Demo gegen Neo-Nazis am 25.03 in Gütersloh

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von $e7en, 26. März 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. März 2006
    Hallo, da ich ja aus Gütersloh komme und es gestern eine demostration gegen Neo-Nazis gab wollte ich ma hören ob ihr was davon gehört habt und habe auch videos geuppt auf einen "one click".

    Polizei informiert Schulen

    Gütersloh. Der Polizei liegt für den 25. März eine Anmeldung der sogenannten „Rechten Szene“ zu einer Demonstration mit mehreren Kundgebungen in der Gütersloher Innenstadt vor. Es werden ca.150 Neo-Nazis erwartet.

    Demo-Zug „Rechts“ von der Polizei mit strengen Auflagen belegt

    Gütersloh. Wie bereits ausführlich berichtet, liegt der Polizei für den 25. März eine Anmeldung für eine Demonstration der sog. „Rechten Szene“ in der Gütersloher Innenstadt vor. Das erforderliche „Abstimmungsgespräch“ mit dem Anmelder, einem 26-jährigen Mann aus Verl, hat am 14. März stattgefunden. Er einen antrag gestellt um, um die ganze stadt zu gehen. Der Antrag wurde aber von der Bürgermeisterin abgelehnt und diese gab Ihnen einen neuen weg durch so genannte "tote straßen" die von keinem bewohn bar waren oder einfach Ignoriert wurden.

    Bilanz der Demonstrationen und Veranstaltungen am 25.03.2006

    Der DGB-Aufzug bewegte sich mit ca. 4000 Ausländern zum ZOB; die zentrale Kundgebung der Stadt Gütersloh unter dem Motto „Bündnis für Toleranz und Zivilcourage“ auf dem Berliner Platz hatte zeitweise bis zu 500 Teilnehmer.
    In der Strengerstraße fand vormittags eine Kundgebung der Antifa mit ca. 500 Teilnehmern statt. Im weiteren Verlauf wechselten die Teilnehmer der einzelnen Veranstaltungen die Örtlichkeiten in unterschiedlichen Stärken, so dass es im Innenstadtbereich zu regelrechten Wanderungen zwischen den Kundgebungsorten kam. Auf dem ZOB befanden sich zeitweise über 3500 Menschen.

    An dem Zug der „Rechten Gruppierung“ nahmen insgesamt 150 Personen teil, die ganz überwiegend mit dem Zug aus Richtung Bielefeld bzw. Hamm angereist waren.
    Gegen 11.30 Uhr war es kurz vor Ankunft des Zuges aus Hamm von einer Gruppe von zirka 50 Teilnehmern der „Linken Szene“ zu einer Blockade im Bereich des Aufmarschplatzes der „Rechten“ im Bahnhof gekommen. Alle Mitglieder dieser Gruppierung wurden von Polizeikräften mit Zwischenfälle aus dem Bereich geführt.

    Etwa 70 Personen aus dem linken Spektrum hielten mit zwei Straßenblockaden den Zug auf. Erst nach mehrfacher Aufforderung zur Auflösung der Blockade und der Ankündigung einer Räumung durch die Einsatzkräfte der Polizei verließ der größte Teil die Blockierer mit heftiger Gewalt die Straßen. Die restlichen Personen wurden von den Beamten ohne Widerstand zur Seite getragen.
    Durch diese Blockaden der Linken wurde der Zug längerfristig aufgehalten und konnte nicht im vorgesehenen Zeitplan wieder am Bahnhof eintreffen.

    Von den Polizei-Einsatzkräften wurden 550 Platzverweise ausgesprochen. Insgesamt wurden 130 Personen aus der linke Szene dem Polizeigewahrsam zugeführt. 60 Personen wurden zur Gefahrenabwehr in Gewahrsam genommen, weil sie Platzverweisen keine Folge geleistet hatten. Gegen 350 Demonstrationsteilnehmer wurden Strafanzeigen wegen Sachbeschädigung, Verstoß gegen das Vermummungsverbot und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte gefertigt.
    Gegen 5 Teilnehmer aus dem rechten Aufzug wurde eine Strafanzeige wegen Zeigen des „Hitlergrusses“ gefertigt.

