Buchvorstellung

Dieses Thema im Forum "Literatur & Kunst" wurde erstellt von g0dLike, 4. März 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 4. März 2006
    Sers Leute,


    Habe in ein paar Wochen eine Buchvorstellung in der Schule und wollte euch fragen, was man unbedingt beachten muss...

    wie z.b. laut und deutlich sprechen usw...



    Bedanke mich jetzt schon
    mfg g0dLike
     

  2. Anzeige
  3. #2 4. März 2006
    Erstmal natürlich laut und Deutlich sprechen...

    - Liber etwas langsamer sprechen - auf keinen Fall zu schnell
    - Viel Blickkontakt zur klasse (alos nicht ablesen, sondern klleine Handzettel mit den wichtigsten Stichpunkten drauf benutzen)
    - offenen Eindruck machen (zur klasse hin stehen, HÄNDE AUS DEN TASCHEN!!!)
    - Nach der Vorstellung: "Fragen, anregungen, kritik?"

    Hoffe, ich konnte dir helfen
     
  4. #3 4. März 2006
    Wie gesagt,
    deutlich sprechen,
    am besten frei reden,
    am besten du bewegst dich etwas, weil se dann eher aufpassen
    versuch es etwas zu veranschaulichen,
    Bezieh die Klasse mit ein

    und das wichtigste ist BLICKKONTAKT, darauf stehn die Lehrer ;) :D
     
  5. #4 12. März 2006
    und mach die sache kurz also nicht zu lang, denn ab ner halben stunde (rein psychologisch) haben die leute keen bock mehr dir zuzuhören, die werden dann unruhig und das geht dem lehrer aufn sack (bzw der lehrerin auf die eierstöcke...;D)
    ich studier lehramt und das war das erste was mir eingeprügelt wurde...
     
  6. #5 12. März 2006
    Am besten bringst du noch deine eigen Meinung rein und sgast was dir gefallen hat und was nicht. Ich weiss jetzt nicht genau ob man so etwas in einer Buchvorstellung macht, aber du kannst auch eine Gliederung an die Tafel oder auf folie machen.


    mfg allstar
     
  7. #6 12. März 2006
    nimm bilder
    wie schon gesagt wurde zum veranschaulichen
    damit es für den zuhörer net so langweilig is

    und beton alles gut

    und mach bei wichtigen oder witzigen sachen mal eine längere pause damit das bisschen auf die hörer wirkt
     
  8. #7 12. März 2006
    Moin

    hatte eine am Donnerstag 1. Cool bleiben

    2. Spannend und wichtige Infos (in der Kürze liegt die würze)

    3. Nicht ablesen oder so nen quatsch.

    4. wird schon irgendwie
     
  9. #8 12. März 2006
    ...etwas über den Autor wissen...
     
  10. #9 13. März 2006
    solltest des buch gelesen haben und dich auch für des thema interessieren, wenn die beiden vorraussetztungen net gegeben sind, dann hast eigentlich scho verloren.

    ansonsten:
    - konzept is ok, aber net ablesen und wenn konzept, dann nur stichpunkte
    - eigene meinung zu den einzelnen themen im buch, solltest was drüber erzählen über die problematik des buches
    - solltest dich über den autor auskennen, ob er scho preise hat und sowas

    ja, des wars glaub.

    bb. ch3c.
     
  11. #10 13. März 2006
    Bei meiner Buchvorstellung ( is schon etwas länger her) hab ich so ein Handout gemacht , das dann für jeden in der Klasse ausgedruckt. Da hatte ich dann eine kurze Zusammenfassung des Buches , eine Personenbeschreibung, einiges über den Autor, dann noch eine Diskussionsfrage die dann nach meinem Vortrag behandelt wurde.

    mfg Bierbaron
     
  12. #11 13. März 2006
    also ich würde auch das ende offen lassen. das erhöht die spannung, bzw animiert den zuhörer vielleicht dazu, das buch selber mal zu lesen, damit er erfährt, wie es ausgeht.
     
  13. #12 22. Mai 2006
    Und zwar müssen wir in der Schule eine Buchvorstellung abgeben. Ich habe das Buch "Ich knall euch ab!" von Morton Rhue" genommen. Nun wollte ich fragen ob vllt jmd von euch schon eine fertig zu Hause hat oder wo ich eine herbekomme. 10er ist natürlich sicher.
     
  14. #13 22. Mai 2006
    fertige hausaufgaben, referate, buchvorstellund etc etc etc gibts hier nicht

    -close-
     
  15. #14 11. Januar 2007
    WICHTIG! Buchvorstellung!

