Ausgeschult, was nun?

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Sh4dows, 5. Dezember 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. Dezember 2007
    Hi, ich bin gard etwas mies drauf weil ich heute ausgeshcult wurde.
    Ich habe letztes jahr ein 2 jähriges fachabitur begonnen.
    In 5 monaten hätte ich prüfungen gehabt und wäre damit durch. Leider hat mein lehrer etwas gegen mich, sowie mein direktor, weil ich meine meinugn sage und dazu stehe.
    Bei uns gibt es eine 20 stunden regel - 20 stunden unentschuldigt = rauswurf.
    Ich habe 2 tage gefehlt weil ich krank war und die entschuldigung aber erst ein paar tage später eingereicht weil wir nicht bei meinem kalssen lehrer hatten, er sagt er erkennt die entschuldigung nicht mehr an und schult mich aus....
    Es ist echt heftig irgendwie, die ahben mich nicht mal vorgewarnt nix, hab heute am selben tag die ausschulung bekommen. War heute beim anwalt und der versucht es jez zu regeln das ich doch auf der shcule bleiben kann..

    Falls nicht, was für möglichkeiten habe ich für die zukunft?
    Ich habe ja das zeugniss von der 11. klasse mit sehr guten noten (2,4 durchshcnitt) und bin ja jetzt in der 12 im 1 halbjahr .... bzw warscheinlich nicht mehr.
    kann ich irgendwie an eine andere schule noch wechseln und da in der 12. einsteigen? mein fachabi ist recht stark aufs technische bezogen... da es in die richtung metal,werkzeug,elktro geht.
    Was hätte ich noch für möglichkeiten? Ich will auf jedenfall fachabitur oder abi amchen um zu studieren.

    Die quallifikation habe ich ja durch das zeugnis aus der 11. Kann ich nächstes jahr auf eine weiterführende schule gehn die das vollabitur anbietet und direkt in der 12. einsteigen oder muss ich erst wieder von vorne anfangen? wie siehts bei fachabitur aus?`kann ich da in die 12. einsteigen oder wie ist das? ich würde gerne vollabitur machen, aber keine 3 jahre nochmal, das dauert zulange...

    wäre gut wenn mir wer helfen kann ,. und gibt es vollabitur innerhalb von 2 jahren? also 11 und 12 klasse oder ist das nur an gymnasien möglich?
     

  2. Anzeige
  3. #2 5. Dezember 2007
    AW: Ausgeschult, was nun?

    Ganz klare Sache...

    Entschuldigungen können 14 Tage nach wiederteilnahme am unterricht eingereicht werden...
    Aber willst du wirklich zurück an eine Schule die du schon mit Anwalt zwingst dich wieder aufzunehmen?
    Naja eigentlich bist du im recht,aber is bestimmt in manchen bundesländern anders...

    Aber leite echt ma rechtiche schritte ein,wenn man das nicht darf dann is der direx seinen Job los
    Schreib noch beschwerde ans schulamt,dass für dich zulässig ist...
    Mach halt richtig randale

    Aber wie kommst du mit 2 Fehltagen auf Über 20 Std?
    was hast du für schultage? Oo <--- Mmit diesen Smileys versuch ich mich ans board anzupassen und dazu zu gehören
     
  4. #3 5. Dezember 2007
    AW: Ausgeschult, was nun?

    ich hab ca 12 fehlstunden unentschuldigt in diesem halbjahr, und pro tag 6 stunden, mit den beiden tagen sinds dann zusamm 24 stunden....
    Die meinten ich muss das 3 tage nach beginn wieder einreichen. Mein anwalt den ich mir heute direkt genommen habe nachdem ich "ausgeshcult" war , hat direkt einspruch oder wie das heisst eingeleitet dagegen und dem schulleiter das angebot gemacht mir ne letzte chance zu geben, so das ich wieter in die shcuel kann, aber sobald ich nochmal :poop: bau raus fliege.
    Per telefax und per post. Die haben auch sau viele fehler geamcht, keine konferenz, nicht per post benachrichtigt oder angedroht das ich raus fliege. Mein anwalt sagte das müssen die machen, einmal bei mir per post und einmal bei meinen eltern damit die eltern da eingreifen können.

