Britischer Geheimdienst warnt vor 30 Terroranschlägen

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von rarshi, 11. November 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 11. November 2006
    Der britische Geheimdienst hat vor zahlreichen Terroranschlägen gewarnt und dabei auch den Einsatz von nuklearen Sprengsätzen nicht ausgeschlossen. Es gebe Hinweise, dass bis zu 30 Anschläge vorbereitet würden, sagte Geheimdienstchefin Eliza Manningham-Buller in London. Ihre Mitarbeiter seien etwa 1600 Verdächtigen auf der Spur. Die meisten davon seien in Großbritannien geboren und unterhielte Kontakte zur Extremistenorganisation Al-Kaida.


    Weiterlesen/Quelle:


    http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,,OID6084402_REF1,00.html
     

  2. Anzeige
  3. #2 13. November 2006
    AW: Britischer Geheimdienst warnt vor 30 Terroranschlägen

    mit welchen mittelen die jetzt versuchen unsere bürgerrechte einzuschränken...

    in den usa bringen sie ihre gesetzte zur einschränkung auf diese weise ganz gut durch,

    in der eu müsste es erst einmal " richtig krachen ", damit sie auch hier einschränkungen

    durchführen können.
     
  4. #3 16. November 2006
    AW: Britischer Geheimdienst warnt vor 30 Terroranschlägen

    Jo vieleicht tun sies ja bald wies die amis vorgemacht haben.... wirklich diese panik mache scheint seit dem 11. 9 nicht mehr aufzuhöhren was habt ihr euch vor dem 11.9 um "mutmaasliche terroranschläge" geschehrt ? nicht viel und das der 11.9 wirklich von al quaida verursacht wurde finde ich nach einigen dokus langsam wirklich zweifelhaft
     
  5. #4 17. November 2006
    AW: Britischer Geheimdienst warnt vor 30 Terroranschlägen

    Die ganze Terrorwarungskacke geht mir echt auf dei Nerven.
    Aber kann die Politik auch verstehen, das ist DIE Gelegenheit unsere viel zu gut geschützen Menschen - und Persönlichkeitsrechte mal wieder etwas zurecht zu stutzen.
     
  6. #5 17. November 2006
    AW: Britischer Geheimdienst warnt vor 30 Terroranschlägen

    Vor so ner :poop: kann man sich leider nicht schützen, egal was auch getan wird.
    Bin froh, daß ich ländlich wohne -> uninterressantes Ziel!
     
  7. #6 17. November 2006
    AW: Britischer Geheimdienst warnt vor 30 Terroranschlägen

    das problem mit dem fundamentalismus ist wirklich ein schwieriges kapitel im "kampf der kulturen", in dem wir uns gerade befinden. sind fundamentalisten nun auch sofort muslime? also terroristen muslime und somit unser feind der islam? ist es wirklich so einfach?
    und wenn nciht, warum soll der islam in den weltreligionen als gutgläubige religion anerkannt werden? schon mal christliche selbstmordattentäter gesehn? oder ist es einfach der historische vorsprung des christentums um die 600 jahre, die uns schon die aufklärung, die restauration, den modernismus und den kampf gegen die unfehlbarkeit des papstes gebracht hat? wenn man bedenkt, dass das christentum zu dem entwicklungszeitpunkt, an dem jetz der islam steht, gerade vor den toren jerusalems stand und mit tausenden von mann das erbe zurückholen wollte, lassen die nächsten dekaden auf nichts gutes hoffen...

    andererseits haben wir ein politisches problem, geheimdienste, die womöglcih, wie bei 9/11 informationen zurückhalten und aus politishcen und wirtschaftlichen gründen tausende von meschleben auf grausame und sadistische weise opfern...
    ein schwieriges kapitel der menschheitsgehcichte, nur ist sich im moment noch keiner bewusst, dass er mitten im geschichtsbuch drin steckt und ch der probleme stellen werden muss, JEDER...

    peacz.
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Britischer Geheimdienst warnt
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.864
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    3.199
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    966
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    422
  5. Antworten:
    77
    Aufrufe:
    2.689