufgeheizt haben waren Fälschungen (Mohammed beim Sex mit einem Tier etc.), die irgendwelche Spinner gezeichnet haben, um die Massen in Bewegung zu bringen. Da sieht man eben, wie manipulierbar einige Menschen in solchen Ländern sind und wie wenig dort über die Folgen und Ursachen des Handels nachgedacht wird.
     
  5. #4 14. Februar 2006
    Also ich bin da ebenfalls eurer Meinung.
    1. Denke ich, dass man weiß, dass Karikaturen (eigentlich) immer das Gegenteil bedeuten, was man auf den ersten Blick zu erkennen glaubt.
    2. Hat sich der Zeichner bereits entschuldigt und mehrmals darauf hingewiesen, dass er es anders meinte.
    3. Kann er es auch als Gag gemeint haben (ich weiß dass es anders ist) und sie einfach als starke Gegner ansehen können, die mit ihren Kamikaze Attacken ein Tor nach dem andren schießen.

    Also ich denke ebenfalls, dass es etwas übertrieben war Morddrohungen zu versenden, etc.

    Edit: Zum manipulieren: kennen wir das nicht schon aus dem Nationalsozialismus? Damals wurde extra ein Ministerium für Propaganda und Werbung in die Welt gerufen damit alle Hitler folgen und tun was er ihnen aufteilt. Nagut es gab einige Aufständler, aber wie dem Text entnommen ist gibt es auch hier Menschen, die es (auch wenn falsch verstanden) verstehen können (hört sich etwas doof an).
     
  6. #5 14. Februar 2006
    Ich selbst wohne in Berlin und habe den Tagesspiegel abbonniert. Ich finde diese Karikatur mit den Iranische Fußballern so daneben. Ich meine gerade zu Zeiten in denen die halbe islamische Welt auf uns Europäer wegen der Provokation in der Dänische Zeitung Hass schiebt kommt ein durchgeknallter berliner Zeichner noch auf den Gedanken Öl ins feuer zu gießen.....

    Heute stand dann schließlich eine Seite im Tagesspiegel auf dem der "Vorfall" erklärt werden solle.

    Ich finde die Zeitungen gehen im Moment ein wenig zu sorglos mit der Pressefreiheit um. Ich finde man sollte sich vor der Veröffentlichung einer Karikatur mehr Gedanken machen wie das gerade bei anderen Religionen ankommt. Zum Beispiel sollte man wissen, dass der Prophet Mohammed eine Zentrale Figur im Islam ist (das weiß sogar ich als Christ ohne Religionsunterricht) und die Darstellung Mohammends als Terrorist alle Moslems, vor allem den Großteil der nicht Radikalen und Terroristen sehr aufregt.

    mfg King_korn
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...