    Von Seiten der Ausländer Gruppierungen kam es zu Blockadeversuchen des rechten Zuges. „Flaschenwürfe, Gaspistolen und das Werfen mit Billardkugeln sind allerdings in keiner Weise zu beschönigen und zu tolerieren. In unserem Bemühen, friedliche Demonstrationen wirksam zu schützen, haben wir für solch ein Verhalten kein Verständnis.


    Guck das hier!!!
    Gütersloh. Nach Einschätzung der Polizei haben sich am Samstag (25.03.2006) über 6000 Menschen an den Demonstrationen gegen den Aufzug einer „Rechten Gruppierung“ in der Gütersloher Innenstadt beteiligt darunter:

    Polizisten: 200 sogar Polizei hat gestreikt :D
    Ausländer: 4000
    Normale Bürger: 800
    Punk$: 1000

    Schadensersatz für die Stadt und Beteiligte:
    Gütersloh. Die Stadt muss für diese demo eine halbe Mio. euro bezahlen weil viele Polizeiautos kaput waren, Glasflaschen wurden kaputt gemacht, Alles war voller Müll, Die Polizisten müssen bezahlt werden,....

    Jede menge ging da ab....


    Die Videos [Downloadlink]:
    [HIDE] http://rapidshare.de/files/16435309/Demokration_am_25.03.rar.html[/HIDE]

    Passwort:
    [HIDE]$e7en[/HIDE]

    Nächste Demo:
    [HIDE]Nächste Demo: 14.04.06 in Münster es werden 500 Neo-Nazis erwartet und 10.000 Anti-Nazis [also alle dahin][/HIDE]


    RuleZ:
    § Nix weitergeben
    § nice bewertung | denn es gibt noch was im Hide Text
    § wer den bedankautomat klickt, erklärt sich für die regeln!!!

    PS: schreibt ma was ihr so von dem haltet.....

    mfg $e7en
     

  2. Anzeige
  3. #2 26. März 2006
    gfällt mir dass du dich angaschiersch :D
     
  4. #3 26. März 2006
    Also.... Ich Komme auch aus GT... und war da auch ...!!
    Auffem weg dahin, gings da ja schon übelstens überall ab mit Bullen und so...! Und als dann die Nazis kamen.. ach du :poop:... Stand dierekt da auch anner Deutschen bank b.z.w. Anner Spielothek da am Saun.. Da flog wirklich alles Mögliche!!

    @$e7en
    Add mich mal im ICQ oder so.. vllt. kennen wir uns ja sogar =)
     
  5. #4 26. März 2006
    -moved-
     
  6. #5 26. März 2006
    Nunja, will mich hier keineswegs auf die Seite der Neo-Nazis stellen. Aber lasst sie doch einfach da durch die Gegend laufen? Stört doch niemand. Die machen das doch nur deswegen. Naja, von Antifa und Co. halt ich schon mal garnichts.


    Seht was die Linken an Strafen bekommen haben und dann die Rechten. Tz, lasst sie doch einfach in Ruhe. Die Polizei kümmert sich doch schon darum.
     
  7. #6 26. März 2006
    lol, wie wird denn sowas geschätzt? Der sieht ausländisch aus, den zählen wie zu Ausländern..
    oder werden da Ausweise kontrolliert?
    Das da könnte ein normaler Bürger sein (was auch immer das ist).
    Wie erkennt man einen Polizisten? Der darf wohl kaum in Uniform mitprotestiern...
    Und warum laufen bei einem DGB-Aufzug nur Ausländer mit?

    Also sry, aber diese Aufzählung find ich mehr als seltsam..

    Davon halte ich nichts... zum Glück haben wir das Geld ja im Überfluss :rolleyes:
     
  8. #7 26. März 2006
    sind wir hier in nem scheiss antifa board oder ug-board?
     
  9. #8 26. März 2006
    Entspricht ca dem normalen Verhältniss in der Bundesrepublik Deutschland.
     
  10. #9 26. März 2006

    Ich weiss auch nicht, stand so in der Irgendeiner Zeitungsseite und der rest kam direckt von der Polizei seite...Aber naja obwohl wir ein kleines Dorf sind sage ich ma....soviel gibg hier ab....man man sah danach aus wie ein Kriegsfeld....

    Mfg $e7en
     
  11. #10 26. März 2006
    Ich weiß gar nicht was ihr alle habt ?(
    Faschismus ist eben nunmal ein Verbrechen und keine Meinung.
    Die Nazis einfach marschieren lassen? Nö, Kein Fußbreit den Faschisten :D
     
  12. #11 26. März 2006
    hm...hab prinzipiell 2 meinungen dazu:

    1. gut dass überhaupt demonstriert wird!Man darf nazis nicht das gefühl geben sie würden toleriert!außerdem ist faschismus wie schon gesagt ein verbrechen und keine meinung!

    2. wäre ich trotzdem nicht stolz dadrauf dass demos so ausgehen müssen!Wofür soll das vorteilhaft sein?Für den Kampf gegen Rechts? NEVER!!!

    greetz
    KABio
     
  13. #12 26. März 2006
    Die Kosten für die Demonstration und die Polizei kann man den Nazis in die Schuhe schieben - aber der ganze Müll, die zerstörten Autos und sonstige Scheisse geht ganz klar auf die Kappe jener Rotfaschisten und Anarchisten, die die Gegendemonstrationen nur als Zone für ihren Gewaltabbau benutzen. Das hat nichts mit rechter Meinung oder sonstigem Scheiss zu tun - es ist einfach so. Basta.
     
  14. #13 26. März 2006
    es ist doch recht egal, ob man jetzt rechtsextrem oder linksextrem ist. beides ist schlimm, sowohl die braunen als auch die roten.
    komme aus rheda-wiedenbrück, 10km von gt weg, bei uns an der schule wurde auch von der polizei informiert
    ich hätte es allerdings viel besser gefunden, wenn niemand zur gegendemo gekommen wäre und stattdessen einfach den nazis keine beachtung geschenkt hätte und nebenher einkaufen gegangen wär.
    stellt euch mal vor, wie lächerlich die sich machen würden, wenn sie demonstrieren und keiner sie beachtet
     
  15. #14 26. März 2006
    Im Prinzip hast du recht, aber zwischen 1930 und 1939 hat man schon den Fehler gemacht den Braunen zu unterschätzen. Was daraus resultierte ist ja bekannt...

    //EDIT
    Natürlich die Braunen, sorry...
     
  16. #15 26. März 2006
    eben, wenn man se einfach demonstriern lässt können die ihre rassistische propaganda an vorbeikommende politisch unorientierte leute verbreiten.
    stelln sich allerdings um so ne kundgebung oder ne demo tausende leute auf hört niemand mehr was die hanseln da wollen - somit können sie keine leute ziehn und gut iss!
     
  17. #16 26. März 2006
    können noch welche videos uppn???
     
  18. #17 26. März 2006
  19. #18 26. März 2006
    Gibbet auch

    Antifa bilder finde ich bessa!!!

    MFG DeSmAn
     
  20. #19 26. März 2006
    Indymedia! Oh Mann... kein Wunder, dass du hier zu Demonstrationen aufrufst, wenn du dich aus Quellen wie Indymedia "informierst" ... lol!

    Demo-Berichte? Habe dir mal eine PM geschickt...
     
  21. #20 27. März 2006
    wenn ich hier jetzt MEINE meinung zu der demo (oder allgemein zu den demos/punks...) posten würde, würde ich mir seeehr viele 1er einfangen und das finde ich sehr arm, naja, was will man machen :rolleyes:
     
  22. #21 27. März 2006
    lol
    dazu kann ich nur sagen jeder ist ein kleiner faschist^^

    und da ich 1. nazis kenne (bin selber eigentlich keiner) und 2. auch punk hör is das alles :poop:^^
     
  23. #22 27. März 2006
    lol ich wohn zwar 2km entfernt... Hatte aber kein bock mir die Hackfressenparade anzugucken^^
    War doch alles nur provokation. Haben genau das geschaffgt was sie erreiochen wollten.

    polizei hat irgendwie 100000 euro gekostet
     
  24. #23 27. März 2006
    ich wohne in freiburg, wir hatten hier mal eine nazi demonstration aber wir waren so viele gegendemonstranten daß die nicht vom bahnhof wegkamen :p
     
  25. #24 30. März 2006
    hey!komme auch aus gütersloh......! war zwar nicht auf der demo ,habe aber schon einiges gesehn als ich zum bahnhof wollte. aber freunde von mir haben erzhält , dass es da voll abging.......
    über die demo waren auch voll viele berichte in der zeitung.die nazis haben schon für vile aufsehn gesorgt.aber die gegn demonstranrten waren in klarer überzahl.


    mfg:zindano
     

  26. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...