Auflösungsvermögen eines optischen Gitters

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von exiled, 28. Mai 2009 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 28. Mai 2009
    Hi Leute,

    ich hab nen Problem mit nem Gitterspektrometer... mit dem ganzen Interferenz kram kenn ich mich aus, aber ich komm einfach nicht dahinter was denn bitteschön das "Auflösungsvermögen" sein soll?!?!?!

    folgendes weiß ich:

    A = lambda / |delta_lambda| = m * N

    mit:
    lambda...Wellenlänge
    m...Ordnung des Lichts???
    N...Anzahl beleuchteter Spalte

    kann mir des irgendjmd mal auf deutsch erklären???
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 28. Mai 2009
    AW: Auflösungsvermögen eines optischen Gitters

    einfach nach "auflösungsvermögen" in wikipedia suchen

    diese seite könnte dir auch helfen:
    Weiterleitung



    (google is schon was tolles ^^)
    Lg annac
     
  4. #3 28. Mai 2009
    AW: Auflösungsvermögen eines optischen Gitters

    ich weis das google toll is, ich war auch schon auf verschiedenen seiten die mir aber nicht weitergeholfen haben... desegen hab ich mir gedacht ich frag mal hier im forum ;)

    wie mans ausrechnet weis ich ja, is ja au easy, aber was fang ich mit dem wert der rauskommt an? da liegt mein problem....

    zB ne auflösung wie in dem beispiel deiner seite wäre A=20.000. und was sagt mir das jetzt?
     
  5. #4 28. Mai 2009
    AW: Auflösungsvermögen eines optischen Gitters

    also was diese 20.000 sind weiß ich auch nicht, aber normalerweise ist die angabe je nach dem in bogensekunden/ -minuten oder radiant oder der passenden größenordnung/ einheit eben.
    das bedeutet bei einem gewissem (winkel)auflösungsvermögen kann das optische gerät 2 punkte in eben diesem winkel gerade noch unterscheiden.
    das hat mit den beugungsminima und maxima zu tun (rayleigh-kriterium)...
     
  6. #5 29. Mai 2009
    AW: Auflösungsvermögen eines optischen Gitters

    Das Auflösungsvermögen ist einfach das Verhältnis von der Wellenlänge des Lichtes λ, welches eingestrahlt wird, und der Wellenlängendifferenz Δλ, die man gerade noch so auflösen kann.

    Wie du schon richtig gesagt hast gilt:

    λ/|Δλ| = m N --> Δλ = λ/(m N)

    Nehmen wir an, das Auflösungsvermögen ist 1000 und lambda 500 nm. Dann kannst du mit diesem Gitter (theoretisch) noch Wellenlängenunterschiede von bis zu 0.5 nm sehen. Zum Beispiel Feinstrukturaufspaltungen in den Emissionsspektren von Atomen, also Spektralllinien, die sehr dicht nebeneinander liegen. Zum Beispiel bei der Natrium Doppellinie:

    Diese sind nur etwa 0.6 nm auseinander.
     
  7. #6 29. Mai 2009
    AW: Auflösungsvermögen eines optischen Gitters

    vielen dank, ich glaub jetzt hab ichs^^

    bw sind raus

    -closed-
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Auflösungsvermögen eines optischen
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    5.244
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    4.662
  3. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    6.456
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.106
  5. Antworten:
    16
    Aufrufe:
    10.108