Brennstoffzelle - Mobile Energielösung vor dem Durchbruch

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 7. Dezember 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 7. Dezember 2006
    Soldaten testen Technologie auf Tauglichkeit im Feld

    München/Washington (pte) - Das deutsche Unternehmen Smart Fuel Cell (SFC) http://www.smartfuelcell.de , Hersteller von mobilen Energielösungen, hat mit seiner Brennstoffzellentechnologie in der ersten von drei Beurteilungsrunden der US Army überzeugen können. "Es ist ein wichtiger Meilenstein bei der portablen Energieversorgung und für SFC", sagt Peter Podesser, Vorstandsvorsitzender von SFC, gegenüber pressetext. Wie der Großteil neuer Technologien, werden auch mobile Brennstoffzellen über militärische Anwendungen den Weg auf den Zivilmarkt finden.

    Das 0,7 Kilogramm schwere System M-25 LW SPGS (Land Warrior Soldier Power Generator System) ist Teil einer integrierten Energieversorgungslösung, die der Soldat in einer Weste am Körper mit sich führen kann. Durch seinen Einsatz ergeben sich Gewichtseinsparungen von bis zu 80 Prozent gegenüber herkömmlichen Stromversorgungslösungen in längeren Missionseinsätzen. Durch eine Netzunabhängigkeit von 72 Stunden und mehr eröffnen sich für Soldaten völlig neue Einsatzszenarien, so Podesser. Das M-25 LW SPGS versorgt eine große Bandbreite portabler militärischer Geräte mit Strom: GPS Navigation, Kommunikationsgeräte, Computer, mitgeführte oder unbemannt im Feld positionierte Sensoren, Roboter sowie unbemannte Fahrzeuge.

    "In den drei Beurteilungsrunden durch die US-Streitkräfte wird die Technik hinsichtlich ihrer Einsatzfähigkeit als leichte und tragbare Stromversorgung für Soldaten im Feld genau unter die Lupe genommen. Im ersten Review wird das Funktionieren des Produktkonzepts überprüft, in den weiteren Runden folgen eingehende Tests bis hin zum Einsatz in Manövern", so Podesser.

    Von europäischen Militärs wird mit "Jenny" ebenfalls eine Brennstoffzellenlösung von SFC getestet. Jenny hat ein Gewicht von 1,3 Kilogramm und liefert kontinuierlich 25 Watt Leistung. Als Energieträger dient Methanol. Das System kann mit allen militärischen Standard Li-Ionen Batterien verbunden werden und kombiniert damit die bewährten Vorteile der Batterie in der Versorgung von Spitzenlasten mit der hohen Energiedichte und -kontinuität der Brennstoffzelle. Die Brennstoffzelle versorgt sämtliche mitgeführten oder platzierten Elektronik- und Kommunikationsgeräte kontinuierlich, leise und zuverlässig mit Strom. Ebenso können mit Jenny Sekundärbatterien im Feld rasch wieder aufgeladen werden. Eine 350 Milliliter Tankpatrone liefert 350 Wattstunden Strom und ersetzt damit bei einem Gewicht von nur 360 Gramm zwei konventionelle Militärbatterien mit einem Gewicht von zwei Kilogramm.

    Hat sich die tragbare Stromversorgung erst einmal beim Militär durchgesetzt, so erwartet SFC eine baldige Adaption der Technik für den zivilen Markt. "Wenn alles wie geplant verläuft, werden wir Jenny 2007 und M-25 LW SPGS ein Jahr darauf in den Markt einführen. Der Zivilmarkt wird dann sehr rasch folgen", ist Podesser überzeugt.

    Quelle: yahoo.de
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Brennstoffzelle Mobile Energielösung
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.877
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    478
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    478
  4. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    587
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    305
  • Annonce

  • Annonce