Bildschirm Reaktionszeit

Dieses Thema im Forum "Overclocking & Benchmarks" wurde erstellt von Phiffwing, 4. März 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 4. März 2006
    N Kumpel von mir hat nohc kein inet und will wissen was für ne Reaktionszeit man beim bildschirm zum Zocken haben sollte. Da ihc nich grad Experte bin dacht ich mir ich frag ma euch
     

  2. Anzeige
  3. #2 4. März 2006
    Meinste vom TFT?
    Alles unter 12 kann man gebrauchen. Aber manche sind mit 16 besser als welche mit 12. Es kommt drauf an ob der eine gute Verarbeitung hat und wie gemessen wurde.
     
  4. #3 4. März 2006
    Ich hab nen TFT von Benq 8ms Reaktionszeit, kann ich nur empfehelen, erzeugt nämlich keine Schlieren, selbst nicht bei 3d Shootern...
     
  5. #4 4. März 2006
    Alles unter 8ms ist 100% einwandfrei

    ich habe zB 5 und damit kann man perfekt zocken

    Es gibt auch schon einen BenQ mit 2ms, aber der kostet entsprechend viel
     
  6. #5 4. März 2006
    Die Hersteller rechnen anders bei den Geschwindigkeiten als z.B. die Testlabore.

    Die Hersteller rechnen, wie lange ein einzelner Pixel braucht, um z.B. von grau nach schwarz zu wechseln.
    Weil sich die Farben sehr ähneln, muss nicht viel geändert werden (ich glaube das heisst Matrix oder so).

    Beim Spielen wird aber ja ganz oft z.B. von rot nach gelb, oder oder von schwarz nach grün gewechselt. Das dauert auch dememtsprechend länger.

    grau zu schwarz = 10ms
    rot zu gelb = 25ms

    (Ist nur ein Beispiel, die Zahlen stimmen bestimmt nicht :D)

    Man sagt, alles was besser als 25ms ist, empfindet der Mensch als Schlierenfrei. Ist so ähnlich wie bei den Monitoren. Alles über 25fps gleich kein ruckeln. Natürlich alles persönliche Einstellung.

    Aber PC-Zeitschriften testen öfters mal TFT auf ihre Spieletauglichkeit. Da kann man sich dann nen schönen Aussuchen. Und man brauch auch kein Internet.

    edit: PC-Games-Hardware wäre als PrintMedia keine schlechte Anlaufstelle!
     
  7. #6 4. März 2006
    also 12ms sind net schlecht, aber besser wäre 8,4 oder sogar 2!!
     
  8. #7 4. März 2006
    Hab 4ms mit meinem Samsung BF 930, eigent sich perfekt zum zocken. Schlieren kenne ich nicht.
     
  9. #8 4. März 2006
    wenn du nen guten Vergleichstest im Internet haben willst, dann kann ich dir mal raten, hier vorbeizuschauen:
    Toms Hardware: News, Testberichte und Kaufberatung

    Da dein Freund aber kein Inet hat, würd ich mir schonmal ne Zeitschrift kaufen. Gibt immer wieder Vergleichstests zu neuen Monitoren. Chip kann ich dir sehr empfehlen, aber wenns um Spiele geht ist auch PCGames Hardware in meinen Augen super.

    MfG
    bernie
     
  10. #9 8. März 2006
    kommt darauf an was dein kumpel investieren will?! ich habe einen ur-alten phillips 15" TFT der um die 15-20ms reaktionszeit hat und ich konnte bis jetzt alles schlierenfrei spielen!
    ich denke so ziemlich alle aktuellen modelle von einigermasen namhaften herstellern sind spieletauglich. CRT monitore sind übrigens alle spieletauglich! nur um das mal kurz angesprochen zu haben *g* du hast ja nicht geschrieben was er für einen monitor kaufen will :)

    gruss

    E_S
     
  11. #10 9. März 2006
    Kommt druff an. Alles unter 8ms läuft gut, es gibt aber auch billig TFTs die machen bei schnellen bewegungen auch mit 8ms noch schlieren. Also ich würde auf jedenfall ein Marken Monitor wie Samsung oder BenQ mit 4ms nehmen. Gut währe noch zu wissen obs ein 17" oder 19" sein soll. Denn da gibts auch unterschiede. Hab mal zwei Links für 17 und 19" reingestellt. Die würde ich mir holen:

    17":
    TFT-17" Samsung 730BF 4ms
    oder
    TFT-17" Benq FP 71V+ 5 ms


    19": TFT-19" Samsung 930BF 4ms oder

    TFT-19" Benq FP 93GX 2ms


    Den Samsung 930BF 4ms besitze ich selber und habe noch keine Pixelfehler oder Schlieren gesehen.

    Gr33tZ Key-X 8)
     
  12. #11 9. März 2006
    Also wichtig ist vor allem die Reaktionszeit von grau zu weiß/schwarz bzw. umgedreht, wenn das über 10ms ist, sind die restlichen Zeiten auch zu hoch (um die 25) und das ergibt meistens schlieren, es gibt nur wenige wo das flüssig "aussieht"! Am besten biste wahrscheinlich mit nem ordentlichen -8ms- bedient, der auch bei den Farbe dann nur minimal langsamer ist!
    Axo und die Auflösung sollte der entsprechen, die du meistens nutzt, ansonsten muss der bei ner höheren oder niedrigeren Interpolieren und das Bild wird "matschig" und du hast automatisch AntiAliasing :D :) 8)

    Ich glaub Acer und Benq sind von Preis-/Leistung sehr gute TFT-Hersteller, aber mal bei tomshardware oder in die c't schauen, ich glaub in ner 2X/05 war ein ausführlicher Test drin^^

    Ich weiß da auch noch nicht alles, find mich da gerade erst rein *g*
    MfG Apeman
     
  13. #12 15. März 2006
    Man sollte sich nicht von den Grau zu Grau Werte täuschen lassen. Den dort gibt es keine Richtlinien wie die Hersteller die Messwerte ermitteln. D.h. jeder Hersteller kann messen wie er möchte. Besser ist, wenn man auf die Schwarz zu Weiß Werte schaut.
    Am besten ist, wenn du dir den Monitor im Laden mal anschaust.
    Aber generel sollten 8ms reichen.
     
  14. #13 15. März 2006
    ich kann nur soviel sagen da wir ja alle so ziemlich zocker sind etc. wenn es bei euch ernst wird dann guckt in die pc games hardware dort sind die orginal gemessenen werte und empfehlungen für games ...that's it

    *senf dazugeb*
     

  15. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...