Dell XPS: Flüssiggekühlter Quad-Core mit 3,2 GHz ab Werk

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Fr33man, 14. Januar 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 14. Januar 2007
    Neuer Gaming-Rechner für 5.000,- Euro wird ausgeliefert

    Auf den Webseiten von Dell kann man nun in Deutschland und den USA einen Rechner der neuen Serie "XPS 710 H2C" bestellen. Der PC verfügt über eine Hybrid-Kühlung für den Prozessor, die ein Peltier-Element mit Flüssigkeit am Leben hält. Damit erreicht der Core 2 Extreme QX6700 ab Werk 3,2 GHz.

    Der neue Dell-Rechner steckt im selben Aluminiumgehäuse wie die Mitte 2006 vorgestellte Serie XPS-700. Statt des luftgekühlten BTX-Moduls um den Prozessor hat Dell jedoch einen neuen Kühlblock entwickelt. Dabei sitzt auf der CPU ein Peltier-Element mit thermoelektrischer Kühlung. Diese Methode ist sehr effektiv, da der Peltier-Kühler auf der Prozessor-Seite weit unter Raumtemperatur kühlt, an der Rückseite jedoch sehr heiß wird. Daher führt Dell die Wärme dort mit einem Flüssigsystem ab.


    Zum Einsatz soll aber kein Wasser kommen, sondern ein spezielles Kühlmittel mit eigenem Rohrsystem, das verdunstungsarm arbeitet. Dell gibt für den geschlossenen und wartungsfreien Kühlkreislauf eine Lebenszeit von 7 Jahren an, dabei soll der Flüssigkeitsverlust nur 15 Kubikzentimeter betragen. Durch den massiven Aufwand zur Wärmeabfuhr kann Dell Intels Vierkerner Core 2 Extreme QX6700 statt der vom Hersteller garantierten 2,66 GHz auf 3,2 GHz takten und liefert die Rechner auch so aus. Vorerst nur in den USA kann man den XPS auch mit einem Core 2 Extreme X6800 bestellen, dessen zwei Kerne mit 3,46 GHz statt der von Intel vorgegebenen 2,93 GHz betrieben werden. Möglich werden die Taktspiele, da Intel bei seinen extremen Prozessoren den Multiplikator des externen Taktes frei einstellbar gemacht hat.


    Die Übertaktungen werden durch den Chipsatz 590 SLI von Nvidia erleichtert, da dabei auch bei den extremen Taktraten Speicher und PCI-Express-Bus nicht unbedingt mit übertaktet werden müssen. Unverständlich ist jedoch, warum Dell den Rechner nur mit DDR-2-667-Speicher und nicht mit DDR-2-800 oder speziellen Übertakter-Modulen anbietet, die teilweise schon mit Herstellergarantien für effektiv über 1 GHz angeboten werden. Serienmäßig ist beim neuen XPS aber ein 1.000-Watt-Netzteil, das für die beiden Grafikkarten und die Kühllösung auch benötigt wird.

    Wie auch schon bei anderen Highend-Systemen von Dell sind die lieferbaren Konfigurationen stark eingeschränkt. In Deutschland kann man den Rechner als kleinste Ausstattung nur mit 2 GByte Hauptspeicher und zwei GeForce 8800 GTX mit je 768 MByte Grafikspeicher sowie einem 320 GByte großen RAID-0-System bestellen. Er kostet dann 4.998,99 Euro plus 78 Euro für den Versand. Ein Upgrade auf 1 TByte Festplattenkapazität kostet nur rund 60,- Euro, wer zusätzliche 2 GByte Dell-DRAM haben möchte, wird aber mit über 800,- Euro zur Kasse gebeten. Laut Dell werden die Rechne

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Quelle: Dell XPS: Flüssiggekühlter Quad-Core mit 3,2 GHz ab Werk - Golem.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 14. Januar 2007
    AW: Dell XPS: Flüssiggekühlter Quad-Core mit 3,2 GHz ab Werk

    finde ich persönlich schon ein bisschen übertriebe, aber naja, wer das geld hat, soll sich ihn holen.. denke mal, dass die hybrid-kühlung nicht not tut, das schafft auch eine wakü^^
     
  4. #3 18. Januar 2007
    AW: Dell XPS: Flüssiggekühlter Quad-Core mit 3,2 GHz ab Werk

    also wie mein vorgänger schon erwähnt hat das ist jetzt ein bisschen viel für meinen geschmak aber wenn man das geld hat kann man sich das kaufen ist bestimmt auch nicht für normalsterbliche gedacht
    da fehlt nur noch ne stickstoff kühlung und dann ist die temperatur im pc wirklich unterm gefreirpunkt
     
  5. #4 19. Januar 2007
    AW: Dell XPS: Flüssiggekühlter Quad-Core mit 3,2 GHz ab Werk

