beim kopieren auf externe Hdd

Dieses Thema im Forum "Windows" wurde erstellt von Das_Wiesel, 1. Juni 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 1. Juni 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    Moin

    ich hae ein problem mit meiner externen Hdd.Wenn ich eine etwas größere Datei auf die Platte kopieren will,dann kommt folgender Fehler:

    mscreens106061517052km.jpg
    {img-src: //img359.imageshack.us/img359/6016/mscreens106061517052km.jpg}



    Die Hdd hat eine größe von ca 20Gb und ich habe sie auch schon formatiert.An der internen Hdd sollte es normal nicht liegen oder?Die hat eine Größe von 200 Gb und es sind auch ca. 20 Gb frei.



    Thx schonmal :]

    10er werden gerne verteilt


    Wiesel
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 1. Juni 2006
    das problem tritt öfter auf, das ist kein fehler vom pc sondern es liegt einfach daran das es nur 18.6 gb sind. das ist genauso mit meiner 250 gig festplatte, es sind nur 232 gig. ist wie bei nem auto bei nem tacho da steht auch immer zuviel drauf.
     
  4. #3 1. Juni 2006
    Wie groß ist die zu kopierende Datei?
    FAT32 kann nur mit Files bis zu 4GB umgehen... Ergo, FullDVD Image z.B. is nich

     
  5. #4 1. Juni 2006
    die Datei hat genau 4,58 Gb.

    Muss ich die Platte vieleicht anderst formatieren damit das funzt?
     
  6. #5 1. Juni 2006
    Jupp, ab 4GB muß sie NTFS formatiert werden...
     
  7. #6 1. Juni 2006
    Thx erstma.

    Aber hat das irgendwelche nachteile wenn ich die jetzt Ntfs formatiere.Und was genau sind denn die Unterschiede zwichen fat 32 und ntfs?

    Dann sollte man doch besser alle Festplatten Ntfs formatieren ?(



    Greez


    10er sind raus
     
  8. #7 1. Juni 2006
    Was FAT32 und NTFS angeht scheiden sich die geister.
    Ich finde jedoch, dass sich FAT32 kaum noch lohnt.
    Der einzige Nachteil an NTFS ist, dass die Speichergröße etwas schwindet.
    Dafür sind die Files sicherer aufgehoben und außerdem lässt sich die Clustergröße je nach belieben einstellen.

    Riesige Unterschiede was Zugriffszeiten ect. angeht lassen sich bei den heutigen Rechner kaum noch feststellen.

    Kannst also getrost auf NTFS umsteigen.


    Greets - RS
     
  9. #8 1. Juni 2006
    FAT32 ist tatsächlich etwas schneller. Der Vorteil von NTFS ist die höhere Datensicherheit (journaling file system) und die Tatsache, dass die Grössenbeschränkung der Dateien auf 2 bzw. 4 GB nicht mehr vorhanden ist

    Ausserdem:

    - FAT32 wird im Gegensatz zu NTFS bei grossen Mengen von kleinen Files schnell langsamer.
    - Windows 2000 kann keine FAT32 Partitionen grösser als 32GB erstellen
    - kann NTFS sehr effizient Files komprimieren, was bei manchen Files dazu führen kann, dass die effektive Lesegeschwindigkeit aufgrund der sehr schnellen Dekomprimierung steigt

    Diese Vorteile werden allerdings tatsächlich mit einer etwas geringeren Performance erkauft. Bei der Performance heutiger Platten fällt der Performanceverlust aber kaum noch auf, so dass man eigentlich guten Gewissens auf NTFS umsteigen kann. Für den Videoschnitt ist NTFS aufgrund der fehlenden Grössenbeschränkungen zu empfehlen.


    ==> NTFS nicht geeignet für analoges videocapturing in PAL- größe
    (bei UDMA-100 HDD dropped frames, tritt beim schreiben auf FAT32 partitionen aber nicht auf!
    getestet auf athlon c 1,4 ghz mit 7.200 rpm IBM HDD ata100)


    siehe auch
    Klick1
    Klick2
     
  10. #9 1. Juni 2006

    Thx

    Ich glaube hier ist alles gesagt worden :]

    eure 10er habt ihr alle.


    Greez & Close
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...