Der Schwur auf die Bibel

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von tierras, 28. Dezember 2008 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 28. Dezember 2008
    Aloah!

    Da letztens mal wieder ein neuer Amerikanischer Präsident gewählt wurde und es diesmal (potzblitz) ein schwarzer Präsident geworden ist - was man sich vor 40 jahren niemals hätte vorstellen können - habe ich mir so meine Gedanken gemacht. Wie bei jeder wahl eines Amerikanischen Präsidenten wird Barac Obama bei seiner Vereidigung auf die "Holy Bible" schwören.

    Nun zur Sache: Was wäre wenn ein Moslem/Hinduist/Budhist amerikanischer Präsident werden würde?

    Müsste dieser dann auch auf die Bibel schwören?
    Ist das schwören auf die Bibel freiwillig oder pflicht?
    Welchen sinn hat das schwören auf die Bibel?
    Was hat religion mit der Regierung über einen Staat zu tun (speziell wenns hier um das Land der unbegrenzten möglichkeiten und rießiger "artenvielfalt" geht) ?


    Einige werden jetzt behaupten: "Das geht doch garnicht! Es wird nie einen nicht-christlichen Präsidenten geben."

    Wie gesagt

    nundenn, vielen Dank für die Aufmerksamkeit

    Tierras
     

  2. Anzeige
  3. #2 28. Dezember 2008
    AW: Der Schwur auf die Bibel

    verdammt ...bedankt >.<

    das ein schwarzer president geworden ist, ist einer sache, doch ein moslem könnte dies meiner meinung nach nie schaffen... dafür hassen die amis die moslems zu sehr... und wenn dan gibt es immernoch den Koran denn man dan anstatt der Bibel nehmen kann .... oder nicht ? so als beispiel jetzt...das selbe gilt natürlich für die anderen religionen auch ...

    die amis sind nunmal stark christlich und das mit der Bibel is nunmal sona art tradition...

    god bless amerika...



    mfg



    edit///// genau andersrum könnte es ein christ meiner meinung nach nie schaffen präsident der vereinigten arabischen emirate zu werden .... geht halt einfach nicht ...doch ob weis, rot, gelb, schwarz ..... das spielt in dem fall keine rolle ...
     
  4. #3 28. Dezember 2008
    AW: Der Schwur auf die Bibel

    Würde mich aber auch mal interessieren, wieso man auf die Bibel schwören muss. Bush hat letztendlich dutzenden Menschen den Tod gebracht und somit dick auf die 10. Gebote geschissen.
    Was bringt es dann, auf ein paar Papierfetzen zu schwören, wenn man sich sowieso nicht daran hält. Scheint also nur ein symbolischer Akt zu sein, der fest in dieses Prozedere integriert ist und am Ende keine Sau mehr interessiert.

    Ich hätte arge Probleme, müsste ich wegen irgendwas auf die Bibel schwören. Ich vertraue letztendlich nur mir selbst, müsste daher auch auf mich selbst schwören ["Isch schwör"].
     
  5. #4 28. Dezember 2008
    AW: Der Schwur auf die Bibel

    Hey also ich würde mal sagen man muss Christ sein um Präsident der Vereinigten Staaten zu werden.
    Man schwört ja auf die Bibel weil man auf nichts höheres glauebn kann. Wer auf die Bibel schwört will zeigen das er es ernst meint. In den Usa sind die ja noch viel gläubiger als in Deutschland ich glaube hier ist das garnicht nötig.
    Finde es aber mal richitg schön das es endlich ein scharzer geschafft hat der mächtigste Mensch der Welt zu werden:) Obama!
    Hoffe man verseht die Erklärung.

