Ausbildung ist nicht das was ich erwartet habe

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von TheChronic, 3. Februar 2009 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 3. Februar 2009
    Hey Leute,

    habe seit geraumer Zeit ein Problem. Ich bin mit dem Verlauf und der Ausbildung allgemein nicht zufrieden. Es ist absolut nicht mein Themenbereich. Ob es nun von der Ware ist die wir verkaufen oder sonst was. Es ist alles nicht mein Ding.

    Ich mache eine Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel. Ich bin im ersten Lehrjahr und arbeite dort seit dem 1. August 2008. Bin zurzeit 19 Jahre alt und werde dieses Jahr im September 20.

    Was drohen mir für folgen wenn ich diese Ausbildung kündige? Bekomme ich Arbeitslosengeld kurzweilig bis ich was neues gefunden habe? Ich habe zurzeit FOR könnte ich mein FORQ usw. vielleicht noch nachholen? Oder bin ich sogar zu alt dafür? Kann ich mich für ein Fachabi anmelden?

    Viele Fragen, wie würdet ihr reagieren? Kann ich noch meinen Betrieb innerhalb des Berufes "Kaufmann im Groß- und Außenhandel" wechseln? Was habe ich dort für Möglichkeiten.

    Also der Beruf an sich ist interessant. Aber die Firma von mir stellt mich einfach nicht zufrieden.

    Über eure Hilfe würde ich mich freuen. Bewertung ist natürlich klar ;)
     

  2. Anzeige
  3. #2 3. Februar 2009
    Egal wie :poop: es ist ziehs durch (Mein Tipp) danach kannst du sonst was machen steht dir ja alles offen musst ja dann da nicht weiter machen aber dann hast du schon mal ne Ausbildung und Fach abitur wäre noch eine plausible alternative das würde sich bestimmt noch ganz gut machen in zukunft.
     
  4. #3 3. Februar 2009
    Na klar ist es besser wenn ich es durchziehe. Aber was bringt mir das im Endeffekt? Jeden Morgen das gemecker der Chefabteilung und alles. Ich hätte ja auch in der Probezeit kündigen können aber habe ich nicht da meine Eltern totalen Druck gemacht haben. Ich bin echt am verzweifeln zur Zeit weil ich total Planlos bin. Ich habe keine Motivation jeden Morgen um halb 6 aufzustehen um zu diesem Scheiss Betrieb zu fahren.
    In den Pausen muss ich mir dann anhören wie die Mitarbeiter über meine Religion und türkischen Mitbürger immer nur zu lästern und reden. Irgendwann platzt mir der Kragen.
     
  5. #4 3. Februar 2009
    OK also falls dus durchziehn willst mit der Kündigung. dann Natürlich nur untereinhalt der Frist ansonsten könnten wenns blöd leuft schadensersatzklagen auf dich zukommen. Das wäre der Fall wenn du in ein Projekt eingeplant bist und der Firma durch deinen Austritt ein schaden ensteht (gilt nicht bei einhalt der Kündigungsfrist)

    So ich denke das mit dem anderen Betrieb würde gehen wenn du einen findest der dich haben will.

    Ansonsten Fos wenn du es dir zutraust ist bestimmt ne gute idee Abitur öffnet neue Pforten :) danach Studieren aber da geht halt dann Kohle ab.

    Ansonsten weiss ich auch nicht mehr ( das war übrigens nur aus meinem Kopf ist nicht ganz sicher das das alles stimmt was ich geschrieben hab, ich meine aber das zu wissen)

    wenigstens kanns nicht viel schlimmer für dich kommen was den job angeht

    ich wünsch dir glück im weiteren verlauf und

    Gruß HIll
     
  6. #5 3. Februar 2009
    mit 19 oder 20 ist man mit sicherheit nicht zu alt für irgendwas... sogar mit 25 stehen einem noch alle türen offen! man muss nur durch die türen gehn ;)
     
  7. #6 3. Februar 2009
    Ach ja ich hab noch vergessen die Sache mit dem Arbeitslosengeld weiß ich zwar nicht sicher aber ich kann mir nicht vorstellen das du da was bekommst und wenn dann verschwindend gering du kannst natürlich erst ma hartz 4 beantragen. Aber selbst das ist weniger als dein jetziges gehalt da bin ich mir ziemlich sicher.