    LOL, n Kollege von mir hat den ^^ Zu Weihnachten bekommen, mit 6,3 GhZ o_O

    Is echt n1 das Ding, nur n bisschen "groß" ;)
     
  6. #5 19. Januar 2007
    AW: Dell XPS: Flüssiggekühlter Quad-Core mit 3,2 GHz ab Werk

    Netter Heizlüfter,
    1000 Watt im Zeitalter von Energiesparlampen,
    mein Rechner läuft Tag und Nacht ~22H/Tag
    im durchschnitt.
    Selbst wenn ich mir diesen Dell Rechner Leisten könnte, würde
    ich Wahrscheinlich an der Stromrechnung zugrunde gehen.

    Wäre schön, wenn die Firmen
    sich mal in die Richtung
    -Sparsam im Verbrauch-
    beim Entwickeln bewegen würden

    grütz
    KK
     
  7. #6 19. Januar 2007
    AW: Dell XPS: Flüssiggekühlter Quad-Core mit 3,2 GHz ab Werk

    Genau richtig.
    Sowas wird sich aber wegen steigender kapazitäten weiter gut etabilieren, denke wir haben bald festflüssigstoffkühlungen.

    Gibt irgend ne graka mit flüssigmetallkühlung^^ ka wie die jetz heist.
     
  8. #7 19. Januar 2007
    AW: Dell XPS: Flüssiggekühlter Quad-Core mit 3,2 GHz ab Werk

    omfg da sollte man wirklich keine probleme mehr haben mit ruckelnden anwendungen Oo etc.
    nur welcher normalverdiener kann sich soetwas leisten?
     
  9. #8 19. Januar 2007
    AW: Dell XPS: Flüssiggekühlter Quad-Core mit 3,2 GHz ab Werk

    kling echt alles super toll und echt zukunfs reif, aber 5000€?
    ist es echt sooo viel wert?

    3,2Ghz, da habe ich mir schonmal mehr vorgestellt:(

    alter, 5000 € naja ist echt viel geld für ein Computer:(
     
  10. #9 19. Januar 2007
    AW: Dell XPS: Flüssiggekühlter Quad-Core mit 3,2 GHz ab Werk

    Was soll man da noch groß sagen?
    Gebt mir das Geld und ich kauf mir den... *Spendenaktion start*
    Ich wüsst allerdings nicht, wofür man den brauchen sollte, außer man benutzt 3DS Max, Cinema4D, Photoshop, Paintshop Pro und die 10 Ressourcenfressendsten Spiele gleichzeitig.
    Ob der dann noch flüssig läuft?
    Naja. Nen normal sterblicher wird sich den wohl nicht kaufen, mit seinen 5k€ Preis und dem immensen Stromverbrauch.
    Naja, nächsten Monat gibts dann vermutlich schon wieder was besseres, ich warts ab und freu mich dann über diese wundervolle Utopie.

    GreetingZ, eXa
     
  11. #10 19. Januar 2007
    AW: Dell XPS: Flüssiggekühlter Quad-Core mit 3,2 GHz ab Werk

    Alleine der Prozzi kostet nen 1000er... das Preis/Leistungsverhältnis is besser als bei den meisten anderen prozzis, aber.. n jahr warten, dann kommen oktacore und die quadcore bekommst für 120 x)

    die gtx's werden aber vom Ram ausgebremst, 6gig gehören da mindestens rein, sonst is die kiste in relation lahm ~~

    Schicker Rechner, wirklich...


    Back 2 Oldschool.. dann kommen wieder 30 - 40 cm lange Graka's.. lol xD
     
  12. #11 19. Januar 2007
    AW: Dell XPS: Flüssiggekühlter Quad-Core mit 3,2 GHz ab Werk

    Korrigiert mich wenn ich mich täusche aber, ich glaube die 3,2 GHz sind pro Kern und da es ein Quad core ist 3,2GHz*4= 12,8GHz ..... ohne Worte....

    aber ich habe mal gerade rumgeschaut da bekommt man fast denselben Rechner für 3000€ oder weniger.
     
  13. #12 20. Januar 2007
    AW: Dell XPS: Flüssiggekühlter Quad-Core mit 3,2 GHz ab Werk

    einfach nur übertrieben und zu teuer.

    dual core sind noch nicht einmal ausgereizt - was bitte soll ich dann mit quad core.

    das einzigste argument für einen quad core wäre für mich - pcsx2 unterstütze dies - dann wär ich dabei - denn dann gehts richtig ab.
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Dell XPS Flüssiggekühlter
  1. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    999
  2. Dell XPS 15 bis 600EUR

    Meinereiner , 28. April 2012 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    563
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.050
  4. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.293
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    891
  • Annonce

  • Annonce