Beratung, Rechnerkauf

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von wyldstyle, 29. September 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 29. September 2006
    So, hier kommt mein erster richtiger Beitrag im neuen Forum. Undzwar kommt, wie einige vielleicht wissen, in 2 Wochen Gothic3 raus und das hat extreme Hardwareanforderungen. Nach langem ringen habe ich mich entschieden meine alte Kiste zumindest teilweise einzumotten und ein neues System aufzusetzen.
    Preislich sollte sich das System im Bereich 1000-1500€ aufhalten wobei dabei eher im unteren Bereich.
    Da ich mich einige Zeit nicht so ausführlich mit den neuesten Entwicklungen im hardwarebereich beschäftigt habe wäre es sehr lieb wenn ich hier einige Hilfestellungen bekommen könnte.

    Konkrete Pläne sehen derzeitig wie folgt aus:

    Grafikkarte: XFX 7950 GT 570 M Extreme
    CPU: AMD Athlon 64 x2 4,8+ ddr2-400 cl2 sokel 939
    Arbeitsspeicher: 2x 1gb ram von ?
    Soundkarte: Preissegment ~50€
    Mainboard: asus a8r32-mvp deluxe

    HDD: 120gb maxtor/ide 7200rpm vorhanden
    Netzteil: 350w be quiet vorhanden
    monitor vorhanden
    laufwerke vorhanden

    Bei der Konfiguration kamen bei mir nun einige Fragen auf:

    Welcher RAM-Hersteller? Bei alternate sind Speicher von MDT/Kingston/G.E.I.L vorhanden.
    Kingston sagt mir bezüglich der Qualität was, MDT wird in der Gamestar empfohlen aber G.E.I.L ist mir unbekannt.

    Reicht das Netzteil für das System aus?

    Welcher CPU-Kühler ist zu empfehlen wenn es speziell um die Lautstärke/Kühlleistung geht?

    Lohnt es sich überhaupt bei dem Monitor zu bleiben (Er kann nur 1024x768 darstellen maximal), oder sollte ich auch dort nach einem neuen Gerät suchen um das Potenzial der Graka auszunutzen?
     

  2. Anzeige
  3. #2 29. September 2006
    AW: Beratung, Rechnerkauf

    cpu kühler geht imho nichts an nem scythe infinity dran vorbei, wenn der zu teuer/schwer ist halt den scythe mine

    die rams die du da aufgezählt hast sind alle ok, crucial sind auch nicht schlecht
     
  4. #3 29. September 2006
    AW: Beratung, Rechnerkauf

    Ein neues Netzteil würde ich dringend raten bzw. musst du dir kaufen. Am besten eins mit 550 Watt und einer guten Marke. Welchen Speicher du dir von den dreien holst ist völlig egal.
    Njoa, ich würde bei dem Monitor bleiben...


    Bye
     
  5. #4 29. September 2006
    AW: Beratung, Rechnerkauf

    Also ich muss ja ma sagen das die neue Intel Core 2 Duo CPU dem Prozessor den du vorgeschlagen hast weit überlegen ist: also ich schlag volgendes System vor:

    Mainbord: ASUS P5N32 SLI-Deluxe
    CPU: Core 2 Duo E6600 Boxed Sockel 775
    Ram: 2x 1Gb Kingston HyperX DDR2
    Graka: XFX GeForce 7950GX2 XXX

    soundkarte brauchste eigentliche keine andere die die OnBoard ist reicht vollkommen aus. Ja der Lüfter der CPU geht eigentlich von der Lautstärke und reicht auch bei vollast aus. Beim Netzteil bin ich mir nicht so sicher ob das reichen wird. aber sonst ist das so was de für deine Preisklasse bekommen kannst also ich hab mir jetzt kaum erst ein rechner bestellt der um die 2000€ kosten wird. Der hat alles noch ne nummer größer als in dem hier. Aber das ist eigentlich unnötig da die technik hier in nem halben Jahr eh schon wieder alt ist.

    MFG
    Enerata
     
  6. #5 29. September 2006
    AW: Beratung, Rechnerkauf

    ja passt alles außer das netzteil!
    kauf dir einfach ein 550-600Watt netzteil, sollte reichen!
    aber nur von: tagan, be-quiet oder enermax, alle anderen marken bringens nicht!
     
  7. #6 29. September 2006
    AW: Beratung, Rechnerkauf

    falls das 350w nicht reicht sind 400-500w völlig ausreichend, die gx2 zieht auch nicht mehr als eine 1900, 500-600w sind schon übertrieben und nur unnötig laut/teuer

    ansonsten gibt es noch ne menge anderer guter marken für netzteile, seasonic z.b. ist eines der leisesten die es ab werk gibt
     
  8. #7 29. September 2006
    AW: Beratung, Rechnerkauf

    Schonma der beste Beitrag hier, doch vllt ueberlegen statt der 7950GT ne 7900GTO und da was ocen damit de das Niveau der 7900GTX hast!!!!

    Is preiswerter und imo effizienter........!

    AUf jeden nen Core2Duo Sys, ist einfach besser, falls es dann doch AMD sein soll, nimm kein veraltetes Sys 939 sondern AM2

    Hoffe konnte helfen,

    mfg
     
  9. #8 29. September 2006
    AW: Beratung, Rechnerkauf

    Du hast es erfasst...
    Ich hab einen Presshot mit nem 380 Watt NoName NT betreiben können.
    Probier es einfach mal aus. Wenn es klappen sollte, dann kannste dein NT weiternutzen.

    Hallo?:rolleyes:
    Wie siehts mit Zalman, Antec, Silentstar usw. aus?
    Und wie gesagt, ich hab nen P4 mit ner 6600GT auch mit nem 380W NoName betrieben ;)....

    @ Topic:
    Kühlung kannste auch den Scythe Ninja(überarbeitete Version!), wobei jeder Standartkühler es eigentlich auch tut..... die aufgeführten Modelle sind eben etwas besser.
    Bei den Prozessoren hat INTEL zu Zeit die Nase vorn(wofür sie auch lange genug Zeit hatten) und die derzeitigen CPUs sind zu empfehlen.

    Ein Intel Core 2 Duo E6600 Sockel-775 würde eigentlich ausreichen bzw. was ÉnëRãTa ist eigentlich ok, wobei ich kein SLI-Board nehmen würde, wenn ich nur eine GraKa hab.
    G.E.I.L. Rams machten in der Vergangenheit auf sich aufmerksam, weil man sie gut OCen konnte.
    Mit MDT, Kingston etc. kannste aber eigentlich nix falsch machen.
     
  10. #9 29. September 2006
    AW: Beratung, Rechnerkauf

    Moin,

    na denn will ich auch mal meinen Senf dazu geben. Core 2 Duo ist aus meiner Sicht Pflicht. Wenn dann aber auch ein ASUS Mainboard mit Intel Chipsatz. Das läuft am stabilsten und die ASUS Boards sind eine Klasse für sich. Empfehlung: Asus P5W DH Deluxe. Der Core 2 Duo (C2D) lässt sich sehr gut takten. Dazu solltest Du dir einen gescheiten Kühler holen. Nach Möglichkeit keinen Tower-Kühler, da die Teile die Spannungsregler auf dem Mainboard nicht mit kühlen, wie es Intel vorschreibt. Ich betreibe meinen C2D 6800 EE mit einem Thermalright Si -120. Damit habe ich keine Hitzeprobleme, trotz übertacktung. Zum Ram: Da brauchst Du dann DDR2 Ram. Kauf erst mal einen 1GB Riegel DDR2-800 von MDT oder OCZ. So kannst Du dann später noch einen dazu kaufen und so auf Dualchannel gehen. Ich würde Doublesided Ram kaufen, da die im Dualchannel-Betrieb schneller sind als Singlesided Ram.
    Zum Netzteil: Hier brauchst Du etwas stabiles von Enermax, beQuiet oder Tagan. Noname ist für die Tonne, da die Teile oft in den Spannungen einbrechen, was dann zu unerklärlichen Abstürzen führt. Amperwerte und Combined Power sind hier das Mass aller Dinge. Du solltest mit 480 bis 500 Watt schon gut dabei sein und noch Reserven haben falls Du noch mal etwas aufrüstest. Nicht zu vergessen, dass Markennetzteile auch über ein Kabelmanagement verfügen, so dass Du nur die Kabel im Rechner hast, die Du brauchst. Das spart Platz und Lüfter, verringert somit den Lärm.

    gruss
    Neo2K
     
  11. #10 29. September 2006
    AW: Beratung, Rechnerkauf

    Lass ihn dann lieber gleich 2 Riegel kaufen...
    Sonst muss er beim Kauf des 2. Riegels peinlichst darauf achten, dass es der gleiche Riegel ist, damits optimal läuft.
     
  12. #11 30. September 2006
    AW: Beratung, Rechnerkauf

    Was mich dazu geleitet hat, eine amd cpu einzuplanen war:

    a: Das generelle Gerede, dass AMD generell eher für Spiele und Intel eher für Office geeignet ist.
    b: Die mainboards für Intel-Chipsätze teurer scheinen
    c: sich die amd-chips im Test besser bewährt haben als die gleichstarken cpus von intel
    d: Intel benötigt ein stärkeres Netzteil

    Test: AMD Athlon 64 X2 5000+ Sockel AM2 (Seite 21) - ComputerBase

    Beispiel:

    AMD:

    Mainboard: 120€
    Netzteil: - entfällt da vorhanden
    CPU: (4,8ghz) 300€

    ~420€

    Intel:

    Mainboard: 210€
    Netzteil: 130€
    CPU: Core 2 Duo 6600 300€

    ~640 €

    Als Mainboards habe ich die aktuellen top5 der gamestarliste genommen zu Vergleichszwecken.

