Antileech // Bockwurst // WakeNet gibt Logdateien an Strafermittler heraus

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von sp1n, 18. Mai 2006 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 18. Mai 2006
    danke:
    http://www.gulli.com/news/anti-leech-wakenet-gibt-2006-05-18/
     

  2. Anzeige
  3. #2 18. Mai 2006


    Also Bockwurst, gibt kann die Daten gar nicht freigeben, weil der Leecher von denen so bearbeitet war das nichts geloggt wurde.

    Wers mir nicht glaubt, sucht mal ein bisl bei google


    EDIT:///


    --> hier



    LINK: Bockwurst Files - Auch Folgen für Nutzer der Warez-Site? - Golem.de
     
  4. #3 18. Mai 2006
    die wollen doch nur den kopf aus der schlinge ziehn

    mein gott was für (böses Wort)
     
  5. #4 18. Mai 2006
    ich glaub nich das du bwf gekant hast bzw. jemals benuzt hast ! bei BWF wa nur das stink normale AL ohne irgendnen zusatz tool man sollte das plugin von http://www.anti-leech.com instalieren und denn konnte man laden ohne probleme..... also nix von leecher du vogel^^
     
  6. #5 18. Mai 2006
    Das heißt!? Hausdurchsuchungen bei den Nutzern oder wie??
     
  7. #6 18. Mai 2006

    -->
    ICH HAB DIR SOGAR DEN LINK GEPOSTET WO DAS STEHT!!!

    ICh habe BWF gekannt!

    Lies halt durch; Steht ganz unten bei dem Link
     
  8. #7 18. Mai 2006
    omfg
    sowas is doch echt dreckig
    erst sone seite aufmachen und dann die eigenn user anschwärzen nur dmait man für den eigenen scheiss net geknastet wird
    ham eins aufs maul verdient X(
     
  9. #9 18. Mai 2006
    @Victory: BWF haben viele gekannt, stell dir vor sogar ich :]

    Du beziehst dich auf eine Aussage von Punkt1 damals, ja selbst auf gulli stand damals, dass Anti-Leech keine Daten rausgab, weil es uns Johan von Anti-Leech per ICQ gesagt hat. Wie du an den Dokumenten, die in meinem Blog verlinkt sind, sehen kannst, ist es aber doch so gewesen, dass die Behörden Zugriff auf unsere Anti-Leech Accounts und somit alle Leecher-Logs der letzten 30 Tage hatten.

    Ich würde Anti-Leech da keinen Vorwurf machen, die sind nunmal verpflichtet. Eher sauer könnte man auf inet-cash.de sein, weil die damals die Daten von Punkt1 rausgaben (durch das FTP-Welt Partnerprogramm)

    gruß
    Dark

    Edit: @LeThAl GiZmO: Laut Akten wurden die IP-Besitzer rechtzeitig von den Behörden abgefragt (die sind ja nicht dumm und wissen, dass die Provider das nur ne Zeitlang speichern). Zudem speichert T-Online meines Wissens nach mindestens 6 Monate und nicht 90 Tage.
     
  10. #10 18. Mai 2006
    Hoffe mal das er Recht hat , ich denke schon

    EDIT: Aaaaaaaaah die Bullen sin schon da ! ^^ Wandert alle aus , zerstört eure festplatten !
     
  11. #11 18. Mai 2006
    War doch klar das geloggt wurde und Punkt1 glauben lol das war halt ein fehler

    und wieso noch labbern
    warte nur noch darauf das die kommen
     
  12. #12 18. Mai 2006
    gut das ich nix von bockwurst geladen habe :D
     
  13. #13 18. Mai 2006
    naja hoffe mal mich auf Arcoor verlassen zu können, sonnst gnade mir got und ne 1300bit verschlüsslung :)
     
  14. #14 18. Mai 2006
    naja, also ich mein dann sollen sie doch kommen;
    wollen die wirklich 15 000 und mehr Durchsuchungen machen ? erstens dauert das zu lange und zweitens zu viele Kosten --> daher cool bleiben
     
  15. #15 18. Mai 2006
    Woher hastu eigentlich die Unterlagen ?
     
  16. #16 18. Mai 2006
    [angst] ich hoffe auch auf arcor [/angst]
     
  17. #17 18. Mai 2006
    Vielleicht ist er auch im Team von BWF gewesen ?
     
  18. #18 18. Mai 2006
    Ich denke mal, dass lässt sich durch seinen Untertitel erklären:
    "Admin von the-scene.biz"
    Ich denke mal, dass sich die Admins der einzelnen Seiten auch untereinander kennen...
    Habe den Blog-Eintrag jezt auch nur mehr überflogen, aber ich denke mal, dass man dem Betreiber/Admin von BWF jetzt nicht nur Vorwürde, denn was würde er groß retten, wenn er einzelne Leute verpfeift? Die Straftaten, die er begangen hat, bleiben ja dieselben.
    Und wenn die Betreiber von Anti-Leech gerichtlich zur Rausgabe der Daten gezwungen werden, dann können die wohl auch nicht mehr so viel machen.
    Allerdings würde ich kyrus zustimmen, denn es werden bestimmt nicht 15000 Hausdurchsuchungen durchgeführt!! Das wäre zu viel Aufwand etc...
    Wenn überhaupt etwas kommt, dann denke ich mal nur für "große Fische", also Leute, die da richtig intensiv geladen haben. Also würde ich auch erstmal abwarten.
    Oder vielleicht HDD verschlüsseln oder so ;)

