Berlin: Bahnhof wurde vier Wochen per Video überwacht - 1.700 Drogen-Deals beobachtet

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Mr.X, 20. Januar 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 20. Januar 2006
    Link:

    Im Rahmen einer großangelegten Jagd auf Drogen-Dealer wurde der U-Bahnhof Augsburger Straße (U 3) in Zusammenarbeit mit der BVG vier Wochen lang per Video kontrolliert.
    In der Zeit wurden etwa 1.700 Drogen-Deals beobachtet, dabei wechselten 2.520 Drogenkügelchen den Besitzer. Nach einer Hochrechnung würden in sechs Monaten 1,5 Millionen Euro Umsatz gemacht werden.
    Nach den Kontrollen ermittelt die Polizei nun in 550 Fällen.
     

  2. Anzeige
  3. #2 20. Januar 2006
    wahrscheinlich koennen sie ein paar erwischen aber die dealer sind nun alamiert und suchen sicherere methoden. das ganze business ist so gros und gut organisiert dass man sich ziemlich schwer tun wird das wirklich eindaemmen zu koennen
     
  4. #3 21. Januar 2006
    Das ist gut so. die polizei soll diese Leute schnappen.

    Aber was bringt das schon, kaum wurde einer verhaftet, rückt der nächste Dealer nach. Aber wenigstens können jetzt ein paar gefast werden
     
  5. #4 21. Januar 2006
    naja das ist nur ein bahnhof und wenn ich mich recht erriner ist der net so groß... wenn man mal überlegt was alles in anderen bahnhöfen gedealt wird oder auf irgendwelchen straßen oder hinterhöfen oder bei anderen in wohnungen dann ist das echt schon krass .. naja ich denke die polizei wird nie das drogendealen beenden können weil dieser drogenring einfach zu groß ist! und dsa ist ja nicht nur in berlin so .. sondern deutschlandweit ..
     
  6. #5 21. Januar 2006
    drogen dealer gehören bestraft, gute Aktion von der Polizei und auch ein guter Erfolg.
    aber man wierd in dieser Szene nie alle Dealer schnappen können !

    mjg
    joki
     
  7. #6 21. Januar 2006
    Deshalb sollte man meiner Meinung nach die Drogenpolitik zeitgerecht gestalten. Man darf die Augen nicht einfach zu machen und sagen ist deren Pech , mittlerweile betriffr es ja fast alle da jeder irgendwann mal damit konfroniert wird, egal wo. Deshalb sollte Cannabis legalierst werden , sowie eine legale Heroin Einnahme in sogennanten Spritzbuden /gibt es schon aber müssten viel ausgereifter sein.

    Es würde auch keinen dazu animieren jetzt Weed oder Heroin zu nehmen
     
  8. #7 21. Januar 2006
    Da hat die Polizei aber was richtig gemacht!!! ;)

    Endlich werden die scheiß Drogendealer mal richtig in :love:...

    Die sollte man ma alle einsperren!!!

    Out! :p
     
  9. #8 21. Januar 2006
    tja, so ist das leider in Berlin. und keiner versucht was zu ändern. wenn ich sehe wie libanesen mit fetten handys in der hand dauerhaft in telefonzellen stehen oder mit irgendwelchen abgefrackten figuten aufm bahnhof quatschen, dann is doch offentsichtlich worum es geht.

    aber das istn problem, wo vor allem die eltern versuchen, ihre kinder zu sensibilisieren. den staat kümmerts ja nicht. der unterstützt das ja noch mit fixerstuben.

    nur viele haben der zerüttete elternhäuser. und auch ausgewachsene sind nicht immun. in zeiten solch soziler note geben sich viele lieber den drogen hin, als gegen ihre probleme versuchen anzukämpfen.
     
  10. #9 21. Januar 2006
    Gute Aktion..solche Überwachungen muss es öfters geben, damit die Drogendealer geschnappt werden. Ein kleiner Fisch ist auch ein Fang..und viele kleine Fische machen manchmal auch einen großen Umsatz aus !! Und eventuell kommt man irgendwann an einen großen Fisch.. aber es wird unmöglich sein mit den Mitteln die derzeit vorhanden sind die Drogenwelt eindämen zu können..
     
  11. #10 21. Januar 2006
    Ick bin berliner und kann euch sagen das das noch garnichts ist.
    Wenn sie das bei U7 oder U6 machen würden wäre mit sicherheit das doppelte rauskomen.
    Oder die ganzen bekannten dealer plätze.
    Da sind 30 dealer auf einen platz verteielt.

    Kannste ein mal ne rude machen und fragen wer den besten kurz hat.

    Ich liebe diese stadt!

    M.F.G

    P.S
    Die Waffendealer sind aber um ecken schlimmer. Hier bekommt jedes kind eine wumme.
    Jeder zweite geht mit eine schusswaffe in die schule.
    Dagegen würde ich mal was machen.
     
  12. #11 21. Januar 2006
    Wenigstens setzen sie damit Zeichen, dass sie nich ganz Faul sind. Solangs etwas bringt is doch gut. Und vllt wirds langfristig dann auch weniger, wenn di sowas öfters machen. Sollten halt belebte Stellen überwachen, da dort die meisten deals getätigt werden.
    MfG
     
  13. #12 21. Januar 2006
    Denke ma dagegen wird sicherlich auch was gemacht gegen die Waffendealer !! Und ich glaub auch das sie andere Plätze überwachen.. Ich als Halb-Berliner weiß das auch wo die anderen Plätze sind und die Poliszisten sind sicher nicht ganz so dumm, dass sie keine Ahnung haben ob sie jetzt am Cottbuser Tor stehen oder am Alexander Platz.. nur egal wo, sie bekommen einfach nur die kleinen Fische

    Hab vor kurzem ne Doku gesehen über Haschischanbau in Marokko und wie sie das dann nach Spanien schmuggeln.. das sind Tonnen die da mit nur einem Motorboot rüberkommen..das ist einfach unglaublich !! Und das ist nur "wenig"
     
  14. #13 21. Januar 2006
    ich kann icht verstehen, dass du solche zustände noch gut findest. du solltest mal drüber nachdenken, das harte drogen fast immer ein menschenleben vernichten. die feigen bullen kontrollieren am boxhagener lieber fahrradfahrer, an stelle die drogendealer, die 30 meter weiter auf der straße stehen einfach mal festzunehmen.
     
  15. #14 21. Januar 2006
    LoL

    hatt wohl nix mit Feigheit zu tun wohl eher mit den Drogengesetzen !

    Ick als Bulle hätte auch keen bock nen Ticker hochzunehmen !
    Mir vielleicht noch nen gerangel mit dem Typen anzutun, sein messa evtl. noch im rücken zu haben etc. ! Weß ja keener wie unterwegs der typ is !
    Und zu mal Den Handel zu beweisen is das schwerste ! Und da hätt i och keen bock mehr den ei nzusacken ,wenn de genau wüsstest das der typ in 2weeks wieda da steht !

    MFG
     
  16. #15 21. Januar 2006
    dann ham die halt ihren job verfehlt. nen soldat kann auch nicht einfach vorm feind wegrennen, nur weil er weiß, dass der kampf aussichtslos ist. nen bulle darf das aber ?(
     
  17. #16 21. Januar 2006
    die polizisten wissen, dass es nix bringt irgendnen abgefrackten pusher zu schnappen! weil er 2 steinchen vertickt hat!

    die "großen" werden sie nie schnappen!
    das sind zu große netzwerke!

    also muss sich doch der polizist nicht unnötig in gefahr bringen, beim versuch einen grashalm von ner wiese zu pflücken!
     
  18. #17 21. Januar 2006
    Ziemlich krass, aber wahrscheinlich sind es noch viel mehr Deals.

    Die haben bestimmt nicht alle überwacht...
     

  19. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Berlin Bahnhof wurde
  1. BerlinskiBeat

    Costard18 , 16. September 2015 , im Forum: Musik & Musiker
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.770
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.172
  3. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.426
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    319
  5. Antworten:
    23
    Aufrufe:
    1.189