Behörden überprüfen Millionen von Konten

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Mr.X, 31. Januar 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 31. Januar 2006
    Link:

    Der Genossenschaftsverband der Volks- und Raiffeisenbanken Frankfurt zählte für 2005 rund 14 Millionen Zugriffe auf die Stammdaten von deutschen Konten.
    Für das Jahr 2006 geht der Verband von bis zu 20 Millionen Zugriffen aus.
    Die Änderungen des Bankgeheimnisses zum 01.04.2005 erlauben es Finanz-, Sozial- und Bafög-Ämtern, sowie den Arbeitsagenturen aus Kontrollzwecken auf eben diese Daten zuzugreifen.
    Der Präsident des Verbandes, der die Bundesländer Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Thüringen und Sachsen betreut, kritisiert dies als "sehr teure Totalüberwachung". Die Konteninhaber müssen im Nachhinein über die Kontrolle informiert werden.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 31. Januar 2006
    Das sind ja fast schon Stasi-Methoden, nach dem Motto "Big Brother is watching you". Da kann man wirklich von einer Totalüberwachung reden. Ich weiß ja auch nicht, was der Staat noch alles heimlich überwacht...
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Behörden überprüfen Millionen
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    336
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    11.795
  3. Security WhatsApp wird von US-Behörden abgehört

    Togijak , 10. Juni 2015 , im Forum: User News
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    2.246
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.500
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.085
  • Annonce

  • Annonce