Datenspionage mit dem iPod

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von CeNedra, 19. Februar 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 19. Februar 2006
    Programm hilft beim Kopieren von Firmendokumenten

    Marktforschungsfirmen warnen seit langem vor der Gefahr des Datendiebstahls mit iPods und USB Drives. Der Sicherheitsexperte Abe Usher wollte wissen, wie real diese Bedrohung wirklich ist. Zu Testzwecken programmierte er eine Anwendung, die automatisch sensible Daten auf den iPod schaufelt.

    Ushers Slurp genanntes Programm lässt sich direkt vom iPod aus ausführen. Es durchsucht den angeschlossenen Rechner nach Word-, Excel- und ähnlichen Dateien und kopiert diese automatisch auf die Festplatte des MP3-Players. Theoretisch wäre dies auch mit jedem anderen mobilen Speichermedium möglich. Usher hat jedoch eine simple Erklärung dafür, warum er sich auf den iPod konzentriert hat: "Er besitzt tonnenweise Speicherplatz. Außerdem besitze ich einen und liebe ihn."

    Als Usher Slurp auf seinem eigenen Rechner testete, war er selbst von der Geschwindigkeit des Datendiebstahls überrascht. "Es dauerte 65 Sekunden, um alle Dokumente von meinem Computer zu kopieren", berichtet Usher. Ein als Reinigungskraft getarnter Datendieb könne damit innerhalb weniger Minuten die Dateien einer ganzen Firma klauen.

    Damit Slurp nicht von zwielichtigen Gestalten missbraucht wird, hat Usher nur eine beschränkte Version im Netz veröffentlicht. Das Programm teilt Nutzern lediglich mit, wie lang der Kopiervorgang dauern würde, kopiert aber selbst keine Daten. Sein Rat an Firmen, die sich vor iPod-Datendieben schützen wollen: Die USB-Ports der eingesetzten Rechner deaktivieren und wichtige Dokumente immer nur auf einem geschützten Server speichern.
    Quelle
     

  2. Anzeige
  3. #2 20. Februar 2006
    boa wie krass

    aber ich frage mich bei Ipod und Co immer wiso die nicht einfach nehmen überprüfen und schauen was alles für Raupkopien drauf sind. Diese dann zu Anklage bringen und Zack muss der kerl ein paar Sozialstunden machen.

    aber egal ich glaube das sowas mit WICHTIGEN (US Zinssatz für da nächste Jahr doe rsowas) daten nie passieren würde weil die immer mit PW versehen sind und auf Zentral-servern sind!!!!

    X-13
     
  4. #3 20. Februar 2006
    joa ich denk mir auch grad, theoretisch könnten diese ganzen free ipods mit solcher software ausgestattet sein, und alles ausgeforscht werden, somit würden hundere user hochgenommen werden :/ naja ^^

    mfg x.cr3w
     
  5. #4 20. Februar 2006
    Also das ist doch mal ein Grund mehr für die firmen Srverside einiges zu tun.
    Zum Beispiel SSL etc. oder alle wichtigen daten seperat verschlüsseln und jeder User bekommt eigene Zugangsdaten dann weiß man sofort von welchem PC wann was abgerufen wurfe.
    Wobei solche Sache natürlich auch schon heute Teil mancher Firmen sind die wert aus Datensicherheit legen.

    Denn so könnten viele vertrauliche kundendaten ausspioniert werden und von anderen Firmen/ Personen missbraucht werden.

    Wolln mir mal hoffen das die Firmen sich darüber ein paar gedanken machen, denn ich will ja nicht das meine arztdokument plötzlich im Internet jedem zur verfügung stehen :)(nur so als Beispiel)
     
  6. #5 21. Februar 2006
    Also ich hab auchn iPod wär mal lutig auszuprobieren^^ nene
    schon krass so was dfass der das dan auch noch ins internet stellt wie das geht -.-
     
  7. #6 21. Februar 2006
    er hat nur das prinzip beschrieben und das ist kein neues mehr
    die software ist ja auch limitiert und arbeitet nicht mehr als datenspion
     
  8. #7 21. Februar 2006
    das ist schon krass... aber erstens hab ich keine ipod, und auch keine wichtigen dokumente auf meinem rechner, und ich kenn auch niemandem mit ipod.... und das er die software in abgeänderter form in umlauf gebracht hat: es gibt bestimmt findige programmierer die sämtliche funktionen wieder freischalten können und die gefahr ist doch wieder da, und alle welt weiß über jeden anderen bescheid und so weiter. und dann hat seine software doch jedem / vielen geschadet... na ja muss er ja selbst wissen. er hats dann ja verzapft... gut das niemand mit seinen sachen an meinen rechner ran darf... und ne putzkolonne hab ich hier (leider) auch noch nie gesehen :D
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Datenspionage dem iPod
  1. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    617
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    168
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    6.887
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    3.149
  5. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    4.687