Der neue Islamistentest

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Absolut, 5. Januar 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. Januar 2006
    Hallo Freunde,

    ich will keine großen Worte darüber verlieren, lest den Artikel einfach selbst:

    Der Telepolis Artikel

    Alle 30 Fragen

    Auszüge:

    Zur Diskussion: Ist so ein Test berechtigt? Sind die Fragen nicht etwas übertrieben?

    Ich persönlich finde die Fragen doch ein wenig ZU provokant. Ich finde es in Ordnung, dass man sich die Menschen, die einreisen möchten ein bisschen genauer anschaut, dennoch sollte man sie fair behandeln. Ein solcher Test ist nicht fair.
     

  2. Anzeige
  3. #2 6. Januar 2006
    Oooh man. WAs soll man von sowas halten. Auf der einen Seite ist es endlich mal ein Schritt die Einreise nach Deutschland ein wenig zu kontrollieren. Auf der anderen Seite ist das bestimmt das behindertste was man sich ausdenken kann. Das ist wie beim fliegen ankreuzen zu müssen, ob man einer terroristischen Vereinigung angehört. Naja ma gucken was das bringt. Ob es nun menschenverachtend ist glaub ich nicht. Aber es ist bestimmt auf eine gewisse Art rassistisch, auch wenn Menschen, die ihre Frauen schlagen etc. gegen Menschenrechte verstoßen. Deshalb kann man doch nicht ihre ganze Familie bestrafen.
     
  4. #3 6. Januar 2006
    Das ist doch Diskriminierung pur!
     
  5. #4 6. Januar 2006
    Es sind nur fragen :D

    Ne scherz bei seite.
    Man muss die islamis net mögen aber in ruhe lasse kann man sie auch.Früher waren es die Juden.

    Aber zum glück passiert uns das net verstellt euch mal in die Lage der anderen: Armut und co. Islamistische Länder außer V.S.Emirate und Saudi Arabien

    Wir können froh sein das uns das net passiert.
     
  6. #5 6. Januar 2006
    Naja ist sone sache also ich finde schon das die einbürgerung in deutschland etwas schwerer gemacht weerden sollte...
    Ich denke es ist nich zu viel verlangt die Landessprache zu lernen wenn man den rest seines lebens in deisem land leben will oder?
    Und die Abschieberegeln sollten auch überacht werden... Warum kann man die leute bei einer Straftat nicht einfach abschieben?? Ich mein es ist wohl auch nciht zu viel verlangt das sich ein gast einwandfrei verhält hier oder???
    In anderen Ländern wird man als Ausländer jeglicher art gekickt wenn man nach einer bestimmten freist keinen Sprachtest ablegen kann oder keinen Job nachweisen kann... ( nicht für politisch/religiöse flüchtlinge).
    Mich jedenfalls macht es rasend das in deutschland eine junge türische frau erschossen wird von ihrem eigenen bruder weil sie den deutschen lebensstil für sich entdeckt hat!!! Wenn die was gegen den deutschen Lebensstil haben sollen sie zurück wo sie herkommen da ist dann ja anscheinend alles besser wenn das deutsche so :poop: ist!!!!
     
  7. #6 6. Januar 2006
    bwahahahahaha

    die spinnen die Röm...äääh Politiker


    tut mir leid das ist rassistisch und einfach nur schwachsinnig. Liefern die die korrekten Antwortbögen und Lösungen eigentlich direkt mit.


    Bestellen sie jetzt

    ISBN 123456789 Lösungsbuch Einwanderung Deutschland

    herausgegeben von Al-Kaida , 2006


    bwahahahahahahahahaha. lange nicht mehr so gelacht. :)
     
  8. #7 21. Januar 2006
    ich bin mir nicht sicher ob so ein schäbiger fragebogen was bewirken kann aber die richtung, die eingeschlagen wurde, ist richtig...
     
  9. #8 22. Januar 2006
    Was willsten damit sagen? Die Juden sind und waren immer die Schuldigen, allerdings, wenn man die Realität betrachtet, haben sie nie etwas verbrochen und sind somit völlig zu Unrecht die Schweinhunde.

    Bei den Moslems ist es doch wohl etwas anders. Wer jagt sich denn in Cafes und Restaurants hoch? Wer tötet schwangere Frauen oder Jugendliche vor einer Disco oder rast in ein ein Hochhaus oder sprengt Pendler in Bussen und U-Bahnen in Stücke?