    Also wie gesagt freitag geh ich mit einer rechtsanwältin der kanzlei dahin haben da nen termin, dann kann sich der direktor das überlegen , sonst würd das schulamt von meinem anwalt eingeschaltet und notfalls arnsberg.

    aba ka was die sich dann ausdenken usw, nur für den notfall, was ich ent hoffe das ich da nicht wieder in den unterricht darf, wie siehts aus mit der schule? muss ich von vorne next jahr woanders anfangen oder kann ich irgendwo einsteigen? zb in der 12 klasse dann vollabi oder noch dieses halbjahr oder sowas??
     
  5. #4 5. Dezember 2007
    AW: Ausgeschult, was nun?

    des wird echt scher irgendwo "einzusteigen"....meistens geht des bei so fachbezogenen sachen net.
    müssteste halt direkt bei der schule fragen wo du hin willst.
    aber beim normalen abi müssteste die 11 net nochmal machen.nur 12 und 13
     
  6. #5 5. Dezember 2007
    AW: Ausgeschult, was nun?

    ah okay also mit dem fachbezogenem fachabi der 11. klasse kann ich dann in die 12. fürs vollabi einsteigen? oder was auch noch okay wäre oder gut wäre, dann nächstes jahr direkt in die 12 klasse rein, weisste da was genaueres? das hört sich natürlich schonmal gut an, sowas macht mich gleich etwas glücklicher wenn sowas möglich ist =)

    jedoch was mir zu bedenken gibt, das ist ja die 11. für das Fachabi gewesen nicht für das richtige oder macht das kein unterschied?
     
  7. #6 5. Dezember 2007
    AW: Ausgeschult, was nun?

    Also soweit ich weiß isses doch so, wenn man nach der 12 vom Gymnasium runtergeht hat man doch Fachhochschulreife 2 oder so? ( Habe das irgendwie so in Erinnerung, Angaben ohne Gewähr :])
    Also wäre es doch dann ansich logisch das wenn du sehr gute Noten hast das du dann bei nem Gymi einsteigst.
    Naja ich in deinem Falle würde auch nochmal nen Schuljahr wiederholen um ein richtiges Abi zu bekommen, das ist einfach das beste was de haben kannst :] !
    Greetz
     
  8. #7 5. Dezember 2007
    AW: Ausgeschult, was nun?

    Also, soweit ich weiß, ist das mit den 3 Tagen richtig.
    Sowas steht in der Regel in der Oberstufenordnung drin, wie man sich entschuldigen muss.
    An meiner Schule sind das 3 Tage nach Wiedererscheinen beim Tutor und eine Woche ab Fehlstunde beim jeweiligen Fachlehrer zu entschuldigen.

    Und ich glaube, das mit dem Wiedereinstieg hängt vom Bundesland ab.
    Wir wurden anfang diesen Schuljahres belehrt, dass ein Wiedereinstieg nach Rausschmiss durch Fehlstunden, nicht mehr möglich ist.
    Die haben klar gesagt, dass eine andere Schule dann verpflichtet ist den Schüler abzuweisen.

    Wo du aber Recht haben könntest, wäre die rechtliche Seite - normalerweise müssen da mehr Schritte erfolgen, bevor man dich ausschulen kann.
    Zumindest eine Verwarnung.
    Bei uns gibt es immer 3 Verweise und dann kommt es erst zur Sanktion.

    Aber wie gesagt, dass musst du dir in der Oberstufen- und Schulordnung nochmal durchlesen und es ist vom Bundesland abhängig.

    Wo kommst du denn her?

    Edit: Zum Post über mir: Du hast erst Fachabi, wenn du die 12. erfolgreich abschließt, d.h. er müsste noch bis Sommer auf die Schule gehen. Wobei es da auch andere Regeln gibt, da er ja eine fachbezogene Fachhochschulreife macht.
    Das was du meinst, gilt nur für die allg. Fachhochschulreife.
     
