Dateien unrekonstruierbar?

Dieses Thema im Forum "Grafikdesign und Fotografie" wurde erstellt von bxtd, 10. Januar 2007 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 10. Januar 2007
    Hallo Leute!

    <<Falls dies das falsche Board ist, bitte verschieben!>>

    Nun zu meiner Frage:

    Weil nem Kumpel und mir in Mathe langweilig war, hatte wir ne tiefsinnge Diskussion...

    Also: Er meinte, wenn man z.b. ne .jepg Datei hernimmt, die mit dem Editor öffnet und ein paar Zeichen löscht, sei die für immer zerstört und nicht mehr rekonstruierbar...richtig??

    Ich glaubs ne so ganz... :- /

    Also mit nicht rekonstruierbar meinte er ernsthaft komplett tot, nie wieder herstellbar...

    Gruß und Dank
    bxtd
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 10. Januar 2007
    AW: Dateien unrekonstruierbar?

    Ich behaupte, wenn man die Datei hinterher mit dem gleichen Editor macht und die Daten wieder so hinrpckt wie sie voher waren, kann man die Datei hinterher wieder ganz normal öffnen und verarbeiten.

    Probier's doch mal aus.

    //Edit: Ich hab's jetzt mit .gif, .bmp und .jpg ausprobiert: Kein Problem. Die Dateien sehen hinterher so aus wie voher.

    BG MaxDev
     
  4. #3 10. Januar 2007
    AW: Dateien unrekonstruierbar?

    Gute frage..
    unrekonstruierbar is so ne sache.
    Aber ich weis aus sicherer quelle dasses bei jpeg nicht geht^^
    da würde dann bild-inhalt fehlen.
    Das is, weil man früher so lahmes inet hatte und jpeg daten damals n hinterniss waren, so hat man das so gemacht dass man im file resumen kann.

    Mit RAR dateien oder anderen würde das nie gehn.
     
  5. #4 10. Januar 2007
    AW: Dateien unrekonstruierbar?


    Also wenn man bei ner .jpeg Datei ein Zeichen löscht, speichert und anschließend wieder hinzufügt hat man keine Chance mehr, versteh ich das richtig?

    Und bei .rar Dateien kann man die nicht so simpel verstümmeln?

    Vielen Dank schonma!
     
  6. #5 11. Januar 2007
    AW: Dateien unrekonstruierbar?

    Das ganze ist unsinnig oO
    Wenn ein Bild z.B. den Inhalt "1234567" hat und du löschst "456" raus, dann hat das bild nur noch "1237" als Inhalt. Und kann nich mehr richtig dargestellt werden.
    Und wenn du wieder 456 reinsetzt, dann isses ja wieder wie vorher also "1234567" und is wieder ein 'richtiges' Bild.
     
  7. #6 11. Januar 2007
    AW: Dateien unrekonstruierbar?

    aber wenn man mit zb firefox große bilder läd werdn die ja auch schon halbfertig dargestellt. :) also wenn man dann zb die untere hälfte des bildes löscht, gehts dann noch? weil firefox läd ja auch nich erst das ganze bild um das dann stückchenweise einzublenden ;)
     
  8. #7 11. Januar 2007
    AW: Dateien unrekonstruierbar?

    Hm also nicht rekonstruierbar is so n böses Wort :)
    natürlich geht auch Systemwiederherstellung :)
    Denke auch das sollte eigentlich wieder gehen wenn mans richtig einsetzt
     
  9. #8 12. Januar 2007
    AW: Dateien unrekonstruierbar?

    Danke für die Infos!!

    MfG bxtd
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Dateien unrekonstruierbar
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    3.479
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    5.676
  3. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    12.377
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.186
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.263