Beruf... Bitte Helfen :)

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Sletjam, 10. September 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 10. September 2006
    Hey leute,

    ich schließe nächstes Jahr die 2 Jährige Mittlerreife Kaufmnische Schule ab.
    Nun meine Frage: Ich möchte gerne ein Beruf erlernen, wo ich mit Kunden
    zu tun habe zb. Versicherungsvertreter oder Bankkaufman (Geschäftswagen
    und so :) ) Habt ihr erfahrungen, Kritiken oder bessere Vorschläge mit gutem
    einkommen mit 2,3 durchschnitt.

    Danke... BW is kla
     

  2. Anzeige
  3. #2 10. September 2006
    AW: Beruf... Bitte Helfen :)

    Im grunde genommen sind versicherungsvertreter und bankkaufmann echt geile berufe, wenn du dich dafür wirklich interessierst. Nur ob du als bankkaufmann einen geschäftswagen hast, das bezweifel ich mal ;)
    Vorallem so schnell wirst du keinen job finden wo einen geschäftswagen und ähnliches erhälst.

    Was verstehst du denn unter gutem einkommen, da hatt jeder andere vorstellungen und ein gutes einkommen heißt nicht gleich das du einen job hast wo dir sachen zur verfügung gestellt werden.
    Jednfalls streng dich an, dann schaffst es und bekommst vl mal einen geschäftswagen : ) und gehörst zu den ganz großen.

    Nur mal so, kannst du nach deinem abschluss studieren? Kenn mich im deutschen schulsystem nicht wirklich aus. Falls du es kannst, hast du interesse an einem studium? wäre nämlich auch noch eine möglichkeit.
     
  4. #3 10. September 2006
    AW: Beruf... Bitte Helfen :)

    ich kann dir ma n tipp geben wei die ausbildungsberufe so stehen im kaufmännischen berreich ;) und natürlich vom einkommen her ist aber überall verschieden ;)

    1. Bankkaufmann
    2. Automobielkaufmann
    3. Groß-und außenhandelskaufman
    usw.

    das sind die top drei der ausbildungsberufe im kaufmännsichen berreich das gehalt stimmt auch natürlich kommt aber auch auf den ausbildungs betrieb an ;) (ich mach ne ausbildung zum groß-und außenhandel kauf.)
    je besser der ebruf desto schwerer die ausbildung ;)


    bewertung wäre nice thx ;)
     
  5. #4 10. September 2006
    AW: Beruf... Bitte Helfen :)

    Also das Gehalt als einfacher Bankkaufmann ist keins, wovon man reich wird - besonders nicht in der Ausbildung.
    Ohne Studium wirst Du keine hohe Stellung erreichen können. Aber die Ausbildung zum Bankkaufmann ist eine gute Grundlage. Danach das Studium zum Bankfachwirt, Bankbetriebswirt, Diplombankbetriebswirt - natürlich alles nebenbei zum normalen Bankkaufmannjob (dual). Und abschließend BWL studieren. Dann hast Du sehr gute Chancen später viel Geld in der freien Wirtschaft zu verdienen. Aber ohne Studium und ohne Berufserfahrung geht gar nichts.

    PS: Als Bankkaufmann wirst Du auf keinen Fall einen Firmenwagen bekommen.

    PPS: Überschätz Deinen Abschluss bitte nicht. Ohne Abitur ist es in der heutigen Zeit sehr schwer eine Ausdbildungsstelle als Bankkaufmann zu bekommen. Bei großen Banken wirst Du mit der mittleren Reife keine Chance haben (Ausnahmen gibt es natürlich immer).
     
  6. #5 10. September 2006
    AW: Beruf... Bitte Helfen :)

    naja, also azubi darfste nicht allzuviel erwarten, es liegt eher an dir wie du dein geld ausgibts
    aber 2,3 durchschnitt haste schonmal gute chancen dasde was bekommst
     
  7. #6 10. September 2006
    AW: Beruf... Bitte Helfen :)

    Zum Thema Automobilkaufmann:
    Des ist wie ich finde ein geiler Beruf, vorallem wenn dich Wagen interessieren,
    aber bei uns im Betrieb(mittelgroßes Autohaus), ist normal Abitur Voraussetztung.
    Wie gesagt einfach probieren.

    Firmenwagen, wirst wahrscheinlich net kriegen, aber wenn der Chef nett ist kann man ab und zu schon ein Auto probefahren :D
     
  8. #7 10. September 2006
    AW: Beruf... Bitte Helfen :)

    kann mich eigentlich nur meinen vorgängern anschließen.
    mir mittlerer reife hast du es schwer in dieser branche einen job zu bekommen. klar gibt es aussnahmen aber stell dich auf einen harten kampf ein.
    am anfang wirst du nciht viel verdienen. das ist klar. azubis in diesen branchen bekommen sehr wenig.
    auch deine aufstiegschancen mit mittlerer reife sind begrenzt. daher kannst du wohl oder übel einen firmenwagen vergessen. es sei denn du hast einen netten chef. aber selbst dann nciht.
    die beste chacne auf einen wagen hast du als automobilkaufmann. hab nen kolleg der in nem luxusautohaus arbeitet.(bmw mercedes händler) und der muss quasi die autos probefahren.
    das sind die annehmlichekeiten dieses berufs.

    ich wünsch dir viel glück aber streng dich noch etwas an mit mittlerer reife und einem schnitt von 2,3 wirst du es sehr scher haben.
     
