beste verschluesselung fuer devices bei truecrypt

Dieses Thema im Forum "Sicherheit & Datenschutz" wurde erstellt von be, 7. April 2006 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 7. April 2006
    Moin!

    Ich habe jetzt eine meiner festplatten komplett mit "truecrypt" passwortgeschuetzt.

    als encryption algorythm hab ich "serpent"
    und als hash algorythm hab ich "sha-1" gewaehlt.

    is das eine gute wahl?
    es sollte eine ausgewogenheit aus guter verschluesselung aber trotzdem schnellen entschluesseln sein.
    es muss auch nicht die weltbeste verschluesselung sein nur man sollt en paar monate sitzen um sie zu entschluesseln :D

    eure meinung also zu meiner wahl bitte :)

    PS: fuer gute tips lass ich gern mal nen 10er raus ...
     

  2. Anzeige
  3. #2 7. April 2006
    technisch gesehen triple blowfish wenn nicht shconwieder was neues drinn ist...

    ansonten kannste ja googeln und denk dran : selbst wenn du triple blowfish hast und ein 5 zeilen pw hast is das fürn *****^^
     
  4. #3 7. April 2006
    Ich denke er meint 5 Stelliges Pass, weil 5 Zeilen sind doch ne Menge^^ ;)
     
  5. #4 7. April 2006
    denke ich kaum ;)

    5 stellen sind n bißl zu wenig.... ;)


    wobei ich mich in letzter zeit auch dafür interessiere... wie funktioniert das prog? verschlüsselt man das einmal und dann wenn man drauf zugreift mit pw oder muss man des die ganze zeit hin und her machn, wie rar dateien?
     
  6. #5 7. April 2006
    Man verschlüsselt einen Container. Diesen kann man mit einem PW wie eine Festplatte einbinden.
    Solange der Container gemountet ist kann man normal darauf zugreifen und Dateien hin und herschieben. Das PW wird nur zum mounten eingegeben und das Programm entschlüsselt dann on -the-fly die Daten die auf den Container übertragen werden.

    Moep spielt darauf an dass Blowfish einen Fehler hat, so dann man bei zulangen PWs den Hash entschlüsseln kann.
     
  7. #6 7. April 2006
    und wie stehe ich mit meinem serpent?

    als ich blowfish genuommen hatte hat er gemeckert weil er meinte es waer net sicher genug fuer ne ganze festplatte un ich sollte doch was anderes nehmen.

    und was war dieser "hash algorythm" den ich auswaehlen musste?

    /edit: ich nutze uebrigens ein ca. 40 zeichen langes pw mit sonderzeichen und allen spielereien, ist das ok?
     
  8. #7 7. April 2006
  9. #8 8. April 2006
    da habe ich zwar informationen ueber die arbeitsweise jedoch ist mir als anfaenger daraus nicht ersichtlich wie sicher das ganze ist.

    kann mich nicht jemand aufklaeren? :)
     
  10. #9 8. April 2006
    sagt doch alles
     
  11. #10 9. April 2006
    es war zwar "nur" unter den 3 finalisten is aber anscheinend trotzdem ziemlich gut?

    reicht da ein ca. 35 zeichen langes pw aus oda muss das noch laenger werden?
     
  12. #11 9. April 2006
    joa in den meisten fällen.... ne ist schon sicher.
    wird dir ja wohl keiner mit nem risen cluster kommen um zu buten also ist das schon sicher ;)
     
  13. #12 9. April 2006
    ich bin sprechen wirs doch offen aus, es geht um die gruenen maennchen!

    weiss jemand was die fuer moeglichkeiten haben?
     
  14. #13 9. April 2006
    keine ausreichenden :p
    ab 30-40 zeichen wirds selbst by sycroner cryption schwer :]

    wie schon erwähnt die einzige möglichkeit währe zu bruten oder den algo zu knacken aber das ist wirklich nicht möglich (zumindest nicht mit den heutigen mitteln)

    Nur bei pws nichts vorhersebares machen also nicht das abc aufzählen etc.... =)
     
  15. #14 9. April 2006
    Wieso verwendest du nicht Rijndael bzw. AES?

    Das is der Sieger der "3 Finalisten" ^^
    Wird in den USA für die höchste Geheimhaltungsstufe verwendet...
     
  16. #15 9. April 2006
    ja das schon aber ich hab irgendwie en verdacht, dass die nsa oda die entsprechenden leute dafuer schluessel besitzen also das pw umgehen koennen oda so ;)
     
  17. #16 9. April 2006
    Oder Maschienen die das in Echtzeit rechnen ;)
     
  18. #17 9. April 2006
    Wie lang darf das PW denn höchstens sein, damit das nicht passiert? Bei TrueCrypt darf das PW
    ja maximal aus 64 Zeichen (glaub ich^^) bestehen - ist das schon zu lang, wenn man es voll ausreizt?


    Und gilt der PW-Fehler immer oder nur bis 14 Runden? (TrueCrypt benutzt nach eigenen Angaben
    Blowfish mit 16, wenn ich das noch richtig weiß...)
     
  19. #18 9. April 2006
    Abhängig von der block-größe aber auf jedenfall mehr als 64 Zeichen. (um die 150 Zeichen sind nötig)

    Bei 16 Runden gibts den Fehler nichtmehr. Allerdings habe ich nirgendsgefunden dass Truecrypt 16 verwendet.
     
  20. #19 1. Juni 2006
    12 stelliges pw, inkl jeweils mind 1 sonderzeichen,mind 1 mal gross geschriebener buchstabe und mind 1 mal kleingeschriebenem buchstaben und jeweils auch noch mind 1 zahl

    wie sicher is so ein pw wen ich damit ganze hdds crypte mit truecrypt?

    verwende AES und SHA-1

    is die ganze kombination genug sicher?


    //edit: noch ne andere frage, wie sicher ist es daten mit o und o safe erase zu löschen mit der variante mit 7mal überschreiben oder mit der variante 35mal überschreiben?


    benutzt ihr für alles was ihr vershclüsselt dasselbe Passwort? oder wie macht ihr das, dass ihr kein pw vergesst?


    kann mir da wer auskunft geben?


    gruss
    silkil

    PS: hoffe ich habe den richtigen thread getroffen ;)
     

  21. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - beste verschluesselung fuer
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    8.692
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    4.539
  3. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.471
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    2.008
  5. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    979