    mfg.BIOSHOCK
     
  6. #5 28. Dezember 2008
    AW: Der Schwur auf die Bibel

    ich muss zugeben, das ist ein interessanter gedanke.
    da es jedoch sowieso bald zum weltübergreifenden konflikt zwischen den buchreligion kommt, ist die chance auf einen nicht-christlichen präsidenten = 0

    spekulativ: gehen wir im hinblick auf kreationismus, nie einsetzender säkularisierung, christlicher bildungs- und sozialpolitik und einem religiös überstrapazierten amerikanischen zeitgeist trotzdem einmal von der 0,000...0001 %igen chance aus, dass ein atheist oder nicht-christ auf die bibel schwören müsste.
    möglicherweise öl im lodernden feuer der kreationistenbewegung? folge: attentate
    würde es der geheimnisevolle präsident doch bis zu den feierlichkeiten schaffen, so stellt sich widerum die frage nach persönlichen einschätzung dieser rein formellen erklärung. würde selbst diese variante intrigant betrachtet werden, könnte man möglicherweise von einer gesetztesänderung ausgehen, die einzig triviale lösung, die einem in solch einer unvorstellbaren situation einfallen würde.

    kurz gesagt: der gedanke ist lustig, je differenzierter man das ganze betrachtet, desto unerheblicher scheint es, überhaupt einen lösungsvorschlag zu nennen, da wahrscheinlich ein tödlicher flug mit einer boeing 747 aufgrund einer kollision mit einem asteroidenschwarm wahrscheinlicher wäre.
     
  7. #6 28. Dezember 2008
    AW: Der Schwur auf die Bibel

    Ja, soetwas finde ich auch irgendwie krank. Man kann eigentlich als Präsident eines so mächtigen Landes nicht sagen dass man sich an die 10 Gebote halten wird. Ich gehe sogar so weit dass ich Behaupte man ist dazu gezwungen eines der Folgenden zu brechen:

     
  8. #7 28. Dezember 2008
    AW: Der Schwur auf die Bibel

    erzählt das mal einem kreationisten-.-
    die haben erst letztes jahr ein museum eröffnet, in dem man sich archäologische fundstücke anschauen kann, die "wissenschaftlich" untermauern, dass die erde exakt 6002 jahre alt ist.

    das sind die üblichen spitzfindigkeiten, die man in die diskussion werfen kann. der wahrscheinlichkeitsgrad der situation zählt, und der nimmt wie angedeutet eine asymptote gegen null an.
     
  9. #8 28. Dezember 2008
    AW: Der Schwur auf die Bibel

    Da kann ich mich nur wiederholen: War es nicht so dass noch vor ~60 Jahren die schwarzen in Amerika verprügelt, getöten und bis aufs letzte diskriminiert wurden?

    Damals hättest du wahrscheinlich genau das selbe über die wahrscheinlichkeit eines schwarzen Präsidenten gesagt. Heute ist es Fakt. Es ist möglich.
     
  10. #9 28. Dezember 2008
    AW: Der Schwur auf die Bibel

    ja nur das es kein problem damit gibt wenn ein schwarzer auf die bibel schwört - bei einem moslem schon. also: schlechter vergleich
     
  11. #10 28. Dezember 2008
    AW: Der Schwur auf die Bibel

    kurz und knackig. exakt.
    gesellschaftsorientierte wandel sind vorhersehbarer als kulturell-injizierte wurzeln, vor allem wenn es um so statische dinge, wie ein religiöses dogma geht.
     
  12. #11 28. Dezember 2008
    AW: Der Schwur auf die Bibel

    denke mal das ist so wie in deutschland! Da kann ein neuer Kanzler bei dem Eid ja auch am Ende sagen "Mit Gottes Hilfe" oder es weglassen! Schröder hats weg gelassen, Merkel hats gesagt!

    Denke dass ist da drüben nicht anders!
     
  13. #12 28. Dezember 2008
    AW: Der Schwur auf die Bibel

    Es ist erstaunlich. Es wird propagiert, das Religion und Staat getrennt wird und trotzdem müssen Politiker
    auf die Bibel schwören.
    Das ist Doppelmoral und gehört abgeschaftt.
     