  9. #8 11. September 2006
    AW: Beruf... Bitte Helfen :)

    Also mit einem Durchschnitt von 2,3 ist es wohl leicht einen anständigen Ausbildungsberuf zu erlangen...echt spitze Noten!!!

    ja das mit dem Versicherungskaufmann ist so eine Sache, habe auch einmal bei solch einen Unternehmen gearbeitet und war nicht so begeistert über diesen Beruf aber ein kann ich sagen, als Ortopädietechniker und Bandagist, hast du mit Kunden zu tun, natürlich auch mit inbegriffen der Geschäftswagen......

    Dieser Beruf ist sehr abwechslungreich und bringt auch Freunde auf, weil man sieht wie man den Kunden hilft....weil man die Hilfsmittel, die diese Kunden kaufen selbst produziert und verkauft....

    lg Lino87
     
  10. #9 13. September 2006
    AW: Beruf... Bitte Helfen :)

    Super Jobs. Aber an sowas rankommen ist nicht umbedingt leicht!! Ich hab viel mit Leuten aus allen möglichen Berufen zu tun und weiß, dass einige Versicherungen zum Beispiel ein Limit im Notendurchschnitt setzen und nicht selten ist des auf keinem Fall unter 2.00!! Bei der Versicherung wars das Limit 1.8 und auch nur für Auszubildende mit Abi! Also leicht ist des auf keinen Fall....
    An deiner Stelle würd ich die BOS machen (wenn du noch einigermaßen Bock auf die Schule hast)!! In Sachen Bewerbung und Jobfinden sind die normalerweiße ganz vorne dabei und bei deinem Notendurchschnitt sollte des auch kein Problem für dich sein :)
    Wennst noch fragen hast kann ich dir ruhig noch a bissl was erzählen...

    MFG
    SilentMember
     
  11. #10 13. September 2006
    AW: Beruf... Bitte Helfen :)

    hatte selber auch durchnitt von 2,4 auch Fachoberschulreife auch über all beworben aber nirgends wo erfolg gehabt mach jetzt mein abi und in den oben genannten Berufen ist es sehr unwahrscheinlich das du die Ausbildung mit der normalen fachoberschulreife kriegst...

    und wenn du nen firmen wagen haben willst dan mal ran an das ABI...vielleicht klappt es ja dann...^^
     
  12. #11 21. September 2006
    AW: Beruf... Bitte Helfen :)

    Also mach besser Dein Abitur! Bei uns in der Bank ist niemand von den jüngeren ohne Abitur. Bei den meisten Banken wirst Du mit einem Realschulabschluss gar nicht erst zum Einstellungstest eingeladen. Ohne Abitur ist es sehr sehr schwer etwas als Bankkaufmann zu finden!
     
  13. #12 22. September 2006
    AW: Beruf... Bitte Helfen :)

    hallo, also Handel ist schon gut, habe auch im handel gelernt, Lehre ist ganz easy. Mein Werdegang danach war ich ziemlich schnell Abteilungsleiter eines Spielzeugladens (war echt chillig da), hatte auch viel zu tun. Warenannahme, Reklamation, Bestellung, Preiskalkulation, alles sowas halt. Auf Dauer aber zu langweilig und zu wenig Geld. Naja, danach war ich dann Filialleiter eines Rundfunkladens mit Geräten der höheren Preisklasse (Exklusivmodelle). War auch toll, eigentlich das gleiche wie das mit dem Abteilungsleiter, nur diesmal halt mit Firmenwagen und mehr Gehalt.
    Na und nu kommts, quasi die Kehrseite:
    Bis zu 12 Stunden pro Tag arbeite + dann noch der Nachhauseweg
    6 Tage die Woche arbeiten
    1 Jahr kein Urlaub
    Stress ohne Ende (habe in der Zeit 6 kg abgenommen)

    Ich will dir das nicht ausreden, aber im Handel hast du halt mit die schnellste Aufstiegsmöglichkeiten. Ich bin binnen von 2 jahren vom verkäufer zum Filialleiter hochgeklettert. Du musst aber auch was dafür machen. Überstunden, kreativ sein, Inovationen einbringen.

    Meine entgültige Meinung ist, machs, geh in handel, fang klein an und du wirst sehen wie schnell es gehen wird. Ich würde es auf jedenfall wiedermachen!!! Viel Glück.
     
  14. #13 22. September 2006
    AW: Beruf... Bitte Helfen :)

    hi,
    je nachdem was dir spass macht, wenn ein hobby von dir autos oder motorräder sind dann würde ich schon an deiner stelle eine ausbildung als automobilverkäufer vorziehen, wenn du es ruhiger haben möchtest dann kommt verwaltung in frage.
    ich würde das erstere vorziehen, du bestimmt auch.
    gruss
     
  15. #14 23. September 2006
    AW: Beruf... Bitte Helfen :)

    lass dich im arbeitsamt beraten und bewirb dich vielmals, das wird sicher weiterhelfen, oder einfach mal anrufen oder persönlich vorbeikommen
     
  16. #15 23. September 2006
    AW: Beruf... Bitte Helfen :)

    Also der Versicherungskaufmann bekommt anfangs knapp uüber 2000€ brutto!
    Bankkaufmann auch so um den dreh... aber Geschäftswagen gibts am Anfang net...hehe! logisch

    Hier kann man sich unter anderem auch andere Berufe anschauen
    Nachrichten aus Politik, Kultur, Wirtschaft und Sport - Süddeutsche.de
     
  17. #16 26. September 2006
    AW: Beruf... Bitte Helfen :)

    Hey ,

    dir steht eig. alles in diesem Bereich offen! Du musst für dich selber endscheide , was du machen

    willst!

    Lohn ist zwar ein wichtiger Faktor bzw.Geschäftswagen , aber wenn du überlegst :Du hast einen

    Geschäftswagen aber du hasst deine Tätigkeit ?! Was hast du davon?

    Mach einfach mal ein Praktikum und schau dir alles mal genau an !

    MFG
     

  18. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...