Auto fahren und Alkohol

Dieses Thema im Forum "Auto & Motorrad" wurde erstellt von carlo2006, 1. März 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 1. März 2006
    Bin der Meinung das man die Grenze von 0,5 Promille ändern müßte auf 0,0 Promillie. Wer kann denn schon wirklich einschätzen wieviel man getrunken hat, viele überschätzen sich da. Deshalb finde ich das Alkohol am Steuer nix zu suchen hat.

    Wie denkt ihr darüber? Habt ihr vielleicht schon mal eigene Erfahrungen damit gemacht?
     

  2. Anzeige
  3. #2 1. März 2006
    Bin absolut deiner Ansicht, denn alkoholisierte Leute gefährden den ganzen Straßenverkehr und ihre Mitmenschen, außerdem gibt es doch genaud dafür auch die BvG und die Busse, wo man sich nur reinsetzen muss.

    Mfg.:marcik:.:p
     
  4. #3 1. März 2006
    Ich bin da noch recht unentschlossen, einerseits könnte es eventuell Unfälle vermeiden, was aber bestimmt in einen sehr geringen % Bereich fallen wird und anderseits werden viele trotzdem abends ihr Bier in der Stammkneipe zischen und dann nach Hause fahren.

    Dies würde nur wieder das Staatssäckle mehr füllen als es nutzen bringt und mal ehrlich, wenn du z.B. bei einen Freund zum Geburtstag bist willst du doch nicht aufs anstoßen verzichten? ;)

    Und wer bei unter 0,5Promille im Straßenverkehr auffällt, wird auch heute schon dafür bestraft, deswegen tendier ich eher zum Sinnlos.

    Nocenter
     
  5. #4 1. März 2006
    Hm...für mich ist das schwierig zu sagen, da ich derzeit in der Probezeit bin und seit Anfang 2006 sowieso die 0,0 Promille Grenze habe. Man kann es schlecht verallgemeineren, weil bei jedem Alkohol verschieden wirkt.


    Ich will damit keinesfalls prahlen (eher schäme ich mich im Nachhinein dafür), aber ich bin auch schon nach ner Flasche Wodka noch normal gefahren...zumindest meinte meine Freundin das, weil sonst war niemand dabei. Trotzdem empfehle ich jedem das auf garkeinen Fall zu machen! Wenn ich darüber nachdenke ist es wie gesagt totale Scheiße gewesen.


    Hm...naja, ich wäre dafür, dass es bei ner 0,5er Grenze bleibt. Alleine weil man, wie nocenter schon sagte, auf nem Geburtstag wenigstens mal mit Sekt anstoßen will.


    LG, Steve
     
  6. #5 1. März 2006
    bin ja auch deiner Meinung aber was ist denn mit dem rest Alkohol den man noch am nächten Morgen hat.
    wie soll das den geregelt werden.

    Ansonsten wer fährt trinkt nicht und wer trinkt fährt nicht.

    Das ist mein Motto
     
  7. #6 1. März 2006
    Moin

    also ich finde beide sachen sind wundervoll sowohl Auto fahren als auch saufen

    aber man sollte beides nicht gleichzeitig machen ^^.
     
  8. #7 1. März 2006
    Afaik darst du auch nicht mit Restalkohol fahren!


    LG, Steve
     
  9. #8 2. März 2006
    Eine gewisse promillegrenze muss schon bestehen bleiben, da man nie wirklich sicher seinn kann, dass man auch 0,0 % hat.
    Z.b.duch Medikamente die Alkohol enthalten wie hustensaft etc. hat man dann gleichmal 0,1 promille^^

    aber generell hat Alkohol am Steuer nichts zu suchen!
     
  10. #9 2. März 2006
    ja also auf 0.0 promille sollte man des net runter setzen ...
    weil wenn du ein glas sekt zum anstoßen gönnst dann bist du gleich strafbar wenn du dich ins auto setzt oder wenn du nen apfelsaft trinkst (bekommst du auch promill)

    also 0,0 promille sollten es net sein ....

    das ist halt meine meinung aber was machen schon die politiker ?!?
    die halten sich meistens eh net an die vorschriften, die sie selbst in die welt gesetzt haben ... (wie zb. das tempolimit... wieviele politiker halten sich schon daran ? wenn sie von einem thermin zum anderen brausen müssen)
     
  11. #10 2. März 2006
    Ich finde es so richtig asozial, wenn man was getrunken hat und danach noch Auto fährt.

    Wenn ich in den Nachrichten immer höre: Mutter mit kleinem Kind von einem betrunkenen Autofahrer überfahren, dann kommt mir so eine gewaltige Wut hoch, dass ich den Mann am liebsten selbst erschlagen würde.

    Also ich werde niemals, nachdem ich was getrunken habe, Auto fahren. Dann schlaf ich lieber im Auto oder fahr mit dem Taxi oder Bus nach Hause und hol das Auto dann am nächsten Tag wieder ab.

    Denn wenn mir das mal mit der Mutter und dem Kind passieren würde, dann würd ich für den Rest meines Lebens denken: Wie behindert warst du eigentlich?

    Also überlegt es euch zwei Mal, wenn ihr wirklich betrunken Auto fahren möchtet!


    mfg M.G.
     
  12. #11 2. März 2006
    Ist irgendwie schon ne schwierige Sache. Ich mein wenn man ein bier abend beim kumpel oder in der Kneipe getrunken hat und dann heim fährt ist das nicht wirklich wild. Aber mehr darf dann auch nicht sein.
    Wenn irgendwas passieren sollte oder man sich auffällig im Straßenverkehr verhält gilt eh die Grenze 0,3. Dem sollte man sich eh immer bewusst sein. Ist eigentlich egal wie weit man die Grenze runtersetzt, es wird immer Leute geben die im Suff noch fahren.
     