    greez irrerelb
     
  19. #19 18. Mai 2006
    tdoff handelt doch im prinzip verfassungswidrig

    Dass es auch anders geht, beweist eine Reihe von Providern, die c't diesbezüglich befragt hat. Der Hamburger Internet-By-Call-Provider Freenet speichert die Daten immerhin nur vier Wochen lang - obschon er als Internet-By-Call-Anbieter eigentlich auch das nicht dürfte. Der Frankfurter Telekommunikationsanbieter Arcor speichert gar nicht, welchem DSL-Flatrate-Nutzer er welche IP-Adresse zuweist. Und der Kölner Flatrate-Anbieter QSC löscht angefallene Nutzungsdaten einen Tag nach Trennung der jeweiligen Verbindung. Nur bei fest vergebenen IP-Adressen, die QSC vornehmlich an Geschäftskunden vergibt, lässt sich hinterher noch nachvollziehen, wer mit der angefrag-ten IP-Adresse unterwegs war. QSC beruft sich dabei auf genau jenen Paragrafen 6 TDDSG, der T-Online jetzt zu schaffen macht.
     
  20. #20 18. Mai 2006
    Zu den Hausdurchsuchungen ...
    Wieso ist Deutschland eigentlich so blöd !?
    Die "werfen" Geld aus dem Fenster um gegen Raubkopierer anzukommen und WIR bezahlen dafür ( Steuern ... ) !
    Damit kann man sich doch viel sinnvolleres kaufen^^

    Wisst ihr wo unser Problem ist ?
    Wir "demonstrieren" nie ... Mein Lehrer meinte mal zu mir, in Frankreich entscheiden die "Bürger"...
    Wenn es denen etwas nicht gefällt, wird demonstriert ...

    Aber wir ... :rolleyes:
     
  21. #21 18. Mai 2006
    Ich denke mal, dass alle Provider länger als 1 Jahr loggen! Erzählen können die viel!
     
  22. #22 18. Mai 2006
    Steht doch alles in meinem Blog o_O Da ich wie 90% wissen Co-Admin bei BWF war und die Behörden auch mehrfach bei mir aufkreuzten, hab ich bzw. mein Anwalt das Recht Akteneinsicht zu beantragen. Das haben wir damals Ende Januar 05 auch getan und bis letzte Woche wurde dies verwehrt "weil es die Ermittlungen gefährden könnte". Aber nun wurden sie uns halt zugeschickt, mein Anwalt hat sich das wichtigste kopiert und mir mit nach Hause gegeben, ich hab sie gelesen und die Scans angefertigt. Wie auch im Blog-Eintrag steht werd ich nur nen kleinen Teil der Unterlagen oder Namen (ausser meinen den eh jeder kennt) veröffentlichen, einzig die anderen Upper / Boardadmins haben die knapp 150 Scans als PDF bekommen.
    Da es wahrscheinlich viele User betrifft hab ich in meinem Blog die Gelegenheit genutzt und die Sachen in den genannten Auszügen veröffentlicht, ist nichtmal strafbar und so wissen die User bescheid.

    gruß
    Dark

    Edit: Der Link ging schon öfters rum, auf Daten-Speicherung.de – minimum data, maximum privacy steht was die Anbieter speichern. Bei Congster z.B. ist es so, dass die problemlos Auskunft über meine damalige IP-Adresse bekommen haben und nen Anschreiben der Staatsanwaltschaft reicht. Da Congster zu T-Online gehört wird es dort genausosein und die Staatsanwaltschaft musste sicher nur alle IP-Adressen hinschicken damit sie Auskunft über den Besitzer erhalten.
     
  23. #23 18. Mai 2006
    hab auch da geladen Oo

    aba mal ehrlich wie wahrscheinlich ist es das die alle 1000000000000000000000000000 ip checken dann die Adressen und zuletzt noch Hausdurchsuchung!!!!1

    wenn jemand z.B. ein App geladne hat und sonst nix, ich würde net denken das wat dagegen machen!!

    eher werden sie die "power sauger" versuchen zu schnappen, die dort sehr viel gesaugt haben!!

    bin da selbst kein Pro, darum würd ich von anderen noch bestätigt haben wie wahrscheinlich es ist geschnappt zu werden!!


    mfg Duke99
     
  24. #24 18. Mai 2006
    Ja
    Dann würde ich sagen sollte keiner mehr Antileech nutzen.
    es gibt doch glaub ich ein script was man selber laufen lassen kann.
     
  25. #25 18. Mai 2006

    Dieser Artikel ist recht alt (c't 19/2002, S. 124: Internet-Anonymität), weiß jemand wie es aktuell bei den Providern aussieht?
     

  26. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Antileech Bockwurst WakeNet
  1. [Story] Antileecher Seite

    Makani , 26. Mai 2010 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    356
  2. Antworten:
    15
    Aufrufe:
    428
  3. AntiLeech seiten

    roterRocksau , 20. November 2005 , im Forum: Szene News
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    421
  4. Antileech ?

    Brainstorm , 21. Juli 2005 , im Forum: Linux & BSD
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    289
  5. Antileech (temporär) down?

    didda , 8. Mai 2005 , im Forum: Szene News
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    225