Defensiver Mittelfeldspieler = Kapitän?

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von Major Rush, 9. Mai 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 9. Mai 2009
    Mir ist letztes aufgefallen das fast alle Kapitäne der Bundesliga defensive Mittelfeldspieler sind. Zufall kann das ja nicht sein, was haltet ihr davon?


    Bayern: Van Bommel
    Wolfsburg: Josue
    Bremen: Baumann
    Schalke: Jones
    HSV: Jarolim
    Stuttgart: Hitzelsberger
    Leverkusen: Rolfes
    Dortmund: Kehl
    Cottbus: Rost
    Bielefeld: Kauf
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 9. Mai 2009
    AW: Defensiver Mittelfeldspieler = Kapitän?

    Gehen wir die Liste mal genau durch... Dann wird man merken das es in 80% der Fälle so ist, das dies eben einer der Spieler des Vereins ist, mit der größten erfahrung! Van Bommel von Bayern hat große Internationale erfahrung! Josue ist vielleicht der unauffälligste Spieler in Wolfsburg aber noch schwieriger zu ersetzen wie Grafite! Was Werder Bremen an Baumann findet weiß ich bis heute noch nicht... (er ist jedoch auch einer der erfahrensten.) Jones bei Schalke wäre da eine Ausnahme, ist aber auch erst seit ein paar Spielen Kapitän und meines wissens auch "nur" erster Vertreter von Kristajic?!
    In Stuttgart ist die Entscheidung wohl auch auf die Auslandserfahrung des Nationalspielers zurückzuführen. Rolfes in Leverkusen ist ein junger, erfahrener Mann der eines Tages für die Nationalmannschaft noch wichtig werden wird! So zieht sich das durch die Reihen.... Ob das jetzt zwingend mit der Position des deffensiven Mittelfeldspielers in Verbindung gebracht werden muss wage ich zu bezweiflen ;-)
     
  4. #3 9. Mai 2009
    AW: Defensiver Mittelfeldspieler = Kapitän?

    also ich denke ma, das siehst du etwas eng :D Wer Kapitän wird, hängt ja von mehrer Faktoren ab. Er sollte als 1. recht beliebt in der Mannschaft sein, weil ein Kapitän auch der Ansprechpartner der Spieler ist, wenn sie ein Problem haben, z.b mit dem Trainer irgendwas oder so. Desweitern sollte er auch gut seine Mitspieler im Spiel motivieren können. Man ist ja net automatisch Kapitän, nur weil man im defensiven Mittelfeld spielt ^^ Sonst wär das ja in jeden Verein so^^
     
  5. #4 9. Mai 2009
    AW: Defensiver Mittelfeldspieler = Kapitän?

    Ich sehe es genauso wie Schütiiiii.
    Der Kapitän muss nicht unbedingt eine Spielpostion haben um die Binde zu kriegen.
    Sollte Ansprechpartner für alle sein.
    Soll irgendwie zwischen Trainer und Spieler stehen. Menschenkenntnis sollte er auch haben.
    Eine gewisse Autorität gegenüber seine Kollegen haben, dass er mal was sagen kann und die machen was er sagt.
    Matrix21
     
  6. #5 9. Mai 2009
    AW: Defensiver Mittelfeldspieler = Kapitän?

    die meißten der kapitäne ind spieler die schon viel erfahrung ham (national und international). es hat aber denke ich nichts damit zu tun dass die im defensiven mittelfeld spielen, das is ja ganz egal, also sag ich dass es einfach nur zufall ist;)
     
  7. #6 9. Mai 2009
    AW: Defensiver Mittelfeldspieler = Kapitän?

    Eben es hängt nunmal von mehreren Faktoren ab!
    - Erfahrung
    - Beliebheitsgrad innerhalb der Mannschaft
    - Vertrauen des Trainers
    - usw.