  13. #12 2. März 2006
    nee ich glaub das is nich sso gut

    dann bringst du nich nur dich in gefahr sondern auch noch andere


    gruß mickey
     
  14. #13 2. März 2006
    Ich denk mir wenn man den Alkohohl konsum in Grenzen hält is es so bis 3 Bier noch ok wenn man nicht grade zum ersten mal trinkt. Extrem is es wenn man mit 3.5 promille auf der Autobahn fährt wo man eigentlich schon ne vergiftung haben sollte so wei dieser Estländer
     
  15. #14 2. März 2006
    Ich finde es auch das die Grenze auf 0,0Promillie gändert werden muß.
    Alkohl gehört auf party`s und nicht hinterm Steuer!!!!!
     
  16. #15 2. März 2006
    Da kann ich mich nur voll und ganz anschließen!!!
     
  17. #16 9. März 2006
    Hallo,
    also ich denke man sollte auf jedenfall, wenn man Auto fährt, nicht mehr als ein Bier trinken oder am besten keins. denn ich kenne so viele die ihr auto nach der Kontrolle erst einmal in die Garage stellen konnten. Der nächste Punkt ist, wenn man was getrunken hat, zahlt meistens die Versicherung nicht und das kann ja bekanntlich teuer werden. Also ich trinke maximal ein Bier und dann vergnüge ich mich mit Sprite oder Cola in der Disse und ich hatte bis jetzt immer 0.00 bei Tests.
    Von mir aus könnten sie es auf 0.0 herabsetzen, dann gibt es nachts bestimmt auch weniger Geisterfahrer :D

    MfG Marzl1
     
  18. #17 10. März 2006
    2 Bierchen zischen heisst nicht gleich betrunken sein. :rolleyes:
    Ich wurde auch schon von den Bullen angehalten, nach 2 Bier. Ergebnis: 0.4 Promille, 0.5 is die Grenze. Ich durfte weiterfahren. Wo is das Problem? Klar, gibt es bei der Verträglichkeit bei manchen Menschen wirklich abstrakte Beispiele, aber Ausnahmen bestimmen die Regel.
     
  19. #18 10. März 2006
    ich bin der meinung es lohnt sich einfach nicht, egal wie wenig man getrunken hat, mit alk im blut inne karre zu steigen...
    wenn dann irgendwas passiert, auch wenn man das net selbst vershculdet hat, dann is man :love:...
    Darauf haette ich zum beispiel kein bock...
    darum lieber schoen nix trinken ab und zu ;)
     
  20. #19 10. März 2006
    Also 0,0 is bei weitem übertrieben...man stelle sich vor man trinkt nen hustensaft mit alkohol und spühlt ihn mit apfelsagt runter, der vllt n bisschen gegohren ist...voila...0,1...lappen weg und kannst zahlen wie sau...nene..d.as is übertrieben...

    Ich denke auch, dass man nix trinken sollte, wenn man fährt...ich trinkt vllt mal maximal ein bierchen ganz am anfang...das is dann locker abgebaut, bis ich heimgeh...

    0,5 sollte aber trotzem bleiben finde ich oder maximal 0,3...sonst wirds echt nur noch zur abzocke...
     
  21. #20 10. März 2006
    ich stimme dir da voll und ganz zu!!!

    kein alkohol!!!

    wenn ich leute sehe die auch nach mehreren bier noch auto fahren könnt ich mich aufregen, da sie ja auch andere damit gefährden!
     
  22. #21 10. März 2006
    lol 2 Daumen nach oben für deine freundinn
     
  23. #22 30. April 2006
    Ich bin noch knapp nen jahr in der Probezeit. daher darf ich eh nichts trinken. und 0.5 promille das ist vielleicht 1 bier da kann man auch drauf verzichten. daher ist mir das egal
    MFG Steve-o252
     
  24. #23 30. April 2006
    0,0 Promill ist schwer, du kannst schon 0,1 haben wennste gährende getränke trinkst.

    aber 0,5 ist schon eindeutig zu hoch. ich bin für 0,3 ;)


    das ist nicht ganz richtig...es wird gern das gerücht verbreitet das man als fahranfänger 0,0 haben muss...ist aber nicht so ;)
    hab mich damals bei meinem fahrlehrer erkundigt...zumindest in meinem bundesland =)
     
  25. #24 30. April 2006
    Hallo ich finde das Alkohol nicht zum Autofahren gehört,allerdings sehe ich bei 0,0 Promile das Problem mit dem Restalkohol. Ab und zu braucht jeder Abends mal ein paar Bier ich jedenfalls.
    Das andere ist der Führeschein,ich brauche Ihn ohne muß ich 21 km einfach zur Arbeit mit dem Fahrrad fahren im Sommer kein Prob. aber im Winter brrrrr.
    0,5 Promile sollen bleiben.
     
  26. #25 30. April 2006
    bei mir in der clique ist das meisten so wenn einer fahren muss der trink garnix und das finde ich auch so gut weil wie der themen starter schon gesagt hat man weiss nie wie viel man getrunken hat
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Auto fahren Alkohol
  1. Antworten:
    32
    Aufrufe:
    3.045
  2. Antworten:
    183
    Aufrufe:
    3.104
  3. Autofahren mit restalkohol??

    mens9 , 30. März 2007 , im Forum: Auto & Motorrad
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    551
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    705
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.544