    Das sind nunmal weder Juden, noch Polen, noch Italiener, sondern immer Moslems. Ob radikal oder nicht, es sind Moslems und da finde ich es zu Recht, dass man diese Leute generell solchen Test unterzieht.

    Klar, dass nicht alle Moslems radikale Islamisten sind, aber da man sie auf den ersten Blick nicht einordnen kann, versucht man mit solche Mitteln Islamisten, von denen wir eh schon 30.000 in Deutschland haben aus dem Land zu halten.

    Die meisten Terroristen lebten und planten ihre Anschläge in Deutschland und das ist äußerst peinlich und spricht nicht gerade für dieses Land, dass die Fußball WM austragen soll, deshalb finde ich diesen Schritt, auch wenn er fürs erste etwas diskriminierend vorkommt, völlig gerechtfertig und längst fällig, denn wie soll man sonst zwischen normalen Moslems und radikalen Islamisten entscheiden, die hier her einreisen.

    Eine andere Frage ist, dass Islamisten falsche Antworten geben könnten und sich als normale Moslems abgegeben könnten, aber das ist eine andere Geschichte.

    Das ist was ich sagen will. Es sollte mal endlich was gemacht werden, dass nicht so viele Islamisten hier her einreisen. Nur Bayern und BW haben da was in letzter Zeit gemacht. Bayern hat in den letzten Jahren, dank Beckstein ganze 32 Islamisten ausgewiesen, Bundeweit sind es vllt. noch 2 oder drei mehr.

    Bei 30.000 Islamisten in Deutschland, ist das lächerlich und vor allem auch noch, wenn diese Terroristen den Behörden bekannt sind. Dann wundert man sich, dass die Anschläge verüben. Klar, wenn keiner was gegen die macht, braucht man sich nicht wundern.

    Jeder Ansatz, egal ob diese Fußfesseln oder die Überprüfung aller Moscheen oder dieser Fragebogen stößt immer auf Kritik. Wie wärs dann mal, wenn alle, die sich immer gegen solche Maßnahmen aussprechen, auch mal selbst mögliche Lösungsvorschläge nennen, anstatt einfach alle Maßnahmen der Regierung zu beschimpfen und weiterhin Islamisten die Einreise zu genehemigen?

    Ohne solche Maßnahmen wird dir viel Schlimmeres passieren, sowas was in Madrid und in London passiert ist, wird dir passieren, wenn du solche Maßnahmen zur Terroristenbekämpfung nicht unterstützt.


    MfG
    Famiosi
     
  10. #9 22. Januar 2006
    Oh man

    Was sind das den für Fragen. Das ist ja richtig Diskriminirent.
    Und das in Baden Württemberg.
    Was sich die Politiker mal wieder ausgedacht haben in ihrer Freien Zeit.
    Da kommt halt nur :poop: dabei raus.


    Was würden woll wir Antworten wenn die fragen an uns gestellt würden:
    Hassen sie ihr land wegen den Verbrechen im 2.Weltkrieg.
    Deutschland hat beide Weltkriege angefagen, war es rechtfertigt.
    Was würden sie machen wenn ihr Sohn ihre Tohter mit einem Türken Heiratet.

    Also bitte so geht das ganz bestrimmt nicht X(

    Und Famiosi du bist mit deiner Antwort nur Minderwertig so ein Schwachsin hab ich schon lang nicht mehr gehört ?(
     
  11. #10 22. Januar 2006
    Ich hab den Bericht im TV gesehen und lol ich konnt nichtmehr...
    Was soll das ?!

    "Würden sie ihre Frau schlagen?"
    "Wie würden sie reagieren, wenn sie herausfänden, dass ihr Sohn schwul ist?"

    Hey ich mein, was soll man dazu sagen?! Das ist reine Provokation
     
  12. #11 23. Januar 2006
    :)looooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooool :)
    Hehe ach du :poop: ist ja dumm aber wie gesagt das ist ein weg die einwanderung zu beschränken und das mit frau schlagen is auch ne gute frage die meisten frauen werde zu irgendwas gezwungen!
    Aber is auch net mehr so richtig demokratie!
    Also wenn diese test feddig sind.. ach ma sehen was das ergebnis ist!
     
  13. #12 23. Januar 2006
    Diskriminierung? Darüber lässt sich streiten... ich finde so einen Test völlig gerechtfertigt bei den aktuellen Ereignissen. Also, der Weg ist richtig, der Test ist falsch. So einen Test kann man leicht umgehen... besser wäre ein leichter umfassender "Deutschland-Test" (also speziell sprachlisch) für alle Ausländer.
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...