    Nicht Positionsgebunden ;)
     
  8. #7 9. Mai 2009
    AW: Defensiver Mittelfeldspieler = Kapitän?

    Ich finde es auch besser wenn der Kaptitaen KEIN torwart ist, denn ein Torwart kann als Kapitaen nicht im spiel entscheiden und anweisungen vorne im sturm gegeben. Als mittelfeldspieler bist du genau zwischen abwer und sturm und kannst somit alle anweisungen angeben^^
     
  9. #8 9. Mai 2009
    AW: Defensiver Mittelfeldspieler = Kapitän?

    liegt evtl auch daran, dass ein defensiver mittelfeldspieler normalerweise nicht ausgewechselt wird. Nen Stürmer oder offensiven Mittelfeldspieler muss man öfters mal auswechseln und wenn das der Kapitän ist, ists ziemlich doof
     
  10. #9 9. Mai 2009
    AW: Defensiver Mittelfeldspieler = Kapitän?



    Meiner Meinung nach hat das mit einer Auswechslung rein Garnichts zu tun! Ballack ist in der Nationalelf auch im offensiven Mittelfeld tätig und wird deswegen nicht ausgewechselt! ;)
    Wenn ein Spieler schlecht spielt gehört er ausgewechselt, dann kann man nicht immer berücksichtigen ob der Spieler Kapitän ist oder nicht!!
    Wie gesagt, kriterien wie : Erfahrung, Vertrauen des Trainers etc zählen zur Wahl des Kapitäns weitaus mehr als die Position des Spielers!!
     
  11. #10 9. Mai 2009
    AW: Defensiver Mittelfeldspieler = Kapitän?


    Also ich greif mal das mit dem "Entscheidungen im Spiel" auf. Es hängt primär natürlich von der Erfahrung und dem Charakter. Also wird eigentlich eher einer gewählt der Führungsqualitäten aufweist und auch von anderen akzeptiert und angehört wird, auch im Spiel. Wie gesagt, ein Torwart wäre vom Aufbau des Spielsystem eher schlecht gewählt, wenn man den Aspekt mit den Entscheidungen trifft. Ein Torwart ist ja jetzt nicht so stark im Offensivspiel eingebunden wie ein Mittelfeldspieler. Und somit könnte er manche Situationen gar nicht richtig bewerten und dann aufgrund dieser Entscheidungen treffen und Anweisungen geben. Ein Def-Mittelfeldspieler ist ja quasi die SChnittstelle zwischen Offensiv und der Defensivabteilung. So kann er auch bei fast jeder Spielsituation einem anderen Spieler Anweisungen geben. So könnte es man ja auslegen, wenn man meinen könnte Kapitän = defensiver Mittelfeldspieler. Aber eigentlich wird ein Kapitän nur nach Erfahreung und Führungsqualitäten und Akzeptanz bei den Spielern und Trainer ausgewählt.

    mfg mYnon
     
  12. #11 9. Mai 2009
    AW: Defensiver Mittelfeldspieler = Kapitän?

    Naja mYnon, Oliver Kahn war einer der besten Kapitäne der Nationalelf und beim FCB ;) Damit wäre deine Theorie schon wiederlegt?! ;)
    Ein Torwart hat das ganze Spiel vor sich und sieht einiges besser wie jeder andere Mittelfeldspieler!

    Mit dem Rest stimme ich dir zu, das Kapitäne eher nach Erfahrung,Führungsqualitäten und nach dem Charakter ausgewählt werden...
     
  13. #12 10. Mai 2009
    AW: Defensiver Mittelfeldspieler = Kapitän?

    WORD.

    Es sind einfach alles erfahrene spieler die wissen was auf dem Platz abgeht, meist National und International.
    So was brauch mal als Kaptiän, denn er gibt meist die richtigen anweissungen auf dem Feld.
     
  14. #13 10. Mai 2009
    AW: Defensiver Mittelfeldspieler = Kapitän?

