Datenspionage durch Microsoft und Google

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Mr.X, 10. Juni 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 10. Juni 2006
    Link:

    Durch ein Programm gegen Piraterie von Microsoft wird jeden Tag auf die Festplatte des Rechners geschaut und auch nach Hause telefoniert, ohne Abfrage eines Benutzerwunschs. Dies sei eine Sicherheitsfunktion, so Microsoft. Experten sehen das anders.
    Googles Browser-Sync ermöglicht es, die Einstellungen eines Firefox-Browsers und auch Anderes bei Google zu speichern. Aus Datenschutzgründen ist dies problematisch.
    Besser macht es der Mozilla-Browser Seamonkey: Hier kann man festlegen, wo im Internet der Browser seine Daten ablegt.
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Datenspionage durch Microsoft
  1. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    638
  2. Datenspionage mit dem iPod

    CeNedra , 19. Februar 2006 , im Forum: Netzwelt
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    361
  3. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    11.045
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    8.681
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    7.851