  14. #13 28. Dezember 2008
    AW: Der Schwur auf die Bibel

    ich denke, es ist vor allem tradition, das solche sachen noch gemacht werden. wenn man sich streng genommen, an die 10 gebote und die bibel an sich hält, wäre man in kriesenzeiten machtlos. in gewisserweise, gehört es in der westlichen welt auch zur kultur, das christentum, da es unsere gesellschaft entscheidend geprägt hat.
    in amerika ist nun der spezialfall, das es dort noch sehr viele streng gläubige menschen gibt, und diese bei wahlen eine rolle spielen, sodass, wenn man versuchen würde, das abzuschaffen, eine kleine revolution stattfinden würde (im sogenannten "bible-belt"). in deutschland ist es egal, da hier religion und politik 2 komplett voneinander getrennte dinge sind.

    zurzeit, kann ich mir ebenfalls nicht vorstellen, das ein nicht-christ an die macht kommt, da ein großteil der amerikaner da doch zu viel wert drauf legt.
     
  15. #14 28. Dezember 2008
    AW: Der Schwur auf die Bibel

    Bush hat niemanden umgebracht und auch niemanden bestohlen.
    Er hat damit nich gegen die bibel verstoßen. Ob andere für ihn leute töten und bestehlen, ist ne andere Sache. Denkt ihr Merkel macht das nicht?

    Mich regt diese ganze geheule tierisch auf.. Das ist nunmal ein Teil von seiner Arbeit und ohne gehts halt nicht. Das ist einfach so, da kann der Präsident oder sonst wer garnix für, er muss halt nur reagieren und anordnen etc.

    Und die sache mit bibel schwören ist doch nur dafür da um das Volk zu beruhigen und vertrauen aufzubauen. Von daher ist das nebensache in ner Amtszeit aber wenn ein Moslem/jude/.. PRäsident werden sollte, müsste er denke ich mal auf den koran oder was auch immer nen eid ablegen. Dazu wirds aber so schnell nicht kommen. Alleine schon weil Amerika sehr stark Christenlastig ist und die im verhätnis zu deutshcland noch ziemlich konservativ sind, wirds nicht soweit kommen. Denke auch nich das hat was mit "hass" zutun oder sonst was, hat einfach was damit zutun, dass sie sich eher mit nem christen als präsidenten identifizieren können.

    Das hier mal jemand was neutrales sagt und sich nich von dieser "anti bush" welle mitreissen lässt, beruhigt mich doch sehr.
    Und es ist GUT so das er es bricht.
     
  16. #15 28. Dezember 2008
    AW: Der Schwur auf die Bibel

    Ohh, das glaub ich aber nicht. Die meisten Amis sind streng christlich. Sowas wäre für die ein Skandal.
     
  17. #16 28. Dezember 2008
    AW: Der Schwur auf die Bibel




    Das würde eine Welle der Empörung durch Amerika ziehen wenn der Präsident auf den Koran schwören würde wo doch 80% der Amis denken das der Koran eine Anleitung zum fanatischen Märtyrer ist...
    Das Schwören auf die Bibel ist rein symbolisch denke ich, eine Art Tradition. Deswegen denke ich auch das es egal ist auf welches heilige Buch man schwört, hauptsache der größte Teil der Bevölkerung steht dahinter. Ob es Pflicht ist oder nicht...kA, aber wenn er ist nicht tun würde käme das schon sehr seltsam rüber. Früher hatten die Menschen oft nichts anderes als ihren Glauben und der war damals eben zu 90% christlisch. Der Präsident hat bei der Bibel geschworen sein Volk zu leiten und zwar sogut er nur kann. Das hat den Menschen Zuversicht gegeben. -> Das hat Religion mit einem Staat zutun, eigentlich nichts aber wenn man nichts anderes hat nimmt man eben Gott ;p
    Das ist genau wie in den Gerichten in Amerika, da schwört man bis heute auf die Bibel wenn man vereidigt wird. Wenn damals einer gelogen hat war das eine Sünde...heute scheisst doch jeder darauf.
     