    Naja zufall ist das keiner, meiner Meinung nach ist das eingetlich die Perfekte Position für nen Kapitän, den, er ist sehr Zentral aufm Spielfeld und kann somit jeden Spieler erreichen. Wenn ein Torwart Kapitän ist, wie will er nen Stürmer mal zusammen stauchen wenn der nicht gerade bei ner Ecke oder so zurück kommt (Kahn ist da die Ausnahme :p). Genau so wie ein Stürmer, wie will er der Abwehr in den "*****" treten?

    Aber erfahrung macht auch einiges aus, ein Kapitän muss einfach viel Erfahrung haben national/international.
     
  15. #14 10. Mai 2009
    AW: Defensiver Mittelfeldspieler = Kapitän?

    sehe ich ähnlich. es musst nicht zwangsläufig der 6er sein, der captain ist, aber dennoch ist es immer ein zentraler spieler...innenverteidiger, zentrale mittelfeldspieler oder mittelstürmer

    kapitäne uaf den außenbahnen sieht man sehr,sehr selten.

    aus diesem grund finde ich durchaus dass die kapitänswahl positionsbezogen ist
     
  16. #15 10. Mai 2009
    AW: Defensiver Mittelfeldspieler = Kapitän?

    Wenn du son Kapitän wie Kahn hast, dann geht das schon. :D

    Das mit dem defensiven ist halt Zufall, wie die anderen Leute es gesagt haben..es hängt von anderen Faktoren ab.
     
  17. #16 10. Mai 2009
    AW: Defensiver Mittelfeldspieler = Kapitän?

    Wie schon gesagt, findet man sehr, sehr selten Kapitäne, die hauptsächlich auf den Außenbahnen unterwegs sind. Aus der Mitte heraus, hat man immer einen größeren Überlick. Von daher ist es am Besten - wenn man von einer besten Kapitäns-Position reden kann - wenn der auserwählte Spieler Innenveteidiger oder noch besser: defensiver Mittelfeldspieler ist. Von dort kann er Defensiv- und Offensivarbeit überblicken, einleiten, kritisieren. Und von der Lautstärke her, sollte er auch jeden Spieler erreichen. In sofern ist die Statistik aus meiner Sicht schon logisch erklärbar.
     
  18. #17 10. Mai 2009
    AW: Defensiver Mittelfeldspieler = Kapitän?

    Ich würde es nicht von der Position abhängig machen.. unter anderem die Faktoren, die auch schon bashstriker aufgezählt hat, haben auf solche Entscheidungen den maßgebenden Einfluss.

    Bei unserer 1. Herren ist es entweder einer ausm Sturm oder ein defensiver Mittelfeldspieler. Aber beim DM ist es auch nicht durch die Position begründet.
    In unserer zweiten ist es unser Libero, Alternativen gibts da nicht. Beim FCB ist es ersatzweise auch sonst beispielsweise Lahm..
     
  19. #18 10. Mai 2009
    AW: Defensiver Mittelfeldspieler = Kapitän?

    Ich denke wir haben hier mittlerweile schon genug Aufzählungen lesen können, um zu wiederlegen das es nichts mit der Position des Spielers zu tun hat ;-)

    Bei unsrer "ersten" ist es ein Abewehrspieler!

    Kommt ganz auf den Spielertyp + Trainer an
     
  20. #19 10. Mai 2009
    AW: Defensiver Mittelfeldspieler = Kapitän?

    ja das hat echt nicht viel mit der posi. zu tun.
    schau dir z.B. mal ballack an. wenn er sein mund im team aufmacht (nationalmannschaft) dann hat einfach jeder respekt, und motivieren kann er auch wie sonst wer, ein anderes beispiel in rio ferdinand.
    also wie gesagt. hat eher weniger mit posi zu tun sondern eher mit den charakteristischen stärken eines spielers.
     
