Der Skype-Hype bringt neue Geräte hervor

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 10. Juni 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 10. Juni 2006
    VoIPen, also telefonieren übers Internet ist in Asien noch beliebter als in Europa. Allerdings steht hier der – zumindest netzintern kostenlose Dienst "Skype" als Synonym für die Internettelefonie schlechthin. Und Skype ist in, weshalb alle irgendwie zur Telefonie tauglichen Geräte auch irgendwie "skypey" sind.

    {bild-down: http://img85.imageshack.us/img85/3738/13tx4.jpg}

    Das Skyphone von AirLive ermöglicht drahtloses "skypen", ein übliches kabelgebundenes Telefon verbindet der Sky-211 mit dem Internet​

    So präsentiert OvisLink unter seinem Label AirLive einen USB-VoIP-Adapter namens Sky-211. Via USB-Port an den PC angeschlossen nimmt er eingehende Skype-Anrufe entgegen und leitet sie ein handelsübliches Telefon weiter. Da der Adapter auch mit dem normalen Festnetz verbunden ist, landen auch die darüber ankommenden Gespräche auf dem angeschlossenen Telefon. Unterschiedliche Klingeltöne ermöglichen es, die Quelle der Anrufe zu unterscheiden. Die kleine Box soll auch Dreierkonferenzen zwischen einem Festnetz-Gesprächspartner und einen via Skype angenommenen Anruf ermöglichen.

    Kein Interesse am Festnetz? Auch hier präsentiert OvisLink eine interessante Lösung: Mit dem Skyphone-1000 verwandelt sich ein PC oder ein Notebook mit Internetverbindung in einen Telefonanschluss. Das aus einem Bluetooth-USB-Dongle und einem kleinen Handaparat bestehende Set soll im Juli auf den Markt kommen. Für den "Handaparat" mit Wähltastatur und Display verspricht Ovislink eine Reichweite von zehn Metern. Neben der Internet-Telefonie via Skype soll sich das Set auch in Verbindung mit dem Messenger von Yahoo beziehungsweise MSN nutzen

    {bild-down: http://img85.imageshack.us/img85/161/22yv.jpg}

    Einen USB-Speicherstick und ein Headset kombiniert der VoIP Flash Stick von A-Data​

    Darfs ein bisschen weniger sein? Kein Problem, die nagelneue "VoIP Flash Disk" von

    Und wie wäre es mit Bildtelefonie übers Internet? Hier bietet LifeView eine interessante Lösung: Das aus einer USB-Kamera, einem Handaparat und einer Basisstation sowie einem Netzteil bestehende SkyPad ermöglicht es, seinem Gegenüber beim Telefonieren via Skype auch in die Augen zu sehen. Der im Handy-Design gehaltene Handaparat ist über eine RF-Funkstrecke angebunden und soll eine Reichweite von bis zu zehn Metern haben. In die Basisstation hat LifeView nicht nur das Ladegerät für den Handaparat, sondern auch noch einen 3-Port-USB-Hub untergebracht.



    quelle:
    heise online
     

  2. Anzeige
  3. #2 10. Juni 2006
    finde ich unnütz diese entwicklung. wer skype benutzt, benutzt es vorm pc mit headset. nen headset kostet 20 € und skype ist kostenlos von daher lohnt es sich nicht das telefon zu kaufen.

    wie teuer ist das telefon überhaupt ? wenns unter 50 € wäre könnte man sichs noch überlegen. aber ich denke das ist umständlich weil jeder den man anrufen will den pc anhaben muss und inet angeschaltet haben muss.

    naja meine meinung ^^
     
  4. #3 10. Juni 2006
    unnötig... wieso sind alle so notgeil auf Skype ? SIP-Anbieter gibt es wie Sand am Meer und die nötige
    Hardware (Fritzbox o.Ä.) bekommt man gleich mit dazu.

    sHu
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Skype Hype bringt
  1. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.481
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.116
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.378
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.044
  5. stimme verzerren mit skype

    puxistar , 27. August 2013 , im Forum: Audio und Video
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    955