    Hartz 4 350 € und jetz doch bestimmt mehr als 500. Also von Hartz 4 Leben ist leider keine Alternative ^^
     
  8. #7 3. Februar 2009
    Habe zurzeit 530 euro Netto.
    Kann ich wenn ich zur Schule gehen sollte Hartz 4 und BaFög gemeinsam beantragen weiß das jemand oder geht das nicht?

    Da ich ja immer noch meine Krankenkasse bezahlen muss. Auch wenn ich nicht mehr arbeite.
     
  9. #8 3. Februar 2009
    vielleicht kannst du die firma irgendwie wechseln und bei einer anderen deine ausbildung beenden, kann dir aber nicht sicher sagen ob es möglich ist.
    Ich kenn nur den fall, dass wenn eine firma pleite geht, ihr auszubildenden in einer anderen die ausbildung beenden können.
    hmm, beim wem könntest du dich da informieren, keine ahnung ob die arbeitsagentur da der richtige ansprechpartner ist. bei uns gibt es ein berufsinformationcentrum (biz), vielleicht können die dir weiterhelfen.


    wäre ein triftiger grund deinen firmenwechsel zu begründen


    Wie gesagt, ich kann dir nicht versprechen ob es möglich ist!


    beides geht nicht, wohnst du noch bei deinen eltern?
    normalerweise kann man sich dann wieder bei den eltern krankenversichern bzw. bekommt einen zuschlag aufs bafög
     
  10. #9 3. Februar 2009
    ok, eigentlich wollte ich sagen: was stehlst du dir denn vor, du bist im 1. Lehrjahr, das einzige was in der Hierarchie nach dir kommt ist der Mülleimer. Jetzt kommt das Problem mit dem Glauben, wenn du glaubst du kannst in der Firma eine gute Ausbildung machen -> stell die Mitarbeiter zu Rede, denke dabei aber an die Hierarchie, also nicht soviel dicker, alder, penner usw. Du kannst bestimmt auch Kündigen, also Arbeitslosengeld sind vielleicht 10 Euro und wie das mit Hartz 4 aussieht, da kenne ich mich nicht aus.
     
  11. #10 3. Februar 2009
    Also erstmal: Wer seine ausbildung abbricht, darf im gleichen Beruf keine neue Anfangen. Also Kündigen und dann mal sehen ob man nen anderen betrieb findet is nicht (nur wenn der 1. Pleite geht o.ä.)

    Bafög und HarzIV gleichzeitig ist auch nicht angesagt. Arbeitslosengeld gibts erst, wenn du ne gewisse zeit eingezahlt hast (weiß aber gerade nicht wie lange das ist) sonst gibts sofort HarzIV

    MfG
     
  12. #11 3. Februar 2009
    Also ich würde mich an ein Lehrlings amt Wenden ..

    Würde erklären das das klima nicht stimmt bei euch .. und ob sie für dich einen andere Lehrstelle im gleichen Beruf finden können ..

    Das könte evt Funktionieren ..

    ansonsten würde ich es durchziehen.. als Lehrling bist einfach 3-4 Jahre der mongo ..
     
  13. #12 3. Februar 2009
    aber das du probleme mit dem chef bzw den mitarbeitern hast kann dir überall passieren.
    musst ja nach deiner ausbildung nicht da weitermachen ...
    auserdem ist man in fast jeder ausbildung der ***** und umso länger man dabei ist umso besser wird es bestimmt auch (gibt ja dann wieder welche unter dir^^)

    aber du weist auch das du bafög wieder zurückzahlen musst, deswegen würde ich da echt schaun.
     
  14. #13 3. Februar 2009
    Ah danke für den "wink" :D

    bafög kriegste nur, wenn du was machst (also ausbildungsmäßig). Gehste wieder zur schule, musste das nicht zurückzahlen, gehste studieren musste die hälfte zahlen. Machste nix, kriegste nix =)
     
  15. #14 4. Februar 2009
    also erstmal. wenn du merkst das du mit der ausbildung GAR nicht mehr klar kommst dann schmeiß sie. ich weiß viele würden sagen spinnste un mach es fertig dann haste wenigstens was - aber das ist nonsense - das ist einfach verlorene zeit die de für was andres aufbringen könntest.

    "habe ich genauso gemacht - mache jetzt schulische ausbildung mit fachabi!"

    zu dem arbeitslosengeld, ich glaube du würdest was bekommen - glaube müsstest aber erst 1-2 monate warten bis du was bekommen würdest, dies wäre aber verschwindend wenig.

    als tipp - wenn de schmeißen solltest: such dir nen überbrückungsjob. schreib ordentlich bewerbungen für sommer 09 und gut ist.

    mit bafög un hartz IV wurde ja schon erklärt. dat geht nicht. entweder oder. aber hartz IV geht nur wenn de gar nix hast kei schul usw. bafög bekommste nur wenn deine eltern net genug verdienen, sonst müssen sie für dich aufkommen. wenn du zur schule gehst brauchste es nicht zurück zahlen, studium musste jedoch teils zurückzahlen. wurde ja aber schon erwähnt.

    so long

    DuMmKoPp 8)

    ps.: bin jetzt total zu frieden wie es ist. un ausbildungsjobs stehen auch schon kurz vor der tür :)
     
  16. #15 4. Februar 2009

    as bevor du kündigst solltest du dich mal mit der IHK in verbindung setzen und fragen was sache ist und denen erzählen das du nich zufrieden bist und eventuell mobbing herscht oder so...
     
  17. #16 5. Februar 2009
    Danke für den Beitrag. Das Problem ist einfach das ich zuhause total Stress haben werde deswegen. Aber ich muss da wohl durch. Weil das bringt mir absolut nichts wenn ich das da jetzt noch 2 1/2 Jahre weitermache wenn ich eh nicht in diesem Beruf arbeiten will. Danach müsste ich also noch eine Ausbildung machen. Was wie du gesagt hast vorher Zeitverschwendung wäre.

    Ich würde jetzt auch direkt Bewerbungen schreiben. Und sonst einfach nen 400 Euro Job nehmen. Wenn ich nichts finde werde ich Fachabi nochmal starten. Bleibt mir ja nicht wirklich was übrig.

    Mein Vater verdient fast 4000 € netto, also denke ich mal das ich kein Bafög bekomme oder?
     
  18. #17 5. Februar 2009
    dann wirst du auf keinen fall bafög bekommen, denn deine eltern müssen für dich aufkommen.
    was du aber tun könntest wäre, deine eltern um das kindergeld bitte wenn du nicht mehr arbeiten gehst, quasi als taschengeld sodass du wenigstens ein bisschen was in der tasche hast.

    und das mit dem stress mit den eltern, ich dachte auch erst das gibt sau stress mit meinen eltern, aber ich habe erst mit meiner mutter drüber gesprochen (mit ihr verstand ich mich besser) und ihr geschildert wie die lage ist und sie meinte dann das wir zusammen zum vater gehen dem das so erklären. er war erst dagegen, aber im endeffekt hat er mir sogar noch geholfen. also trau dich.

    wünsche dir viel glück erfolg auf deinem weiteren weg in die berufs- bzw. schulwelt.

    MfG

    DuMmKoPp 8)
     
  19. #18 5. Februar 2009
    ich kann dir 3 Sachen dazu sagen:

    1. Du kannst zur IHK gehen dich dort beraten lassen diese können Druck ausüben und für dich einen neuen Betrieb suchen und danach dafür sorgen das du dort rauskommst.

