Chemie Eisengewinnung mit Pyrit

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von lollig, 28. Januar 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 28. Januar 2009
    Hallo

    und zwar: Pyrit (FeS2) wurde ja im mittelalter zur eisengewinnung durch rösten, also oxidation, und anschließender reduktion mit kohle zur eisengewinnung benutzt

    und zwar muss ich wissen wieviel reines Eisen man maximal aus 1KG Pyrit gewinnen konnte. Am besten mit Rechenweg, ich kapier das nicht wie man das rechnen soll. muss ich in der arbeit aber auch wissen wär also nice wenn mir das jmd sagen könnte!

    ebenfalls muss ich wuissen wieviel Liter giftiges SO2 - Gas dabei aus 1KG pyrit freigesetzt werden...


    DANKE schonmal ?( :]
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 28. Januar 2009
    AW: Chemie Eisengewinnung mit Pyrit

    1 mol Pyrit wiegt 120g , weil Fe 56g wiegt und S 32g =>in einem mol Pyrit(120g) sind 56g Eisen
    Dann einfach Dreisatz rechnen 56g/120g*1000g = 466,67g

    Aus 1kg Pyrit kann man maximal 466,67g Eisen gewinnen


    FeS2 + 2 O2 -------> Fe + 2 SO2
    jetzt wieder dreisatz diesmal mit den 2 mol SO2
    2mol/120g*1000g = 16,67mol
    1mol Gas benötigt 22,4l Volumen
    16,67*22,4 =373,4l

    Mit der Gasrechnung bin ich mir aber nicht 100%ig sicher
    Das unter mir sieht schon besser aus
     
  4. #3 28. Januar 2009
    AW: Chemie Eisengewinnung mit Pyrit

    Für das Gas brauchst du dann noch die Reaktiongleichung, Wikipedia spuckt mir die hier aus:

    4 FeS² + 11 O² -> 2 Fe²O³ + 8 SO²

    Daran siehst du das für 4 Pyrit Moleküle 8 SO² Moleküle entstehen. Oder auch einfach im Verhältnis 1:2. Da man in 1 KG Pyrit 8 1/3 mol vorhanden sind (1000g/120 g/mol = 8 1/3 mol) muss die doppelte Menge an Gas entstehen -> 16 2/3 mol gas. Jetzt noch umrechnen durch n*molares Normvolumen für Gase (16 2/3 mol* 22,415 l/mol = 373,583 l). Also entstehen 373,583 l gas
     
  5. #4 28. Januar 2009
    AW: Chemie Eisengewinnung mit Pyrit

    Zum Volumen:

    Du hast die Reaktion FeS²+2O² -> Fe+2SO²

    Laut Vorposter ist in 1kg Pyrit also knapp 0,53kg Schwefel

    da ein mol Sauerstoff etwa genauso viel wiegt wie Schwefel (ca 32g) wiegt ein mol SO² Moleküle 64g

    Zur Reaktion des Schwefels mit dem Sauerstff werden also 0,53kg Sauersoff gebraucht
    SO² in der Reaktion wiegt also 1,06kg ---> ein mol wiegt 64g ---> n = 1,06kg/0,064kg = 16,56mol

    Für das Molvolumen von Gasen gilt 1mol ^= 22,4l ---> 16,6mol ^= 371 l

    Glaube das müsste stimmen, wenn was falsch ist bitte korrigieren. Habs lang net mehr gemacht.

    /Edit: war jemand schneller, seit 3 Jahren kein Chemie gehabt, bin froh dass es überhaupt stimmt :D
     
  6. #5 28. Januar 2009
    AW: Chemie Eisengewinnung mit Pyrit

    hehe, danke!!! ihr habts echt drauf

    chemie- experten :D
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Chemie Eisengewinnung Pyrit
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    872
  2. Chemie

    Bobby-16 , 14. Dezember 2013 , im Forum: Schule, Studium, Ausbildung
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    853
  3. Antworten:
    15
    Aufrufe:
    4.816
  4. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    786
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    2.717