[C/C++] Ausgabe von rand() speichern?

Dieses Thema im Forum "Programmierung & Entwicklung" wurde erstellt von neo|X|, 6. September 2006 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. September 2006
    Ausgabe von rand() speichern?

    Hi,

    ich lerne grade Funktionen in C++. Bei mir haperts bei einer Aufgabe:

    Ich soll eine Würfelfunktion schreiben, die zufällige Zahlen zwischen 1 und 6 zurückgibt. Dann soll ich es 10000 mal "würfeln" lassen und mit einer Statistik ausgeben.

    Wie speicher ich das Ausgegebene von rand()?


    # mfg nevox
     

  2. Anzeige
  3. #2 6. September 2006
    AW: Ausgabe von rand() speichern?

    wie meinst du das jetzt? inne datei oder wie jetzt?
    mfg thecoolman4rr

    PS: wenn de auffen bildschirm meinst dann einfach ne schleife machen und darin immer cout << die variable und dann nachher kopieren oder so kA aber 10000x das passt in kein fenster lol

    *+~edit~+*
    so hab ma grad geguckt was sich machen lässt...

    Code:
    #include <cstdlib>
    #include <iostream>
    #include <ctime> //time(0)
    #include <time.h>
    
    using namespace std;
    
    int main(void)
    {
     int AktZahl = 0;
     int Anzahl1 = 0;
     int Anzahl2 = 0;
     int Anzahl3 = 0;
     int Anzahl4 = 0;
     int Anzahl5 = 0;
     int Anzahl6 = 0;
     int AugenZahlInsgesamt = 0; ///////// neu
     int temp = 0;
     srand( time (NULL) ); // optional damit nicht jedesmal das selbe rauskommt ^^
     for(int i = 0; i <= 10000; i++)
     {
     AktZahl = (rand()%6)+1;
     switch(AktZahl)
     {
     case 1 : Anzahl1++; break;
     case 2 : Anzahl2++; break;
     case 3 : Anzahl3++; break;
     case 4 : Anzahl4++; break;
     case 5 : Anzahl5++; break;
     case 6 : Anzahl6++; break;
     default : cout << "kann eigentlich nicht sein *amkopfkratz*"; break;
     }
     cout << AktZahl << endl;
     AugenZahlInsgesamt = AugenZahlInsgesamt + AktZahl; ///////// neu
     }
     cout << "1 wurde " << Anzahl1 << "x gewuerfelt!\n";
     cout << "2 wurde " << Anzahl2 << "x gewuerfelt!\n";
     cout << "3 wurde " << Anzahl3 << "x gewuerfelt!\n";
     cout << "4 wurde " << Anzahl4 << "x gewuerfelt!\n";
     cout << "5 wurde " << Anzahl5 << "x gewuerfelt!\n";
     cout << "6 wurde " << Anzahl6 << "x gewuerfelt!\n";
     cout << "Augenzahl insgesamt: " << AugenZahlInsgesamt << endl; ///////// neu
     cin >> temp;
     return EXIT_SUCCESS;
    }
    
    
    so nochmal verändert... jetzt dürfte es eigentlich alles haben was du wolltest =))
     
  4. #3 6. September 2006
    AW: Ausgabe von rand() speichern?

    Ich lass mit einer Schleife 10000- mal würfeln. Die Ausgabe von den 10000 klappt ja schon...
    Aber ich will jede einzelne Würfelzahl addieren, sodass ich am Schluss 'insg. Würfelaugen' / 10000 rechne damit ich die Statistik hab.
     
  5. #4 6. September 2006
    AW: Ausgabe von rand() speichern?

    Wenn Du dir den Code oben anschaust, sollte es jetzt kein Problem sein ihn so umzuschreiben, das er die Zahlen einfach alle addiert (und am Ende teilt)... ;)
     
  6. #5 7. September 2006
    AW: Ausgabe von rand() speichern?

    Warum bin ich da nicht früher draufgekommen ^^.
    thx ;), jetzt muss ich nur noch eine Funktion einbauen und testen was "inline" bewegt. Aber das werd ich noch allein hinbekommen mit dem Code jetzt :).


    # mfg nevox
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...