    2. Du könntest so Kündigen mit der Begründung du hast gemerkt das EinzelhandelsKaufmann nichts für dich ist aber dann darfst du dir keine neue Ausbildung in diesem Beruf suchen, da wenn der Betrieb es mitkriegt du Schadensersatz zahlen musst(wenn du Pech hast).

    3. Du könntest einen Aufhebungsvertrag machen der dich aus diesem Betrieb befreit o. einfach nicht mehr hingehen und dadurch gekündigt werden Prob wieder dieser scheiß Schadensersatz wenn du Pech hast^^...

    Im Grunde ist es so,
    du kommst IMMER überall RAUS weil es bringt einem Betrieb nichts einen lustlosen Azubi zu haben aber es kann sein das du dafür Schadenersatz in höhe von 2 Monatsverdiensten bezahlen musst ggf. mehr oder weniger.

    MFG
    Sonderk!nd
    hoffe konnte dich helfen :p
     
  20. #19 5. Februar 2009
    Da ich nicht weiß, was für Noten du hattest und was zu dir passt, werde ich dir nichts besseres raten können, als zu sagen, die Ausbildung durchzuziehen.

    Während der AUsbildung lernst du was! Sei es mit Menschen umzugehen oder etwas anderes. Guck auf die Strasse, da sind genug Arbeitslose, die deine Stelle haben möchten. Deswegen kann ich den Druck von deinen Eltern verstehen, also sei nicht böse zu ihnen. Die wollen doch auch nur das Beste für dich!

    Ich würde an deiner Stelle, die Ausbildung durchziehen! Eine andere Ausbildung kannst du immer noch NACH dieser Ausbildung machen. Das schadet nicht, es schadet eher wenn du jetzt kündigst und eine andere Lehre suchst, das wird schwierig für dich!

    Wenn du kündigst, dann finde erst eine andere Lehrstelle.

    Außerdem reden in vielen Stellen, wo ungebildete Menschen sind über Türken und Islam. Diese Idioten haben halt nichts besseres zutun. Lass dich von denen nicht ärgern.

    Links rein, rechts raus! <-- Beste Lösung

    Wenn du das schaffst, dann kannst du sehr stolz auf dich sein.

    MfG
    Electronic
     
  21. #20 5. Februar 2009

    Sicher kann man seine Lehre in einem anderen Betrieb vortfahren. Geld vom staat bekommst du so wirklich nur wenn du gekündigt wirst.

    Du sagst dir macht der Job Spaß? Dann ruf mal bei der IHK an und informier dich genau. Denn was die leute hier los lassen (ich inklusive) ist alles nur halbwissen und bringt dir nicht wirklich viel.

    Wie gesagt, zuständig ist dafür die IHK. Den Betrieb kannst du aber auf jedenfall wechseln!
     
  22. #21 5. Februar 2009
    ich habe genau das geschrieben was mir bei der IHK gesagt wurde ;)

    von daher sollte das halbwegens passen die vermitteln dich auch wenn du willst
     
  23. #22 5. Februar 2009
    Nächstes Problem:

    Mein Betrieb macht voll Stress weil ich zurzeit nen Krankschein habe.

    Grund: In der Schule im Sportunterricht hab ich mir eine Verletzung zugezogen, mein Fuß hat was am Sprunggelenk und an der Ferse und ich darf mein Fuß nicht belasten.

    Arbeite zurzeit im Lager, also immer Belastung da ich immer stehen muss, schleppen etc. ich bin ja der Packesel. Hab das auch so gesagt, war dann diese Woche Montag trotz Krankschein auf der Arbeit und nach einer Zeit hatte ich wieder die Schmerzen in Fuß und Bein. Hab das halt den Tag durchgezogen. Nächsten Tag wieder zuhause. Weil ging einfach nicht.

