Bei AllofMP3.com per allTunes shoppen

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 30. März 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 30. März 2006
    Günstiger Musikshop veröffentlicht Medienplayer

    Der russische MP3-Shop AllofMP3 ist gelinde gesagt umstritten. Die Kunden freuen sich über günstige Preise (momentan zwei Cent pro Megabyte), die Labels protestieren, da AllofMP3 nach russischem Recht Lizenzabgaben zahlt: die fallen jedoch nur auf physische Datenträger wie CDs und DVDs an.

    Seitdem der SWR den Shop als legal einstufte, ist die Verwirrung komplett. AllofMP3 blieb bis heute ungerührt und veröffentlicht nun die Beta von allTunes: einem Mediaplayer mit Direktzugriff auf die MP3-Verzeichnisse des Shops, über den bequem per Mausklick geshoppt werden kann.

    Anleihen bei iTunes sind nicht nur beim Namen gemacht worden. Auch das Shopsystem erinnert an das Apple-Vorbild - man kann in den Alben stöbern, geordert wird mit simplem Mausklick.

    Damit erschöpfen sich die Ähnlichkeiten aber auch schon wieder: anders als bei iTunes kann man die Tracks als reguläre, DRM-unverseuchte MP3-Dateien herunterladen, preislich liegen ebenfalls Welten zwischen AllofMP3 und dem Apple-Angebot.

    Auswählen kann man nicht nur zwischen 40.000 Alben, sondern auch einer Vielzahl an Formaten. Von den üblichen 128kBit-MP3s bis zum nearly lossless 384kBit - Format hin zu kompletten 44khz/Stereo - WAV-Dateien reicht das Angebot. Nun auch per allTunes blätterbar.


    quelle: gulli untergrund news
     

  2. Anzeige
  3. #2 30. März 2006
    An dem Shop müssten sich die anderen Sachen mal ein Vorbild nehmen, dann würden sich wahrscheinlich auch wieder mehr Menschen Musik kaufen anstatt sie sich nur runterzuladen etc.
    Ich halte das für eine gute Sache.
     
  4. #3 30. März 2006
    das sind mal preise die fast jeder bereit ist zu zahlen ;)
    ich denke aber mal dass denen viel (juristischer) druck gemacht werden wird von seiten der konkurrenz
     
  5. #4 30. März 2006
    da sis echt günstig wollte mir letztens das one-t album kaufen

    Code:
    Artist One-T, 'The One-t Odc'
    (14 songs)
    Format MP3
    Codec lame
    Bitrate 128
    Extra cbr
    Size 47.75 Mb
    Source Standart
    Cost $0.955
    dazu bekommt man bei Anmeldung 0,20$ geschenkt was für 2 lieder reicht
     
  6. #5 30. März 2006
    naja 1$ für nen 14track-album...das ist schon ziehmlich wenig.Da verdienen weder die künstler noch der Laden was dran.


    Klingt komisch , aber der Laden verkauft den kram zu billig
     
  7. #6 30. März 2006
    da kommt man doch endlich mal auf ein vernünftiges Preisnivau. Gut, mein Vorredner hat vielleicht nicht unrecht, dass es sogar etwas zu günstig sein könnte. Aber wenn man z.B. 10 Cent pro Lied nehmen würde, wäre es fair denke ich.
    99 Cent pro Song sind einfach viel zu viel, denn der Anbieter spart sich die Kosten zur Herstellung einer CD und jegliche Logistikkosten bishin zur Rechnungserstellung, denn es läuft ja alles automatisch. Nur der Server muss halt bezahlt werden.

    Besonders positiv ist ja, dass die mp3s keinen kopierschutz besitzen...
     
  8. #7 30. März 2006
    Der Laden hört sich gut an! Aber die Preise sind wirklich billig. ABer ich denke die verdienen schon was dran , denn in Russland ist das denke ich mal mit den Abgaben etc anders geregelt als hier in DE! Nur schade das die kein PayPal annehmen :(

    mfg
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - AllofMP3 com per
  1. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    376
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    347
  3. Allofmp3.com: Umzug in die Ukraine

    zwa3hnn , 29. Januar 2007 , im Forum: Netzwelt
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    329
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    875
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    194