Atomkernzerfall - Übungsaufgabe

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von xciver, 12. November 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 12. November 2009
    Hallo RR'ler,

    wir haben im Physik-LK mit Radioaktivität begonnen und dazu einige Übungsaufgaben erhalten. Die erste hat ohne weiteres funktioniert. Jetzt les ich die zweite und irgendwie fehlt mir glaub ich ein Wert oder eine Formel.
    Die Aufgabe lautet:
    Welcher Bruchteil einer Menge Ra226 mit t(1/2) = 1600 a ist nach 10 Jahren noch nicht zerfallen?
    meine Überlegung war mit t(1/2)= ln2/lamda die zerfallskonstante zu berechnen, die ist lamda=1,37*10^-11 [1/s]. Jetzt gibts die Formel N(t)=No * e^(-lamda*t). Mit dieser Formel woillte ich wohl weiter rechnen. Ich weiß nur nicht was ich für No nehmen soll oder darf. Ich habs einfach mit 226 probiert, aber das war geraten..kann das denn trotzdem stimmen?
    Danke für eure Hilfe schon im Voraus!
    Gruß
    xciver
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 12. November 2009
    AW: Atomkernzerfall - Übungsaufgabe

    Wenn ich die Aufgabe richtig verstehe, sollst du nicht mit expliziten Zahlen rechnen.
    Ansonsten hättest du ja eine Ausgangsmasse an Radioaktiven Material bekommen.
    Aber schau mal, mit 3-Satz müsste das doch gehen.
    50%=1600
    x=10
    50%:1600*10 und du das wäre 0,3125%
    Also weißt du nach 10 Jahren sind 0.3125% des zerfallenen Materials zerfallen.

    Aber ich bin mir fast unsicher das es stimmt. Ist nur so ein Gedankengang.
     
  4. #3 12. November 2009
    AW: Atomkernzerfall - Übungsaufgabe

    Du sollst ja nur den Bruchteil davon berechnen, also wieviel Prozent vom Anfangswert.
    Nimmst halt als Anfangswert 100%, also N0 = 1 und rechnest dann aus wieviel du nach 10 Jahren hast.

    Edit: zu langsam

    Edit2: Über 3-Satz geht es nicht weil die Halbwertszeit über ne e-Funktion drinsteckt.

    Rauskommen müsste, dass 99,57% noch nicht zerfallen sind.
     
  5. #4 12. November 2009
    AW: Atomkernzerfall - Übungsaufgabe

    mit dem 3satz passt es wirklich nicht
    aber das mit dem bruchteil klingt gut
    danke!
    bws sind raus
     

  6. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...