Der perfekte Schlag

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von Valance, 19. Juli 2011 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 19. Juli 2011
    Hi,

    keine Angst will keinem die Nase brechen, aber was mich mal interessieren würde, ist wie man perfekt zuschlägt bzw. wie man beim Schlag die größte Kraft entwickeln kann?

    Gibts da Techniken? Körperhaltung? Mit Schwung oder muss der Schlag und die Kraft aus den Schultern/Oberarm (sprich ohne Schwung) kommen?

    Vll. gibts hier ja Boxer oder so, die das mal erklären können.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 19. Juli 2011
    AW: Der perfekte Schlag

    Es gibt keinen perfekten Schlag.

    Willst du "schnell" zuschlagen, nimmste den Ellenbogen. Willste "fest" zuschlagen, musste mehr aus der Schulter gehen und Körperdrehung für den Schwung mitnehmen. Ich mag hier nicht soviel zu schreiben, weil das im Netz immer schnell falsch aufgefasst wird, aber generell solltest du dir merken: Immer auf den Kehlkopf.
     
  4. #3 19. Juli 2011
    AW: Der perfekte Schlag

    also ich würd sagen der perfekte schlag muss nicht mal fest sein um einen gegner auszuknocken, sondern er muss unerwartet kommen. schlägst du z.b. in einem unerwarteten moment den gegner in den bauch und er ist nicht drauf gefasst wird er sofort zu boden gehn und keine luft mehr bekommen.
     
  5. #4 19. Juli 2011
    AW: Der perfekte Schlag

    du musst dich halt mit deinem ganzen gewicht in den schlag "reinlegen". dann haste die maximale kraft..oberkörper mit nach vorne nehmen und auf dem vorderen bein die belastung haben...
     
  6. #5 19. Juli 2011
    AW: Der perfekte Schlag

    und der Gegner sollte dir bei möglichkeit auch noch grade entgegen kommen, sobald er einen Schritt zurück macht wärend du ihn triffst wird der Großteil der Kraft des Schlages abgefangen.

    Also den Schlag mit der schlimmsten Wirkung würde ich mal sagen wenn du aus einer Halbdrehung mit dem Ellbogen den Gegner auf den Kehlkopf triffst oder ein Kinnhacken der direkt unterhalb der Nase trifft, da hierdurch die Knochen ins Gehirn gerammt werden können.

    Würde mich aber trotzdem mal interessieren wozu du sowas wissen willst?
     
  7. #6 19. Juli 2011
    AW: Der perfekte Schlag

    Wenn du weißt, wohin du schlagen musst, ist es auch einfacher ;)

    Es gibt verschiedene Techniken, wie schon gesagt, für verschiedene Fälle - was genau willst du denn machen?
     
  8. #7 19. Juli 2011
    AW: Der perfekte Schlag

    Danke an alle schonmal für die Antworten, aber ich hab mich wohl falsch ausgedrückt.

    Wollte net wissen wohin ich schlagen muss um den großtmöglichsten Schaden anzurichten oder wie ich einen auszuknocken hab.

    Mir gings hauptsächlich darum, dass ich wissen wollte, durch welche Körperbewegung oder Haltung ich die größte Schlagkraft entwickeln kann. Obs da Techniken gibt oder sowas ;).
    Ob nen Schlag mit viel Schwung mehr Schlagkraft erzeugt als ein Schlag aus den Schultern z.B.

    Wills nochmal sagen, da es wahrscheinl wieder genügend gibt, die das falsch auffassen. Ich will keinem das Gesicht zertrümmern oder noch wissen, wie ich anderen Leuten am besten die Nase breche...bin nur neugierig.
     
  9. #8 19. Juli 2011
    AW: Der perfekte Schlag

    Klar kannst du komplett ausholen und schlagen. Ich denke so hast du die maximale Schlagkraft wegen dem großen Schwung. Jedoch wird es dir nichts bringen, da bis du ausgeholt hast dir jemand schon drei schnelle hiebe verpasst. Wie gesagt am besten sagst du uns wozu du diese Information brauchst. Geht es um einen offizielln Kampf? Straßenkampf? Selbstverteidigung? Auf der Kirmes auf dem Schlagapparat Rekorde brechen?
    Beim Schlagen geht es nicht um die Kraft sondern um die Effiziens.
     