    Ich hab da nen problem, ich muss das buch "Die Leiden des jungen Werterh" von Goethe vorstellen hab aber kb das buch zu lesen^^
    kann mir vllt jemand helfen, z.B. mit dem upp von den hoerbuch oder vllt musste ja schonmal wer nen referat darueber machen und hat das zufaellig noch aufm pc ;)
    bw is kla.
    mfg Sala
     
  16. #16 11. Januar 2007
    AW: WICHTIG! Buchvorstellung!

    1. wenn du kein bock hast es zu lesen wieso sollen wir dann bock haben dir zu helfen weil du zu faul bist?
    2. hier gibt es KEINE hörbücher! hier werden auch keine anfragen danach gestellt.
    3. hab ich auch keinen bock mehr...
    4. close
     
  17. #17 28. Februar 2007
    Da es ja angeregt wurde und vielleicht auch von einigen hier begrüßt wird, möchte ich hier mal nen Buchvorschlag für die Leseratten hier machen. Hoffe es beteiligen sich einige an diesem Thread.
    Denn wie ihr alle wisst: "Lesen bildet."

    Mein Buchvorschlag:

    Kain und Abel von Jeffrey Archer

    Nach deutscher und russischer Kriegsgefangenschaft gelangt Abel Rosnovski, unehelicher Sohn eines polnischen Adligen, mit einem Auswandererschiff nach Amerika. Dort arbeitet er sich mit Ehrgeiz, Intelligenz und Glück zum Hotelmanager und Teilhaber hoch. William Lowell Kane, Erbe eines gigantischen Vermögens, soll, wie sein verstorbener Vater, Bankpräsident werden. Abel hatte ihn einst bewundert, als er ihm - noch als Kellner - das Essen servierte. Doch dann, zur Zeit der großen Wirtschaftskrise, glaubt er in Kain den Mörder seines Freundes und Gönners zu erkennen. Ein lebenslänglicher Hass nimmt seinen Anfang. Doch zwischen den Kindern der Todfeinde keimt eine wundersame Liebe ...

    Seiten: 588

    Habe dieses Buch nur so verschlungen. Es ist hervorragend geschrieben und die Story fesselt einen bis zu letzt. Also für mich das mit Abstand beste Buch was ich gelesen habe (und das waren schon nen Paar).
     
  18. #18 28. Februar 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Buchvorstellung

    mein buchvorschlag: KUNST - YASMINA REZA
    Modernes Drama, hat ca. 100 seiten

    Inhalt:
    Der recht wohlhabende Dermatologe Serge kauft sich für 200.000 Franc ein Bild von Antrios. Es ist weiß und hat weiße Streifen. Sein bester Freund Marc findet das Bild jedoch nicht kaufwürdig und beginnt sich darüber lustig zu machen, woraufhin es zum Streit kommt. Dieser erstreckt sich über das komplette Buch. Marc geht daraufhin zu Yvan, einem gemeinsamen Freund, um über Serges neusteste Errungenschaft zu lästern. Yvan stimmt Marc zu, dass man nicht so viel Geld für ein Kunstwerk ausgeben sollte. Als Yvan jedoch selbst das Bild bestaunen darf findet er es garnicht mehr so schlimm wie von Marc beschrieben. Er hält sich jedoch weitesgehend aus dem Streit heraus. Zum einen ist er im Moment mit seiner bevorstehenden Hochzeit beschäftigt, zum anderen bezieht er wie so meist keine klare Position. Im Verlauf des Buches kommt es immer wieder zu Sticheleien und auch handfesten Beleidigungen unter den drei Freunden und letztendlich kommt es zu einer Handgreiflichkeit zwischen Serge und Marc. Der Grund für das alles ist das Bild von Serge. Marc ist davon überzeugt, dass Serge das Bild mehr bedeutet als ihre Freundschaft. Um ihn vom Gegenteil zu überzeugen, lässt Serge Marc das Bild mit einem Filzstift verunstalten. Die Freundschaft ist gerettet.

    Das buch is gut zu lesen und sehr gut geschrieben. Yasmina Reza hat dafür auch schon viele Preise bekommen. Viel Spaß damit

    Gruß SanMiguel

    3909081770.jpg
    {img-src: //www.libelle.ch/img/3909081770.jpg}
     
  19. #19 28. Februar 2007
    AW: Buchvorstellung

    Im Moment lese ich Die Stadt der träumenden Bücher von Walter Moers. Lt. Einband "die schönste Liebeserklärung an die Literatur, die in diesem Jahr (Anm. von mir: 2006) erhältlich ist" - wie wahr, wie wahr. Das ist so ein Fantasyroman, da gehts nur um Bücher. Träumende, lebende, gefährliche, schlafende, blutige ... Bücher aller Art; und die Beschreibungen sind wörtlich gemeint. Total fesselnd und spannend. Der Autor beschreibt die Dinge so, dass man es richtig miterleben und mitfühlen kann. Nur zu empfehlen - aber Fantasy ist halt Geschmackssache. Ich kannte das Stück vorher schon, allerdings nur als (stark gekürztes) Hörspiel. Ich muss ehrlich sagen, es ist eine Schande. Das Buch muss man lesen, zum blossen sich berieseln lassen, also als Hörspiel, ist es wirklich zu schade.

    Die Stadt der Träumenden Bücher: Ein Roman aus Zamonien von Hildgunst von Mythenmetz: Amazon.de: Walter Moers: Bücher
     
  20. #20 28. Februar 2007
    AW: Buchvorstellung

    Also Kain und Abel ist echt schon eines der besten Bücher wo gibt, da muss ich dem Obi-Wan absolut zu stimmen.

    Hier mein Buch: Säulen der Erde von Ken Follett

    Im Mittelpunkt der Geschichte vor realem geschichtlichem Hintergrund steht die Geschichte um den Bau einer Kathedrale in der fiktiven südenglischen Stadt Kingsbridge. Diese Stadt liegt in der Nähe der heutigen Stadt Marlborough in der Grafschaft Wiltshire und ist daher nicht zu verwechseln mit dem südenglischen Küstenort Kingsbridge.

    Der Dom-Baumeister Tom Builder möchte hier seinen Lebenstraum vom Bau einer neuen Kathedrale verwirklichen. Prior Philip kämpft gegen den brutalen Grafen William Hamleigh sowie seinen kirchlichen, machtbesessenen Bischof Waleran Bigod. Daneben nimmt die Zeit mit all den damaligen Grausamkeiten ihren Lauf: Vergewaltigungen, Folterungen, Morde, Brandstiftungen, Hinrichtungen, Krieg und vieles mehr – alles lebendig und detailliert geschildert, bis es am Ende der etwa fünfzigjährigen Geschichte nach vielen Hindernissen zur feierlichen Einweihung der neuen Kirche kommt.

    Edit. 1151 Seiten und die Fortsetzung soll Mai 2007 in den USA erscheinen.
     
  21. #21 28. Februar 2007
    AW: Buchvorstellung

    Mein Buchvorschlag wäre:
    Bartimäus - Das Amulett von Samarkand von Jonathan Stroud

    England befindet sich im Krieg mit der Tschechoslowakei. Zwar gibt es auch "Gewöhnliche", das sind Menschen, die nicht zaubern können, aber im öffentlichen Leben spielen sie keine große Rolle, die Regierung besteht ausschließlich aus Zauberern. Zauberer dürfen aber keine Kinder bekommen, deshalb sucht man per Zeitungsanzeigen nach Eltern, die ihre Kinder weggeben möchten und jeder Zauberer wird irgendwann dazu verpflichtet, eines dieser Kinder auszubilden. So kommt Nathanael zu den Underwoods. Eigentlich darf er niemandem seinen wahren Namen verraten, da ihm seine Feinde schaden können, wenn sie ihn herausfinden. Aber er ist so traurig und Mrs. Underwood fragt so freundlich, daß er ihn ihr verrät, was später noch böse Folgen für ihn haben wird. Doch zunächst erhält er bei den Underwoods eine solide Ausbildung, er lernt Sprachen, Zeichnen, Mathematik etc. und als er neun Jahre alt ist, darf er richtig zaubern lernen. Nathanael macht schnell große Fortschritte. Ein Jahr später wird er von drei Zauberern geprüft, darunter ist auch der einflußreiche Simon Lovelace, der den Jungen demütigt und Underwood, der doch sein Meister ist, schweigt dazu. Da schwört Nathanael Rache. Als er zwölf ist, hat er soviel gelernt, daß er den mächtigen Dämon Bartimäus beschwören kann. Ihn beauftragt Nathanael aus Simon Lovelaces Haus das Amulett von Samarkand zu stehlen und es im Zimmer seines Meisters zu verstecken. Er ahnt nicht, welche Katastrophe er damit auslöst.

    hört sich im ersten moment net so toll an, aber ich kann das buch jedem nur empfehlen. es gibt auch noch zwei fortsetzungen
     
  22. #22 28. Februar 2007
    AW: Buchvorstellung

    Mein Buch vorschlag wäre:

    Unmoralisch von Brian Freeman

    Ein wirklich sehr guter Roman mit viel Spannung, collen Sprüchen und ein tick Erotik. Ich finde das Buch muss man gelesen haben.

    Detective Jonathan Stride steht vor einem Rätsel: Ist Rachel, die sündhafte atrraktive Siebzehnjährige, einem heimtückischen Mord zum Opfer gefallen? Oder ist sie vor ihrem grausamen Stiefvaterdavongelaufen und hält sich an einem unbekannten Ort versteckt?
    Der Fall lässt Jonathan nicht ruhen - und ruft dunkle Dämonen wach, die alles in Frage stellen: die Gerechtigkeit, die Moral, und am Ende auch die wichtigsten Entscheidungen in seinem eigenen Leben.
     
  23. #23 28. Februar 2007
    AW: Buchvorstellung

    Im Moment lese ich Canaris.
    Wenige führende Persönlichkeiten des NS-Regimes sind so faszinierend und zugleich so umstritten wie Admiral Wilhelm Canaris, Hitlers legendärer Abwehrchef. Die vermeintlichen Erfolge des deutschen Geheimdienstes im Zweiten Weltkrieg ließen ihn auch im Ausland zum Mythos werden. Nachdem der Fund von Geheimakten des Widerstands und Auszügen seines Tagebuchs das Ausmaß der von ihm gedeckten Aktivitäten gegen das Hitler-Regime offenbart hatte, wurde Canaris wenige Wochen vor Kriegsende im Konzentrationslager Flossenbürg hingerichtet. Das trug ihm den Ruf ein, zu den Vertretern des »anderen Deutschland« zu gehören.

    Wenn ihr euch dieses Buch besorgen wollt, passt unbedingt auf, dass der Autor André Brissaud heißt.

    Ein sehr spannendes Buch, dass ich jedem ans Herz lege, der sich für Geschichte, insbesondere der Nazis/SS/SD, interessiert.
     
  24. #24 1. März 2007
    AW: Buchvorstellung

    Ein faszinierendes Buch von Frank Schätzing ist LAUTLOS:

    HIER ist der Link zu Wikipedia wo eine ausführliche inhaltsangabe vorhanden ist.
    Wers aber nur graob wissen will oder sichdie Spannung nicht verderben lassen will für den versuche ich mal was:

    Also das Buch spielt vor dem G8 Treffen in Köln. Die Hauptcharaktäre sind Lyam O'Connor, genialer Physiker und Säufer, Kika Wagner, die "Pressetante" welche O'Connor in Köln begleitet und sicher stellen muss, dass er nichts dummes macht (Exzesse,usw.) und die Terroristin Sonja Cośic, auch Jana.

    Die Handlung:
    Jana soll einen Anschlag auf den Präsidenten der USA verüben, und O'Connor und Kika kommen zufällig hinter diesen Plan.
    Das klingt jetzt zwar ein wenig platt, dafür schafft es aber Schätzing dies überhaupt nicht "platt" wirken zu lassen. Er hält die Spannung konsequent hoch und man weiß bis zum Ende nicht von wem der Anschllag in Auftrag gegeben wurde.
    Außerdem wird in dem Buch ganz nebenbei viel über Physik, Weltpolitik und Whiskey vermittelt.

    Also insgesammt für jeden eine gute Wahl, der einen spannend und gut geschriebenen Thriller mag.

    mfg
    Lord_Roke
     
  25. #25 1. März 2007
    AW: Buchvorstellung

    Hier die Kreuzung zwischen einem literarischen LSD-Trip und einer politischen Tour-de-Farce;):

    Also das Buch ist total verrückt, aber total geil. Das handelt von komplexen Verschwörungstheorien, die alle in Anlehnung an reale Verschwörungstheorien geschrieben sind.
    Das ganze ist ne explosive Mischung aus Science-Fiction, modernem Märchen und Polit-Thriller- Hammer!!

    Illuminatus! – Wikipedia
     

  26. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Buchvorstellung
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.149
  2. Antworten:
    14
    Aufrufe:
    1.244
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    743
  4. Antworten:
    30
    Aufrufe:
    4.884
  5. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    775