CIA und das US-Militär spionieren ihr Volk aus

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 14. Januar 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 14. Januar 2007
    Hosen runter im Namen der Terrorbekämpfung
    Seit den Terroranschlägen am 11. September ist in den USA der grenzenlosen Überwachung der eigenen Bevölkerung Tür und Tor geöffnet. Seit den Anschlägen auf das World Trade Center im Jahr 2001 wurden ursprünglich in den National Security Letters und später im sogenannten Patriot Act die gesetzlichen Grundlagen für Auskünfte der Finanzlage von Privatpersonen seitens staatlicher Organisationen und Gremien festgelegt.


    Die Mitarbeiter des Federal Bureau of Investigations (FBI) und nur die dürfen sich ohne richterliche Anordnung Zugang zu den Finanzdaten von Privatpersonen verschaffen. Vom US-Militär oder dem Geheimdienst CIA war aber dabei nicht die Rede. Jetzt wurde bekannt, dass sie sich im Namen der Terrorbekämpfung die Daten von Hunderten Personen ihres Landes verschafft haben. Die entsprechenden Banken, Institute und Kreditkartenfirmen wären wegen der wackeligen Rechtslage nicht zur Aushändigung der Daten gezwungen gewesen. Sicherlich war vor allem von Interesse, ob die belauschten Bürger auffällige Überweisungen aus Ländern des mittleren Ostens Osten erhalten haben etc. Gegenwehr gab es keine - laut des Berichtes der New York Times kam man den unberechtigten Anfragen offensichtlich auf ganzer Linie widerstandslos nach.

    Eigenen Aussagen der CIA nach würde man die Datensammlung nur in einem stark limitierten Rahmen durchführen. Aus wohl informierten Militärkreisen wurde laut, aufgrund der Auskünfte wären keine Terroristen als solche identifiziert worden. Vielmehr wäre es dadurch möglich gewesen, Verdächtigte von ihrer Tatverdacht zu befreien.

    {bild-down: http://www.gulli.com/fileadmin/news_teaser/CIA.png}

    Schon im Sommer letzten Jahres war der BigBrother Award in der Kategorie Wirtschaft an die belgische SWiFT (Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunications) wegen der freiwilligen Weitergabe aller innereuropäischer Überweisungsdaten an die CIA gegangen. Schade, offensichtlich hat dies weder die Mitarbeiter der CIA noch die des Militärs nachdenklich stimmen können.


    quelle: gulli untergrund news
     

  2. Anzeige
  3. #2 15. Januar 2007
    AW: CIA und das US-Militär spionieren ihr Volk aus

    seit dem 11. September 2001 spioniert die US-Regierung das eigene volk aus. ich finde sowas total krank. das ist so, als würde man mit den eigenen bürgern nicht klarkommen. ich will gern wissen, ob der CIA datenbanken von der deutschen bevölkerung hat o_O
     
  4. #3 15. Januar 2007
    AW: CIA und das US-Militär spionieren ihr Volk aus

    Ich würd sogar mein ***** dafür verwetten das die über fast jeden Deutschen Daten haben. Ich denke mal da arbeiten unsere beiden Geheimdienste zusammen.:mad:
     
  5. #4 15. Januar 2007
    AW: CIA und das US-Militär spionieren ihr Volk aus

    Es is einfach ne Sauerei was da drüben abläuft.
    Stichpunkt Demokratie? Fürs Volk? Nein! -> Überwachungsstaat...
    Aber sich trotzdem Demokratie auf die Fahne schreiben für den Kampf um Ressourcen...

    Ich finde einfach dass Amerika zu mächtig geworden ist, das Land kann sich nahezu alles erlauben
    Außerdem ist ihr System der Demokratie auch Recht wackelig... Wo ist eine Trennung zwischen Exekutive(Regierung) und Judikative(Gericht) wenn Bush seine Richter ernennt?
    Das Amt des Präsidenten weiterhin ist auch zu mächtig...
    In Amerika könnten nur noch große Reformen oder eine Revolution (falls das noch möglich ist) helfen...

    Aber die Amis scheints ja zum großteil kaum zu stören was da abläuft in IHREM Land...
    Die hören sich ein paar Versprechungen an, und suchen sich danach raus wo sie ihr Kreuz machen, WENN überhaupt...

    Augen auf Amerika! Bei euch läuft doch was schief! Oder nicht?
     
  6. #5 15. Januar 2007
    AW: CIA und das US-Militär spionieren ihr Volk aus

    ist doch klar das die sowas machen,ist zwar totale sauerei aber was will man machen?!

    wer würde das nicht machen?es bekommt keiner mit und wenn die technologie schon bereit steht,wieso dann auchnicht zum eigenen nutzen machen?
     
  7. #6 16. Januar 2007
    AW: CIA und das US-Militär spionieren ihr Volk aus

    Also das die Amis eine an der klatsche haben wissen wir ja bekanntlich denke ich mal fast alle schon;-) (Mal davon abgesehen, dass ich selbst halb ami bin;)) egal ich steh dazu! naja finds auch :poop: und muh05 du hast 100%ig recht, aber ganz ehrlich? was würdest du denn machen? klar hat ein mensch ein recht auf seine privatsphäre und diese sollte auch nicht verletzt werden, aber ich denke keiner von uns würde es im endeffect anderst machen, denn es geht hier ja schliesslich um eine ganze nation bzw "welt" die in diesem fall beschützt werden soll^^ naja wiedersprüche ohne ende und am ende kann man eh nichts dagegen machen...

    Greetz
    Zündapp
     
  8. #7 16. Januar 2007
    AW: CIA und das US-Militär spionieren ihr Volk aus

    Schon krass... vor 100 Jahren wusste man noch garnicht, dass hinterm Wald noch ne Metropole is und jetz sind die daten von einem überall auf der ganzen Welt verteilt^^

    Da hatte sich Achillis umsonst angestrengt, als er wollte, dass sich jeder an ihn erinnert.:D

    Erschreckend sowas... auch wenns für die Sicherheit sein soll. Terroranschläge können se wohl eh kaum verhindern, also bei sovielen Menschen...
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce