China: Hollywood-Film "Geisha" verboten, doch bereits als Raubkopie erhältlich

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Mr.X, 2. Februar 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 2. Februar 2006
    Link:

    Wie ssn bereits berichtete, wurde der Hollywood-Film "Geisha" in China verboten, da chinesische Schauspielerinnen in dem Film japanische Geishas verkörpern und das als "Schande der Nation" empfunden wird.
    Die Raubkopierer haben jedoch keinen Halt vor dem Verbot des Films gemacht. Der Film ist bereits illegal auf DVD erschienen und kann erworben werden.
     

  2. Anzeige
  3. #2 8. Februar 2006
    lol das die so hart ranehen mit dem verbieten finde ich krass.
    naja das der als raubkopie erhältlich sein wird ist doch kein wunder. in asien und besonders china kriegt man doch überall raubkopien und wirklich von allem.

    ich glaube nur einmal hatte china auch was gegen die kopien unternehmen wollen und das war bei hero aber der film kam trotzdem als kopie auf dem markt wärend er 2meter weiter im kino lief.

    naja selbst schuld ;-)
     
  4. #3 8. Februar 2006
    Das wusste ich ja garnicht!
    das der dort verboten wurde!
    muss ich mir aber jetzt die tage mal ansehn habe den scho lage hier liege!!
    naja danke für die info
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce