[Chemie]Stöchiometrie

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Devils Auto, 21. April 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 21. April 2009
    Moin Moin! Joa wir haben gerade das Thema Stöchiometrie in Chemie abgehandelt. Leider gibts da noch mehrere Aufgaben, wo ich einfach nich verstehe, wie ich rangehen soll, da sie auch aufeinander aufbauen (kommt mir zumindestens so vor).^^ Ich schreib euch mal die Aufgaben und würde mich riesig freun, wenn vielleicht der ein oder andere lust hat, mir zu helfen/ einwenig zu erklären! Bewertung ist für jeden der hilft, selbstverständlich.

    Aufgabe 1: Bei der Oxidation von Pyrit (FeS2) ensteht neben Schwefeldioxid noch Eisen-III-oxid.
    a) Stelle die Reaktionsgleichung auf.
    b) Zähle die drei Bedeutungen dieser Gleichung auf.
    c) Berechne: wie viel kg Eisen-III-oxid entstehen bei der Oxidation von 10kg Pyrit?
    d) Wie viel Liter Schwefeldioxid werden dabei gebildet?

    Aufgabe 2: Bei der Entschwefelung von Kohlekraftwerken findet folgende Umsetzung statt:
    SO3 + CaO ---> CaSO4 (Calciumsuilfat/ Gips)
    Berechne den Calciumoxidbedarf, wenn 1 t Kohle mit 2% Schwefelanteil verbrannt wird.

    Aufgabe 3: Zur Energiegewinnung baut unser Körper Traubenzucker ( C6H12O6 ) mit Sauerstoff zu Kohlendioxid und Wasser ab.
    Bestimme die Masse des Traubenzuckers, die innerhalb von 24 Stunden oxidiert wird, wenn in dieser Zeit 1kg Kohlenstoffdioxid ausgeatmet wird.


    Sooo, es würde mir riesig helfen, wenn auch nur ein kleiner Teil, der Aufgaben beantwortet werden könnte, oder zumindestens ein RICHTIGER Lösungsansatz genannt würde!

    Mfg.
    Devils Auto
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 21. April 2009
    AW: [Chemie]Stöchiometrie

    Eisen III - oxid : Fe ist 3 wertig, O ist 2 wertig => Fe2O3
    Oxidation ist Rkt mit O2
    -> 1a) n*O2 + m*FeS2 -> k*SO2 + l*Fe2O3
    bisschen überlegen -> 11*O_2 + 4*FeS2 -> 8*SO2 + 2*Fe2SO3

    b) keine Ahnung was gemeint werden soll

    c) Molare Masse Pyrit und Eisen III oxid ausrechnen
    und dann n(Pyrit) = m(Pyrit)/M(Pyrit) = 10kg/M(Pyrit)

    d)nach dem Schema die Stoffmenge von Gebildeten SO2 ausrechnen und bei Gasen gilt: V= V_A * n wobei V_A 22,4 l/mol ist
    n(Pyrit)/2 = n(Fe2O3)

    m(Fe2O3) = n (Fe..) * M(Fe..) = M(Fe..) * m(Pyrit)/(2 * M(Pyrit))
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Chemie Stöchiometrie
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    703
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    563
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    299
  4. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    871
  5. Chemie

    Bobby-16 , 14. Dezember 2013 , im Forum: Schule, Studium, Ausbildung
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    853