  10. #9 19. Juli 2011
    AW: Der perfekte Schlag

    Gehen wir einfach mal davon aus, dass Technik, Schnelligkeit etc gegeben sind, dann ist es, wie eben schonmal geschrieben, schon aus dem Delta anfangen die Kraft und den Schwung über die Körperdrehung mitzunehmen.

    Techniken für die maximale Schlagkraft gibt es natürlich. Vor allem die Explosivität muss stimmen.
     
  11. #10 19. Juli 2011
    AW: Der perfekte Schlag

    naja es kommt auch auf den körperbau an schnelligkeit und masse müssen in einem ausgewogenem verhältnis sein. ein zu aufgepumpter boxer kann nicht so fest zuschlagen wie einer bei dem die schnelligkeit aufgrund seines gewichtes wegfällt. ein normaler boxer kann auch 4mal so fest zuschlagen wie einer der nicht trainiert ist, hört sich irgendwie logisch an isses aber auch.
     
  12. #11 19. Juli 2011
    AW: Der perfekte Schlag

    Das heißt, ein Schwergewichtler schlägt auf Grund seiner Masse weniger fest zu, als ein Cruiserweight?
     
  13. #12 19. Juli 2011
    AW: Der perfekte Schlag

    als kleiner tipp : ich würde vielleicht etwas biomechanischer an die sache gehen, sprich armlänge, winkel etc. ich denke da sollte vlt. eine technik des kugelstoßens nahe an die "perfekte schlagtechnik" kommen. sprich mit angleiten und impuls aus den beinen nutzen+ drehung des oberkörpers
     
  14. #13 19. Juli 2011
    AW: Der perfekte Schlag

    Das allerwichtigste ist, dass die Hüfte mitspielt. In den meisten Kampfkünsten/sport ist die Hüfte der Ursprung aller kraftvollen Schläge. Mithilfe der Hüfte wird automatisch dein ganzer Körper beansprucht bei einem Schlag, sodass du richtig Kraft entwickeln kannst. Dies ist notwendig da die Muskulatur im Arm eigentlich relativ schwach ist. Das kann man gut bei Boxern beobachten, wenn der Boxer einen geraden Schlag mit seiner Führerhand, auch Jab genannt, macht. Da der Schlag nur aus dem Arm kommt und vor allem auf den Überraschungseffekt setzt ist er längst nicht so kraftvoll wie ein Cross, also ein Schlag mit seiner Schlaghand. Wie man auf dem Bild sieht, dreht der Boxer beim Schlag die Hüfte in die Richtung, mit welcher Hand er den Schlag ausführt, in diesem Fall auf die rechte Seite. Durch die Drehung der Hüfte dreht sich automatisch auch der Oberkörper. Richtig koordiniert mit der Schlagbewegung kann so eine gewaltige Schlagkraft entstehen.

    Neben der Faust kann man ja auch mit dem Ellbogen schlagen. Der Ellbogen kann verheerenden Schaden anrichten, darum sind Ellbogentechniken in vielen Kampfsportarten verboten, die Ausnahmen sind Muay-Thay und teilweise MMA.
    Ich selbst kann dir nicht viel zu Ellbogenschlägen sagen, ausser dass sie brandgefährlich sind. Das Ziel der Ellbogenschläge sind meist der Kopf und dank des harten Knochens und der immensen Kraft die aufgebracht werden kann, geht da schon mal was kaputt.

    Und noch etwas, Kraft, Schnelligkeit und Koordination so entsteht ein kraftvoller Schlag. Sobald eines der drei fehlt gehts nicht mehr. Das beste wäre du lässt dich von einem Kampfsportler unterrichten, am besten von einem Boxer.
    EDIT://Der Mann mit dem härtesten Schlag
     
  15. #14 19. Juli 2011
    AW: Der perfekte Schlag

    ja so hab ichs gelesen, man muss auch die masse in bewegung setzen können um einen harten schlag landen zu können. dh er sollte bestenfalls gut trainiert sein und gleichzeitig agil und beweglich um einen guten schlag landen zu können. dazu zählt auch körpergröße. ein klitschko wird aufgrund seines körperbaus einen härteren schlag abgeben können als ein kleinerer boxer, hört sich logisch an ist es auch.
     
  16. #15 20. Juli 2011
    AW: Der perfekte Schlag

    Ich glaub ich bin noch besoffen.

    Du sagst im 1. Teil, dass ein Klitschko keinen "harten Cross" schlagen kann, weil er seine Masse nicht sogut in Bewegung setzen kann, wie ein Cruserweight und im 2. Teil heißt es, er kann es doch besser als ein "kleinerer"????
     
