Bundesliga bald Telekomliga?

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 28. Mai 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 28. Mai 2006
    Die Deutsche Fußball Liga (DFL) lockt die Telekom mit Liga-Sponsoring, um den Streit über die Übertragungsrechte der Fußball-Bundesliga beizulegen. Das geht aus einem Bericht der Welt am Sonntag in der heutigen Ausgabe hervor.

    Die Telekom hatte sich die Internet-Übertragungsrechte ab der kommenden Bundesliga-Saison 2006/2007 gesichert, schloss im Zusammenhang mit der Partnerschaft mit dem Pay-TV-Sender Premiere aber auch eine Übertragung (via IPTV) über Kabel und Satellit nicht aus, für die Arena die Ausstrahlungsrechte erworben hatte.

    Nach Meinung der DFL dürfe die Telekom die Bundesliga ausschließlich über ihr neues Breitbandnetz VDSL2 verbreiten. Bei der Rechteausschreibung sei von Kabel und Satellit nie die Rede gewesen, heißt es in der WamS. Die Telekom habe sich jedoch bereits während der Ausschreibung mit Premiere auf einen Verzicht der Ausstrahlung via Kabel und Satellit geeinigt, weil man davon ausging, dass der Pay-TV-Sender die TV-Ausstrahlungsrechte ohnehin bekäme. Dass der Zuschlag an Arena ging, habe die Lage grundlegend verändert.

    Vergangene Woche hatte die DFL der Telekom ein Ultimatum gesetzt, das am Freitag ausläuft. Bereits am Dienstag wollen sich T-Online-Vorstand Burkhard Grassmann und DLF-Chef Christian Seifert zusammensetzen, um einen Kompromiss auszuhandeln.

    Damit die Telekom einer außergerichtlichen Einigung zustimmt, könnte die DFL drei Verwertungsrechte als "Verhandlungsmasse" anbieten, heißt es in dem Zeitungsbericht. So verlange die Telekom, dass Arena ihre TV-Rechte nicht an einen anderen Telekommunikationskonzern sublizensiert. Auch Mobilfunkrechte zur Debatte, die die DFL nach "strategischen Gesichtspunkten" vergeben wolle. Als lukrativster Grund für einen Ausstrahlungsverzicht über Kabel und Satellit könnte sich für die Telekom Liga-Sponsoring erweisen, heißt es in dem Zeitungsbericht. Die Telekom sponsert bereits die Nationalmannschaft, ist Hauptsponsor der Weltmeisterschaft und Werbepartner mehrerer Erstligavereine, die alle einen Sitz in der DFL haben. Arena dürfte indes nicht allzu amüsiert darüber sein, eine "Telekomliga" auszustrahlen.


    quelle: heise online
     

  2. Anzeige
  3. #2 28. Mai 2006
    Ähm, letztens war noch von " Postbank-Bundesliga " die rede...
     
  4. #3 28. Mai 2006
    Ob man es zulassen darf, oder nicht. Die Bundesliga wirds nicht interessieren.
    Wenn die dadurch zusätzliche Geldeinnahmequellen haben, werden die es sowieso tun.

    Im Gespräch waren Telekom-liga, Betandwin-Liga, Postbank-Liga...

    Egal auf wen die Entscheidung fällt... Hören sich alle schlecht an.

    Aber in 2-3 Jahren redet da eh keiner mehr drüber...

    Fussball ist Kommerz und es wird schlimmer!
     
  5. #4 28. Mai 2006
    Da sieht man wieder das das ganze Bundesligageschäft ein einziger Kommerz ist. Es geht nur noch um das liebe Geld, nicht mehr um den Fußball ansich. Mir is das doch schnuppe, wie sich die Bundesliga nennt, von mir aus Beate-Uhse-Liga, die Hauptsache ist doch, das guter Fußball gespielt wird.

    MfG
     
  6. #5 28. Mai 2006
    Kann schon sein.
    Aber die meisten werden bestimmt dazu noch Bundesliga sagen.
    Ein Bsp. die türkische liga hieß "Süperlig" und im moment "Turkcellig". Turkcel ist auch sowas wie Telekom also man kann es schon umbenennen aber es klingt nicht soooo toll.
    Ist aber sehr unwichtig... :D
     
  7. #6 28. Mai 2006
    wie sich dass alles anhört, niemand wird telekomliga sagen, genauso wie niemand commerzbank arena sagt alle sagen waldstadion
     
  8. #7 29. Mai 2006
    ja ... bin mal gespannt wie das in 3 jahren aussieht ...

    keiner will mehr kohle ausgeben dafür und keiner kann die profis bezahlen ... und dann ??

    hmm wird wohl nicht mehr so einfach sein dann kohle zu machen

    telekom *gg sollen erst mal ihren service ausbauen oder einführen :D

    lappy
     
  9. #8 29. Mai 2006
    Wenn es so weitergeht, werden demnächst die Spielernamen verpfändet/verkauft...


    Torschütze mit der Nummer 10: Michael "Telekom" Ballack....



    Borussia Dortmund hat ja schon die Transferreche verpfändet... wo solls hinführen?
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Bundesliga bald Telekomliga
  1. Antworten:
    23
    Aufrufe:
    773
  2. Antworten:
    26
    Aufrufe:
    475
  3. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    317
  4. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    750
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    5.688