Athlon 64 3000+ Overclock Problem

Dieses Thema im Forum "Overclocking & Benchmarks" wurde erstellt von AToM1c, 25. April 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 25. April 2006
    Athlon 64 3000+ (200MHz FSB / Multiplikator 10)
    MSI K8T Neo
    CSX 1024MB DDR 400 Ram (Latenzen sind normal 2,5-... genau weiß ich die nicht ausm kopf)

    also das Problem ist das bei 2150 Mhz schluss ist.. restart... woran liegt das? (CPU Temp: 40°C und Latenzen hab ich auch schon erhöht kein unterschied)

    mfg AToM1c
     

  2. Anzeige
  3. #2 25. April 2006
    ich kann nur sagen, lass das übertakten, kann teurer werden als jetzt paar gröten zu inverstieren.
    Gut aber da ich´s auch gemacht habe:

    Also du kannst dein FSB am Board jumpern, oder manchmal im Setup einstellen, oder was wolltest du mit dem FSB?
    Wenn du da rumstellst musst halt schaun, dass dein Ram mitzieht.


    Den Multi kannst normal im set hochstellen und gut.
    Solltest dann aber auch den Vcore hochstellen, weil dein Proz mehr spannung braucht, aber dann darsft halt kühlen nicht vergessen.

    Und es gibt genügend progs die dir dabei helfen, gitb´s übrigens auch für gafikkarten.



    greez xp3000
     
  4. #3 25. April 2006
    ich hab kein Athlon XP sondern einen Athlon 64 und da ist das übertackten nicht so leicht dank Hypertransport und locked Multi...
     
  5. #4 25. April 2006
    meiner läuft nur bis 2050 mhz und dann is schluss.. wenn ich höher mache, kackt er beim spielen ab... liegt vllt anner kühlung.. bis wieviel darf die temperatur bei der cpu überhaupt gehen?
     
  6. #5 25. April 2006
    @atomic

    doch, übertakten is schon leicht, wenn man weiss wie es geht ^^
    du kannst nur über den referenztakt overclocken beim amd 64 3000+.

    folgende dinge beachten:

    1. hypertransport stellt kein problem dar, einfach dafür den multi 4 anstatt 5 nehmen (selbst bei multi 3 is noch mehr als genug bandbreite übrig).

    2. agp, pci, pcie müssen auf die entsprechenden takte fixiert werden.

    3. und den teiler für den ram stellst du so ein, dass dieser garnicht oder nur ganz ganz wenig übertaktet wird

    4. vcore anhebungen um mehr als 0,1 volt sind nicht zu empfehlen

    wenn dir das jetzt alles zu schnell war, dann such dir vielleicht erstaml ein gutes tutorial raus, wei man amd64 richtig übertaktet, davon gibt es einige, z.b. das:

    http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?t=182086

    und nochwas: die harware verliert natürlich jegliche garantie / gewährleistung, vllt doch lieber geld für ne anständige cpu ausgeben und dafür sicher fahren...

    sehr gutes preis/leistungs-verhältnis hat die 3700+ für knapp 180 €.
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Athlon 3000+ Overclock
  1. Mainboard für Athlon XP 3000+

    lulox , 20. Juni 2008 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    246
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    285
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    246
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    230
  5. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    396