  9. #8 6. Dezember 2007
    AW: Ausgeschult, was nun?

    ich geh in nrw auf eine berufsschule wo ich 2jähriges fachabitur richtung metall/technik mache.
    Müssen denn die fehlstunden als unentschuldigt angesehn werden wenn ich sie nachträglich entschuldige ?
    ich hab ja 3 tage zeit.. Also am mittwoch war ich krank das spätestens montag müsste ich die abgeben. Montag war ich auch krank und konnte das deshalb nicht. Am dienstag hatten wir im seminar, das ist ca 1km vond er richtigen schule entfernt da gibt es kein skretariat usw. Und am mittwoch habe ich das dann am nachmittag alles in den breifkasten geworfen , meine mutter war dabei als zeuging und einf reund damit falls es vors gericht geht die nicht sagen können ich hab das nicht gemacht.

    Kann eig irgendwas anderes passieren bevor die mir keine schriftliche warnung per post zugeschickt haben? die habe ich nähmlich NIE bekommen, und wie gesagt außerdem wurde keine konferenz einberufen vor der ausschulung, das ist ja auch verboten.
    Morgen haben wir ein termin, mein anwalt hat alles dahin gefaxt, das wir uns gegenseitig entgegenkommen wollen, ich ne letzte chance bekomme und wieter zur schule darf.
    da kommt auch eine angehende anwältin (refrendarin) mit. Ma sehn vlt regelt es sich morgen alles , was ich hoffe, ich sag nochma bescheid. Wenn eienr genaues weiss zb zum einstieg in ne andere schule oder ob ich dann nächstes jahr da ich die 11. klasse ja dort gemacht habe in die 12 direkt an ne andere shcule kann ( zb vollabitur) oder wie das ist, es ist ja die 11 kalsse für späteres fachabi, deswegenw eiss ich nicht. Meine noten sind wirklich gut 2,4 durchschnitt in beiden halbjahren der 11. klasse.

    danke shconmal an alle kriegt alle ne BW
     
  10. #9 6. Dezember 2007
    AW: Ausgeschult, was nun?

    ganz klar: schulamt, beschwerde einreichen und stress machen, wenn du es dir leisten kannst- anwalt!
    lass dir sowas bloß nich gefallen...
    wünsch dir glück für morgen!!!
     
  11. #10 7. Dezember 2007
    AW: Ausgeschult, was nun?

    Du kannst heut zu Tage auch auf ein Kolleg dort kannst du innerhalb 2 bis 3 Jahren deine Hochschulreife erreichen entweder Fachbezogen der Allgemein.

    Du wirst dabei sogar mit einem sogenannten BAFÖG entlohnt was du nicht mehr zurück Zahlen brauchst.

    Hier mal eine ADDY wo du dich genauer darüber Informieren kannst und wo du was genau findest.


    Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen!

    http://www.zbw-online.de/weiterbildung-nrw/

    ICh kann dir den Zweitenbildungsweg nur empfehlen da ich Ihn selber einschlagen musste! aber es nicht bereue....
     
  12. #11 7. Dezember 2007
    AW: Ausgeschult, was nun?

    ja , also da mein Direktor am Donnerstag das schrieben meines anwalts erhalten hat und ich an dem tag in Frankfurt mit der klasse auf ner messe war hat das gespräch heute dann statt gefunden.
    Der termin war für 10.45 geplant, alerdings wude ich in der 1. stunde direkt ins direktorbüro gerufen und habe mich dort mit dem direktor und dem 2.direx oder vertreter unterhalten.
    Ich habe zwar gesagt das es mir leid tut was ich getan habe und so weiter, aber mir war irgendwie gleich klar worauf die hinaus wollen- ne einigung das mein anwalt das wiederrufsrecht zurückzieht ;). Also wir ham uns geeinigt ich hab ne letzte chance . mein anwalt meldet sich dafür nicht beim schulamt oder in arnsberg.
    Ganz ehrlich auch wenn der direktor mir verklickern wollte das er sich davon nicht beeindrucken lies sondenr aus anderen gründen mir ne 2. chance gegeben hat, ich glaubs net, denn bevor mein anwalt ins spiel kam hab ich genau das selbe gesagt und da heiss es nur: hier ist schluss du hattets genug chancen blablub.

    Also jungs, wenn euch mal sowas passiert! und ihr aber imr echt seid holt euch ein anwalt mich hats 400 euro gekostet ODER schlatet wenn ihr echt 0 möglichkeiten habt für nen anwalt slebst arnsberg oder das schulamt ein. Am besten aber ein anwalt es lohnt sich, ohne den anwalt hätte ich nun ein dickes prob und verschwendete zeit, ich werd jez aufjedenfall die letzten 5 monate durchziehn und meinf achabi da abschließen ;)

    Danke nochmal an alle, habt alle ne BW , ich stell auch nochma das schreiben meines anwalts was die shcule bekommen hat rein sobald ichs habe cu ;D
     
  13. #12 7. Dezember 2007
    AW: Ausgeschult, was nun?

    Herzlichen Glückwunsch :)

    Gib dir diesmal aber Mühe ;)

    Und noch eine kurze Anmerkung: Bei uns muss man die Entschuldigung nach 3 Tagen Krankheit am 3. Tag abgeben. Egal, ob man da schon wieder fit ist oder nicht. Notfalls per Post oder Eltern oder so.
    Wobei unsere Lehrer da recht tolerant sind.

    Aber ich freue mich trotzdem für dich :)
     
  14. #13 7. Dezember 2007
    AW: Ausgeschult, was nun?

    hätteste auch durchziehen können. wärste zwar gehasst, denk ich mal, aber hättest 100% gewonnen
     
  15. #14 7. Dezember 2007
    AW: Ausgeschult, was nun?


    hm naja in deutsch haste aber eindeutig eine 6


    na was solls haste ja Glück mit deiner schule gehabt das du doch bleiben kannst :)

    pS: ich wollte mich nicht bedanken
     
  16. #15 7. Dezember 2007
    AW: Ausgeschult, was nun?

    gratuliere dir erstmal ;)

    doch ich finds blöd was du gemacht hast ...
    du hättest mit deinem anwalt vor gericht gehen müssen!
    dann wäre schonmal die karriere deines bescheuerten direktors hinüber und du dürftest wieder auf deine alte schule, allerdings ohne den direktor!!
     
  17. #16 7. Dezember 2007
    AW: Ausgeschult, was nun?

    thx erstmal :)
    Also vor gericht zihen ist etwas heftig, wer weiss was die dann für lügen erzählen oder weiss der geier, und angenommen ich würde dann verlieren hätte iche rstmal paar 1000 euro schulde wegen gerichtskosten.
    Ich meine hätte ich genug geld hätte ich das echt gemacht, aba so bin ich eig nur froh das der typ mir net mehr aufn sack geht und ich jez weietr zur shcule kann. So ist das ebend scheiss gesellschaft, die leute die keine kohle habenw erden immer unterdrückt und zwack leistet sich eienr nen anwalt ist die ganze welt gleich vollkommen anders.
     
  18. #17 7. Dezember 2007
    AW: Ausgeschult, was nun?

    hättest ihm auch mit einem anwalt drohen können...
    wenn du deinem rektor die rechtslage klargemacht hättest wie er vor gericht verlieren würde dann würde er dich sofort wieder in die schule lassen auch ohne anwalt ;)
     
  19. #18 7. Dezember 2007
    AW: Ausgeschult, was nun?

    kla aba die rechtslage kannte ich nicht bis sie mir mein anwalt erklärt hat, und ehrlich gesagt glaube ich nicht das er mir geglaubt hätte das ich ein anwalt einschalte da er wusste das ich nicht grade aus den reichsten verhältnissen komme ;)
     
  20. #19 8. Dezember 2007
    AW: Ausgeschult, was nun?

    DAnn viel Glück dabei !
     

  21. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Ausgeschult nun
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    8.350
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    18.250
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    13.662
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    6.438
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    2.683