  21. #20 10. Mai 2009
    AW: Defensiver Mittelfeldspieler = Kapitän?


    :D :D Darf ich an Lukas Podolski errinern? Eine kleine Backpfeife schadet auch einem Ballack nicht wird er sich da wohl gedacht haben (Länderspiel gegen Wales).

    Spaß bei Seite, hast schon recht! Wenn Ballack im Nationaldress den Mund aufmacht, haben die anderen Spieler respekt und das zu recht! Er hat sich immerhin bei einem europäischen Topclub durchgesetzt!
     
  22. #21 11. Mai 2009
    AW: Defensiver Mittelfeldspieler = Kapitän?

    also ich bin von dem potenzial der mittelfeld spieler nicht übberascht is doch klar defensives mittelfeld hat den überblick und somit die spieleröffnung in erster linie zu bewältigen.

    mfg chucky
     
  23. #22 11. Mai 2009
    AW: Defensiver Mittelfeldspieler = Kapitän?

    auf der 6er position spielen meistens die "kampfschweine" leute die sich den ***** aufreißen und nicht wirklich schönspieler sind! Welche die ne mannschaft motivieren/antreiben können!
    sicherlich spielt in einigen fällen auch die erfahrung mit rein,aber ich würde einem super techniker nie die binde geben es sei den er ist der absolute superstar des vereins!
     
  24. #23 11. Mai 2009
    AW: Defensiver Mittelfeldspieler = Kapitän?

    genau das hab ich mir beim durchlesen auch gedacht! auch wenn manche noch nicht lang bei den jeweiligen vereinen sind, sind sie trotzdem meist die erfahrensten sowohl national als auch international!
    ansonsten sind die DM wie auch TW meistens die aggressivsten, die die mannschaft einfach nochmal pushen! dies wäre dann meine 2. erklärung!
     
  25. #24 11. Mai 2009
    AW: Defensiver Mittelfeldspieler = Kapitän?

    Ja Ausnahmeperson :D! Nein, Ok die Theorie war jetzt auch nicht so der Hit^^. Aber wenn man den defensiven Mittlefeldspieler als Schnittstelle betracht, dann würde es auch meiner Meinung passen., zumindest ein wenig. Klar ein Torwart kann mehr, sagen wir mal taktische Übersicht haben als Mittlefeldspieler, er sieht einfach das komplette Spiel(feld), zwar ein bisschen weiter weg, aber es besitzt dennoch eine bessere Übersicht. Aber als Sprachrohr auf dem Platz ohne das er jetzt groß rumschreien muss( um z.B. nen Stürmer zusätzliche taktische Anweisungen zu geben be einem Angriff z.B.), ist ein Mittlefeldspieler schon besser. Denn dieser kann seine Teamkameraden um hin herum mal ebend zu Seite nehmen, egal ob beim Angriff oder einem Gegenangriff. QUasi so Zwischenanweisungen geben. Aber bleiben wir einfach mal bei Erfahrung usw. ;). Das sind die Gründe warum ein Spieler als Kapitän gewählt wird.

    Aber jetzt mal ne zweite Theorie. Früher waren doch bestimmt viele Kapitäne Liberos Ich weiß es jetzt nicht ob das stimmt, könnte es mir aber vorstellen). Somit könnte sich das nun nach vorne verschoben haben, da kaum eine Mannschaft die "modernen" Fußball spielt, noch einen Ausputzer besitzt, sondern vielmehr eine Viererkette und davor ist quasi die erste Angriffs bzw. Abwehrwelle.

    mfg mYnon
     
  26. #25 12. Mai 2009
    AW: Defensiver Mittelfeldspieler = Kapitän?

    ganz einfach: von da aus hat man am besten den Überblick über alles... außerdem werden defensive mittelfeldspieler relativ selten ausgewechselt.
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Defensiver Mittelfeldspieler Kapitän
  1. Antworten:
    27
    Aufrufe:
    1.906