    Am Montag hat halt mein Chef mit mir geredet und meinte das es Unglaubwürdig wäre da ich im Dezember auch einen Krankschein hatte wegen Lungenentzündung und im November wegen Bronchitis und Grippe. Ich hatte also seiner Meinung nach zu oft nen gelben Schein und ich habe auch gemerkt das die meisten Leute im Betrieb schon anders zu mir sind.

    Wie soll ich da noch arbeiten wenn die mich schon nicht mehr haben wollen und man sich selber dort auch nicht wohl fühlt?
     
  24. #23 5. Februar 2009
    es steht doch sowieso schon fest das du gehst so wie du redest dann geh einfach zu IHK die holen dich da raus, gegen einen gelben schein dürfen sie nichts haben auch wenn sie sowas labern besonders wenn es sowas ist wie Grippe Lungenentzündung und verletzungen... wenn du dauerhaft wegen Kopfschmerzen oder Mageninfekt daheim wärst könnte ich das verstehen aber so...
     
  25. #24 7. Februar 2009
    AW: Ausbildung ist nicht das was ich erwartet habe

    Also so wie du das schilderst, würde ich an deiner Stelle auch aufhören, wenn man hört Ausbildung aufhören, kündigen und so weiter, hört sich das immer negativ an, aber wie du selbst sagst:
    Was bringt dir eine Ausbildung, die dir null zusagt? Wenn du später auch nicht auf dem Beruf arbeiten willst, ist es besser du kündigst so schnell wie möglich, ist echt verschenkte Zeit.
     
  26. #25 8. Februar 2009
    AW: Ausbildung ist nicht das was ich erwartet habe

    Hi,
    also es ist ganz normal, wenn einen der Chef anspricht, wenn man oft krank war. Jeder normale Mensch weiß, dass es kein Problem ist einen Arzt zu finden, der einen krank schreibt. Es ist auch erwiesen, dass Leute, denen die Arbeit nicht gefällt, öfters krank machen. Deshalb fragt in der Regel der Chef immer nach, wenn man öfters krank ist. So ist das zumindest bei uns.

    @ Chronic: Ich will dir damit nichts unterstellen, sondern dir nur sagen, dass es nichts ungewöhnliches ist, wenn man öfters krank ist und der Chef kommt. Da du ja erst seit einem halben Jahr dort arbeitest und schon mehrmals krank warst, dann würde jeder Betrieb nachfragen. Immerhin wollen die ja mit deiner Arbeitsleistung Gewinn machen und das wird schwierig, wenn du des öfteren fehlst.

    Allgemein würde ich dir sagen, dass im Moment ein ziemlich ungünstiger Zeitpunkt ist, um einen Ausbildungsvertrag zu kündigen, da es in der Wirtschaft ja nicht allzu rosig aussieht. Außerdem wird der Lehrling immer ein bisschen fertig gemacht. Man will ja testen, was er taugt und wie er unter Stress reagiert.
    Bevor du kündigst, musst du auf jeden Fall mit deinen Eltern sprechen. Du darfst auf keinen Fall deine Eltern vor vollendete Tatsachen setzen.
    Wenn dir der Job an sich Spaß machen würde, dann würde ich die Ausbildung durchziehen. Wenn du sagst dir liegt das wirtschaftliche nicht so, dann würde ich mich halt nach einem Beruf im sozialen oder naturwissenschaftlichen/technischen Zweig umschauen.

    Ps: IHK einschalten würde ich nicht. Ich weiß nicht, ob dein Chef dir ein Arbeitszeugnis ausstellen muss/wird, wenn du kündigst. Es wird aber wahrscheinlich nicht besser, wenn du ihm die auf den Hals hetzt. Im Job muss man seine persönlichen Rachegedanken ein bisschen zurückstecken. Das ist oft eine Umstellung für Leute, die von der Schule kommen.
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Ausbildung erwartet habe
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    3.092
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.915
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    840
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    937
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    384