Auktion mal anders: Spielzeughersteller vergibt Chefposition an Höchstbietenden

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Mr.X, 14. April 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 14. April 2006
    Link:

    Trading Card Games oder zu Deutsch, Sammelkartenspiele, gewinnen eine immer größere Beliebtheit. Waren es vor fünf Jahren noch überwiegend Jugendliche, die diese Karten gesammelt haben, so finden jetzt auch immer mehr Erwachsene Spaß am Sammeln.
    Die steigende Beliebtheit wird wohl darin liegen, dass manche Karten einen hohen Seltenheitswert haben und sich für gutes Geld verkaufen lassen. So verdient nicht mehr nur der Hersteller an den Karten, sondern auch der "Spieler".
    Jeder der möchte kann nun selber Geschäftsführer einer solchen Firma werden. Das Sammelkartenspiel-Geschäft KUKIHO wird bis zum 18. April per Auktion verkauft. Der Höchstbietende übernimmt unter anderem die Überwachung der Produktion.
     

  2. Anzeige
  3. #2 14. April 2006
    lol also ich find sowas schon bischen blödsinnig. Dann bietet da einer, der keine ahnung von dem Geschäft hat und die Firma geht nach nem monat bankrot! Oder der baut irgend nen Mist! Also ich find des schon ziemlich blöd! Bald kann sich jeder in ebay en job kaufen oder wie? :D
     
  4. #3 14. April 2006
    Naja die Frage ist ja ob derjenige echt alles mögliche dort tun kann oder nur beschränkte Rechte hat... find die Idee eigentlich voll cool.. aber wie gesagt wenn dann wegen sowas eine Firma pleite macht ist auch shit.
    MfG
    H4xx0r
     
  5. #4 14. April 2006
    so wie ich das sehe ist das entweder ne vearsche oder ne recht raffinierte geschäftsidee...

    ich bin mir mal zu 99% sicher dass dieser Jemand der diese Versteigerung gewinnt nur beschränkte Rechte hat. Steht ja auch da was er mit der Versteigerung bekommt.

    Ich denke der Haken ist dass da eigentlich nix von Gehalt oder genaueren Rechten steht. Klar steht da was von Umsatz und Gewinn aber er ersteigert ja nicht die Firma selber... also in Form von nem Gebäude, Angestellten etc.


    Find ich schon sher fragwürdig das ganze... ausserdem is es jetz schon bei rund 500 €. Ich würde nie Geld in so eine wackelige sache stecken. Da bin ich jetz mal gespannt!
     
  6. #5 14. April 2006
    Also würde das genauso séhn wie DJD

    Hohe Position schön und gut, sieht vielleicht auf dem Papier ganz gut aus und so, aber ob es sich lohnt ist wirklich fraglich, am Ende hat der Höchstbietende vorher mehr verdient und könnte sich dann verfluchen diesesAngebot eingegangen zu sein. Ohne Gehaltsangabe etc ist die Auktion wirklich sehr sehr fraglich und ich persönlich würde auch sagen, Alle Macht den Spaßbietern, wer da nicht mitbietet und den Preis net hochtreiben will, naja...werd das ganze mal verfolgen ;)

    MfG
    Plexa
     
  7. #6 20. April 2006
    Ich glaub in unserer Gesellschaft wird heutzutage alles versteigert...Aber ne inovative Idee is es schon, dass geb ich zu, auch wenn mir der Hintergedanke nich ganz klar is, denn was macht die Firma den wenn ein kompletter Vollidiot die Stelle ersteigert, tja dann haben die den Salat....

    ...8)
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce