Capello und Co.

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von SenSej, 2. Juni 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 2. Juni 2006
    Juventus Turins Trainer Fabio Capello verlässt das
    sinkende Schiff. Und mit ihm sind auch fast alle Stars schon auf der
    Flucht vor dem drohenden Zwangsabstieg. Die Weltmeisterschaft in
    Deutschland wird zur Bewerbungsbühne für die Juve-Stars. Nur Kapitän
    Alessandro del Piero schwört dem Rekordmeister ewige Treue. Noch vor
    dem für Anfang Juli in Rom geplanten Prozess des italienischen
    Fußballverbandes (FIGC) gegen Ex-Juve-Manager Luciano Moggi und seine
    mutmaßlichen Komplizen wird Juve eine Massenflucht erleben.

    «Ein Kavalier verlässt seine Dame nicht», hatte Del Piero bei
    seiner jüngsten Vertragsverlängerung bei der «Vecchia Signora» (Der
    Großen Alten Dame) des italienischen Fußballs gesagt. Damals
    herrschte noch eitel Sonnenschein, jetzt aber steht Del Piero auch in
    der Not zu seinem Wort. So viel Liebe zum Verein bringt
    Meistertrainer Capello nicht auf. Der Weltenbummler, der in den
    letzten Jahren acht Meistertitel mit dem AC Mailand (4), AS Rom (1),
    Juve (2) und Real Madrid (1) gewonnen hat, zieht es zurück zu den
    Königlichen nach Spanien. Reals Präsidentschaftskandidat Ramon
    Calderon verkündete Capellos Rückkehr bereits als so gut wie sicher.

    Für die Serie B steht Capello Juve offensichtlich nicht zur
    Verfügung. Auch in einem vierstündigen Gespräch mit Juve-
    Geschäftsführer Carlo Sant`Albano war Capello nicht umzustimmen. Da
    man in Turin nicht auf den Ausgang der Prozesse in letzter Instanz
    bis Ende Juli warten kann, will man nun Walter Novellino von
    Sampdoria Genua holen. Capello soll als seinen Nachfolger Ex-Juve-
    Spieler Roberto Donadoni empfohlen haben. Juves früherer Superstar
    Michel Platini habe für seinen Landsmann Didier Deschamps votiert.

    Im Schlepptau von Capello wollen nach Angaben der «La Gazzetta
    dello Sport» die Nationalspieler Fabio Cannavaro und Gianluca
    Zambrotta Capello ebenfalls zu Real wechseln. Auch Emerson und Zlatan
    Ibrahimovic ziehe es zu Real. Pavel Nedved dagegen denke im Falle des
    Zwangsabstiegs ans Karriereende. Die Franzosen David Trezeguet,
    Patrick Viera und Lilian Thuram seien ebenfalls auf dem Absprung.
    Fraglich sei lediglich noch, ob auch Nationaltorhüter Gianluigi
    Buffon das Weite suche.

    Schwer vorstellbar, dass die Nationalelf bei der WM nicht von der
    rasanten Talfahrt des Rekordmeisters und dem Fußball-Skandal
    heruntergezogen wird. FIGC-Chef Guido Rossi hatte zwar zugegeben,
    dass «alles noch viel schlimmer, als erwartet sei», zugleich aber
    auch die Hoffnung gehegt, die «Azzurri» aus dem Skandal-Sog
    heraushalten zu können. Nach Torwart Buffon muss am Samstag
    allerdings in Kapitän Cannavaro der nächste Nationalspieler zum
    Verhör zur Staatsanwaltschaft nach Rom.

    Spötter fragen in Italien bereits, ob die Staatsanwälte die
    Nationalspieler während der WM-Spiele auch noch in den Halbzeitpausen
    verhören werden. Italien macht sich Sorgen um seine Azzurri. «Hört
    auf zu heulen», sagte dagegen Brasiliens Trainer Carlos Alberto
    Parreira. Der Skandal werde Italien nicht aufhalten, die Anspannung
    tue dem Team sogar gut, meinte Parreira.

    Die Staatsanwaltschaften und die FIGC-Ermittler setzen ihre Arbeit
    unterdessen fort. Der Präsident des wegen eines gekauften Spiels in
    die Serie C verbannten FC Genua, Enrico Preziosi, bestätigte der
    Staatsanwaltschaft Neapel, dass es in Italien schon lange nicht mehr
    mit rechten Dingen zuging. «Ich habe schon vor vier Jahren gesagt,
    dass hier was faul ist», sagte Preziosi.


    quelle
     

  2. Anzeige
  3. #2 2. Juni 2006
    Was ja auch Klar ist. Ein Abstieg von Juve ist auch zeitgleich der Ruin für den Verein.

    Die Spielergehälter kölnnten duch die fehlenden Werbeeinnahmen nicht mehr bezahlt werden. Dazu kommt, daß im Falle eines Zwangsabstiegs auch die internationalen Einnahmen flöten gehen.
     
  4. #3 2. Juni 2006
    da sieht man halt das der deutsche weg doch der richtige ist.
    nur ausgeben was reinkommt und bei spieler halt auch mal nein sagen wen sie zu viel kosten oder ein zu hohe vorstellung von ihrem gehalt haben.
    ich glaub juve ist nur die spitze des eisberges.
    soviel ich gehört habe soll der ac berlusconie auch verwickelt sein und und und.
    da wird sihcer noch einiges ans tageslciht kommen was uns schockieren wird.

    das die stars von juve nun weiterziehen ist normal. leider.
    aber ihre gehaltsvorstellung werden sie zurückschrauben müssen
    real kann ja nicht alle von ihnen kaufen
     
  5. #4 3. Juni 2006
    Abstieg aus dem Oberhaus ist eigentlich fast immer der Ruin.
    War auch beim KSc so als die 1998 in die 2.Liga abstiegen kamen se nimma ausm finanzdschungel raus und sind gleich noch in die reg.liga abgestiegen!!!
    Aber momentan siehtz ja wieder bessser aus!!!
     
  6. #5 3. Juni 2006
    Ich finde das war eine virhersehbare aktion wenn alle nach real madrid gehen ist ein wenig sinnlos weil die eigentlich shcon gut besetzt sind die sollten nach barca oder einer anderen manschaft gehen in italien ac mailand oder so aber das del piero ewige treue schwört finde ich wirklich sehr sehr gut!
     
  7. #6 6. Juni 2006
    Jow, den Treueschwur von Del Piero finde ich wirklich bemerkenswert. Aber natürlich verständlich, dass solche Weltklassespieler nicht in der 2. Liga spielen wollen. Normalerweise haben sie ja Ambitionen, die CL zu gewinnen und dann in der Serie B rumzukicken ist natürlich :poop:.
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Capello
  1. Antworten:
    21
    Aufrufe:
    704
  2. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    278
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    126
  4. Capello und Co.

    SenSej , 2. Juni 2006 , im Forum: Netzwelt
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    231