  18. #17 28. Dezember 2008
    AW: Der Schwur auf die Bibel

    Und Hitler hat dann also auch niemanden umgebracht und bestohlen und somit auch nicht gegen die 10 gebote verstoßen?



    Meine Aussage impliziert nicht dass ich nichts gegen Bush habe. Ich habe was gegen Bush.
     
  19. #18 28. Dezember 2008
    AW: Der Schwur auf die Bibel

    Da muss ich Mr. Knut mal verteidigen. Denn er hat mit seiner Aussage vollkommen recht.
    In der Bibel wird expliziet darauf hingewiesen nicht zu töten. Aber nicht "Du sollst dein frei denkendes Volk nicht töten lassen".

    Denn was ich nicht bedacht hatte war, wenn jemand sagt "zieht in den Krieg", könnte man immernoch "nein" sagen. Daher hat Bush eigentlich nur Anordnungen gegeben. Die exikutive Macht lag aber nicht bei ihm, sondern bei den Soldaten, die getötet haben und es weiterhin machen.

    Gleiches gilt für Hitler. Man muss da einfach wirklich objektiv dran gehen. Natürlich hat er den Mord an Juden veranlasst, diesen Befehl aber nie selbst ausgeführt. Das einzige was man ihn, aus christlicher Sicht, anhängen kann ist die Todsünde des Selbstmords.

    Mr. Knut unterscheidet da nur vom gesprochenem und dem eigentlichem Handeln.
    Und das habe ich im ersten Moment nicht gemacht.


    Edit: Ich würde dennoch gern wissen, wieso es gut ist, wenn man mordet, stielt und ein falsches Zeugnis abgibt. Also, was der Hintergedanke dazu ist. Einfach nur um Grenzen bzw. "Gesetze" zu brechen?
     
  20. #19 28. Dezember 2008
    AW: Der Schwur auf die Bibel

    Darum geht doch ganricht... Das der :poop: gebaut hat un so, ist klar aber er hat eigentlich keinen umgebracht und daher nich wirklich dagegen verstoßen. Geht ja nur darum was quasi "aufm papier" steht. Kann das schwer ausdrücken. Das er für dne normalen mensche nnatürlich leute umgebracht hat ist was anderes.

    Ja aber du hast nich gleich gehetzt. Deine Aussage war eher neutral und sachlich...grob gesehen
     
  21. #20 28. Dezember 2008
    AW: Der Schwur auf die Bibel

    Oath of office of the President of the United States
    Die Frage ist damit beantwortet: Nein, der Schwur muss nicht geschehen. Letzterer geschieht übrigens auch nicht auf die Bibel, die Worte lauten "So help me God".

    Hitlers große Machenschaft war Genozid, das war kein Krieg mehr, wer das unbedingt vergleichen will... Im übrigen wäre er so ziemlich der letzte, der jemals auf Gott oder die Bibel geschworen hätte.

    EDIT:
    Die Argumentation, ob Adolf damals direkt oder nicht gegen die zehn Gebote gehandelt hat, erübrigt sich. Wer hat denn bitte Interesse daran, das nach christlichen, gesatzten Normen zu beurteilen?! Für mich persönlich sind zehn Sätze aus dem dicksten Witzbuch, das die Menschheit je hervorgebracht hat da weniger entscheidend als eine Deportationsrampe.
     
  22. #21 29. Dezember 2008
    AW: Der Schwur auf die Bibel

    Vielen Dank, damit is die Frage geklärt :cool:


    Da bin ich auch 100% deiner Meinung.

    Verdammt, schonwieder stimm ich mit dir überein.
     

  23. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Schwur Bibel
  1. Antworten:
    73
    Aufrufe:
    6.046
  2. Antworten:
    88
    Aufrufe:
    5.513
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    648
  4. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    264
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    216