Debatte um Frankreichs Urheberrecht

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von huntgath, 22. März 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 22. März 2006
    Vorschlag einer Pauschalgebühr für legale Tauschbörsennutzung sorgt für Aufregung.

    (Paris, 3.3.2006) Die Debatte um das französische Urheberrecht geht im Parlament am Montag, 6. März, in die nächste Runde. Zur Debatte steht eine Global-Lizenz, die eine legale Nutzung von Tauschbörsen ermöglicht, den Musikern aber gleichzeitig ein Entgelt sichert. Bei einer Parlamentsabstimmung im Dezember 2005 sprachen sich die französischen Abgeordneten für die Legalität von Downloads aus. EMI-Chef Eric Nicoli warnte daraufhin vor den schlimmen Konsequenzen einer Politik, die Tauschbörsen legalisiert. Die Musikriesen sehen das Wachstum des Onlinemusikmarktes durch eine "Kulturflatrate" gefährdet, Konsumentenschützer, Künstlerallianzen und Internetuserr unterstützen hingegen die Einführung einer Global-Lizenz.

    Problem der Vervielfältigung
    Rechtsprofessor Jerome Huet kritisiert in einem Artikel der Liberation hingegen diese Pauschalabgabe in der bisherigen Form. Das Problem der Global-Lizenz liegt darin, dass die Musiker gegen die Vervielfältigung ihrer Werke keinen Einspruch erheben können. Außerdem würden alle Internetuser zur Kasse gebeten, unabhängig davon, ob sie das Angebot in Anspruch nehmen oder nicht.

    Fünf Euro pro Monat und User
    Huet hat einen Gegenvorschlag parat. Er schlägt vor, dass die User eine monatliche Gebühr - im Gespräch sind etwa fünf Euro - bezahlen, wenn sie legal Filme und Musik herunterladen möchten. Diese Gebühr wird über den Internetprovider eingehoben und fließt in einen Fonds. Der Urheber kann frei entscheiden, ob er seine Werke für Tauschbörsen zur Verfügung stellt oder nicht. Wenn ja, erhält er Beträge aus diesem Fonds, wenn seine Werke heruntergeladen werden.

    Abstimmung im Parlament
    Das französische Kulturministerium unter Renaud de Vabres Donnedieu hat indes ein Papier vorgelegt, in dem gegen eine Global-Lizenz argumentiert wird. Wie sich die Abgeordneten entscheiden, wird man sehen.


    Quelle
    weitereInfos1
    weitereInfos2

    Washaltet ihr davon?
    Das wär doch was ;)
     

  2. Anzeige
  3. #2 22. März 2006
    5€ pro monat ??
    AUF JEDEN FALL :)
    ich fänds nice...
     
  4. #3 22. März 2006
    Wär doch mal ne Sache....ich würd auch mehr zahlen, wenn mir garantiert wird, das ich mit Höchstgeschwindigkeit ziehen kann und mit guter Qualität der Ware zu rechnen habe.

    ... 8)
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Debatte Frankreichs Urheberrecht
  1. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.272
  2. Antworten:
    164
    Aufrufe:
    27.355
  3. Antworten:
    142
    Aufrufe:
    4.727
  4. Antworten:
    32
    Aufrufe:
    2.060
  5. Antworten:
    108
    Aufrufe:
    5.142