    Begründung für Sokel 939 anstatt AM2 bei AMD-Kernen.

    Da in diesem Test die Module auf Sockel 939 vor ihren Am2 Kollegen lagen, lag es nahe dass sockel 939 die bessere Performance bietet!

    Test: AMD Athlon 64 X2 5000+ Sockel AM2 (Seite 22) - ComputerBase

    Die Grafikkarte habe ich ausgewählt, da sie a: lautlos ist und genügend Kühlleistung bietet bei Durchzug im Rechner ( besitze 5 80mm Lüfter für den Tower), b: Für mich das Umrüsten auf einen andern Lüfter nicht in Frage kommt da Garantieverlust und c: Die Performance laut Gamestar für Gothic3 Im Optimum liegt.

    Diskussionsbedarf besteht also grundsätzlich bei der Wahl zwischen AMD/Intel und den daraus entstehenden Umkosten. Obwohl die Intelcpu ein besseres preis->leistungsverhältnis hat so sind doch die mainboards deutlich teurer als die Gegenstücke bei AMD.
    Die Anschaffung eines neuen Netzteils sthet nichtmehr zur Frage, da anscheined dort Aufwertungsbedarf besteht.


    Bleibt ebenfalls die Frage ob die xtx geforce 7950 gt 570m extreme genug Leistung bietet oder ob es gleich sinnvoller wäre 100€ mehr zu investieren und dafür entweder die EVGA Geforce 7900 GTX Superclock, die laut test leise und schneller sein soll ODER die wassergekühlte radeon x1900 xtx toxic für rund 450 €.


    Die Kontraheten noch einmal kurz vorgestellt zwecks Übersicht:

    CPU:

    Intel Core 2 Duo E6600 ~300€
    AMD Athlon 64 X2 DDR2-400 Cl2 als 4400/4600/4800 Edition ~230€/244€/299€

    Grafikkarte:

    xtx geforce 7950 gt 570m extreme (passiv gekühlt, ~340€)

    EVGA Geforce 7900 GTX Superclock (leise, schneller als 7950, ~ 460€)

    x1900 xtx toxic (Wakü, schneller als 7950, ~450€)

    Netzteil:

    Hier wird es wahrscheinlich wieder auf ein Netzteil von Be Quiet rauslaufen, da ich mit meinem derzeitigem total zufrieden bin. 520W sollten dann ja genügen.


    Mainboard:

    Tja, hier setzt sich dann doch entgültig meine Unkenntnis durch :O, da ich schlichtweg vom Angebot erschlagen werde und mich damals auch noch nie wirklich auseinandergesetzt habe. Asus Mainboards sind ja für beinahe jeden Sockel verfügbar und eigentlich immer in Tests unter den top5 vertreten daher tendiere ich auch eher zu asus egal für welche platform ich mich später entscheide.


    Damit würde ich auf ~1020€ + die ganzen Portokosten kommen was sich ziemlich gut anhört imho.
     
  13. #12 30. September 2006
    AW: Beratung, Rechnerkauf


    a: das generelle gerede hat spätestens seit erscheinen der core2duo linie keinen bestand mehr.
    b: bei beiden versionen kosten gute boards ca. das gleiche. bei der amd version gibt es bloß mehr möglichkeiten billigere configs zu bauen.
    c: ich denke mal das du noch nicht viel von den core2duo`s gehört hast. der e6600 schlägt schon ungetaktet alles was amd zur zeit aufbieten kann und lässt sich ungemein gut takten. dadurch das
    bei dieser reihe das megaherz/leistungsverhältnis besser als das der amd reihe ist, baut er mit jedem herz übertaktung seinen vorsprung noch weiter aus.
    d: die pentiums schon, aber über die redet ja keiner mehr. die core`s haben nichts mehr mit der netburst architektur zu tun und sind moderne relativ ( natürlich könnte es ruhig noch etwas weniger sein) stromsparende prozessoren. sie liegen ungefähr gleichauf mit den amd.

    nur die am2 single prozessoren waren geringfügig langsamer als ihre 939iger kollegen. da es für den 939 definitiv keine neuen prozessoren geben wird, würde der kauf eines solchen systems, eine investion in eine tote plattform sein. beim nächsten aufrüsten würden definitiv ein neues board und ddr2 ram von nöten sein.

    von der passiven variante der graka würde ich dir abraten. diese würde die thermik in deinem gehäuse unnötig belasten. gerade im sommer wäre es unglaublich schwer zu händeln ohne das es zu überhitzung kommt. ein leiser aktiver lüfter ist die wesentlich bessere wahl.


    mfg
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Beratung Rechnerkauf
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    6.386
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    3.029
  3. MacBook Beratung

    Luisana , 15. Februar 2017 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.346
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    977
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    926