  17. #16 31. Juli 2011
    AW: Der perfekte Schlag

    hmm da haste echt eine ziemlich schwierige frage gestellt die man pauschal so garnicht beantworten kann... schwinger und aufwärtshaken scherbeln immer gut (so wirst du mit nem normal schlag ins gesicht kaum nen kampfsportler ausnocken)

    auf der einen seite muss der schlag (wie schon erähnt) überraschend kommen d.h. der gegner darf keine deckung oben haben
    und du musst einfach richtig treffen (schlefe, kinn).

    prinzipiel ist es halt sau schwer ordenlich zuzuhaun deswegen trainiert man das ja auch so hart ;) wennde es wirklich lernen willst musste dir das mal von nem erfahrenen zeigen lassen, schreiben kann man viel aber umsetzen ist übern pc ja fast unmöglich...


    btw. mit dem gewicht trainingszustand etc hat das nur bedingt was zu tun... welterweight kann auch nen heavyweight ohne problem mit einem schlag umhaun ;)
     
  18. #17 3. August 2011
    AW: Der perfekte Schlag

    Wie schon geschrieben: Ein leichter Schlag auf die richtige Stelle reicht schon, um jemanden auszuknocken. (Kinn, Schlefe etc.)
    Um einen kräftigen Schlag zu machen, braucht man hauptsächlich Technik.
    Dazu gehört z.b. die Beinstellung und dass man sich mit dem ganzen Körper in den Schlag dreht.

    Nimm dir einfach n Kumpel und probier paar Sachen aus. (Spaß)


    mfg hurr1'
     
  19. #18 3. August 2011
    AW: Der perfekte Schlag

    Faust in den Solarplexus und du kannst machen was du willst mit dem gegenüber.
     
  20. #19 3. August 2011
    AW: Der perfekte Schlag

    Nö.
    Um jemand wirklich AUSZUKNOCKEN, brauchst du bedeutend mehr Schlagkraft als die meisten Leute denken. So leicht wie man das in Filmen sieht ist das nämlich nicht...
    Nebenbei wäre ich vorsichtig mit zu fest zuschlagen, die häufigste Verletzung bei Boxern in Straßenkämpfen ist wohl eine gebrochene Hand. Wenn du die Stirn o.ä. triffst, ist das wie wenn du gegen eine Mauer schlägst.
    Um jemand auszuknocken ist neben der Stelle und der Schlaghärte besonders der Moment richtig. Wenn ein Mensch einen Schlag nicht kommen sieht, bringt er diesem zumeist keine Körperspannung entgegen. Solange jemand Körperspannung hat, geht der nur selten K.O.
    Also merke: Der richtige Moment machts...
     
  21. #20 4. August 2011
    AW: Der perfekte Schlag

    Eigentlich ist das häufigste statt einer gebr. Hand eher geprellte Handwurzelknochen oder Risse bzw. Brüche an den Mittelgliedern, aber du schreibst schon extrem real undso. Outta work, let this party started, my fidda!!!
     
  22. #21 4. August 2011
    AW: Der perfekte Schlag

    Zum ausknocken braucht man keine Immense Schlagkraft :p.
    Im, ich nenns mal freien Sparring unserer Kampfschule hab ich schon den ein oder anderen Bär ausgenockt ohne viel Kraft einzusetzen. Zum Ausknocken sind Kinn und Schläfe gut geeignet und gegen einen Kinnschlag kann man sich nicht abhärten. Es gibt UFC-Kämpfer die bei einem leichten Schlag gegen das Kinn umfallen :p.

    Egal soviel zum ausknocken für die "perfekte Schlagkraft" gibts ne millionen streitereien. Der eine sagt mach nen Schwinger, der andere sagt beinem Schwinger bist du schon die ganze Zeit angespannt und die meiste Schlagkraft geht dadurch verloren, trotzdem hauen dir manche nen Schwinger um die Ohren das dir die Birne abfliegt.

    Für mich is der Einstaz des Körpers und die Geschwindigkeit entscheident, dann kannse nen Schlag aus der Mtte wie im VT üblich ist machen oder ne Gerade wie in den meisten anderen Arten. Beine Anspannen, Hüfte mitdrehen, im Falle von nicht-VT-Schlägen die Schulter mitdrehen und das ganze wie hier schon jemand schrieb explosiv durchziehen.
     

  23. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...