Desinformation desinfizieren! Zukunft hat nur eine Chance mit Technokratie

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von raid-rush, 20. März 2020 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 20. März 2020
    Zuletzt bearbeitet: 21. März 2020
    Die Desinformationsflut erreicht ihren Höhepunkt, immer mehr politisch motivierte Angriffe nutzen die Informationsfreiheit und immer mehr emotionaler Irrationalismus sowie Lügen und Hass machen sich im Netz breit. Die Verbreitung von Dummheit und Schwachsinn war noch nie so einfach und erfolgreich wie in Zeiten des Internet.
    Die Angreifer zielen auf die durchschnittliche Dummheit der Bevölkerung ab und nutzen gezielt Filterblasen in sozialen Netzwerken um eine Meinungsmanipulation bis hin zur Radikalisierung vorzunehmen, um die politische Meinung der Bevölkerung gezielt so zu verändern, so dass die Gesellschaft destabilisiert wird und damit die Demokratie als Waffe genutzt wird gegen Ratio und Vernunft.


    Es ist an der Zeit das Vernunft und Ratio sich ebenfalls bewaffnen und Desinformation desinfiziert! Denn langfristig noch schädlicher als ein Virus, ist der Schaden an der Gesellschaft und an der politischen Stabilität - verursacht durch Desinformation, welche auf einer Angst-Welle anstürmt. Denn Angst macht irrational und macht Menschen leicht Manipulierbar. Diese Situation wird extrem ausgenutzt um die Demokratie gegen sich selbst zu richten.

    Die Regierungen schaffen es nicht, diese Entwicklung zu stoppen. Fakten, Wissen und Vernunft lassen sich viel schwerer verbreiten, da hier die intellektuelle Fähigkeit des Empfängers ausreichen muss um die Zusammenhänge auch als realistisch und echt zu verifizieren ohne dabei nur auf Vertrauen setzen zu müssen. Doch ein Großteil der Bevölkerung hat diese Fähigkeiten nur unzureichend, sie leben von Vertrauen und dieses Schwindet. (zB wie Gottglaube)

    Um die systematische Desinformation gegen den bürgerlichen wehrlosen Verstand zu verhindern, ist es nötig die Quellen direkt und schnell zu entfernen. Die Strategie der Aufklärung ist hoffnungslos und hilft nicht bei einem Großteil der Massen.

    Wenn die Demokratie sich nicht wehrhaft und technokratisch rational gegen diese Entwicklung durchsetzt mit deutlich drastischeren Mitteln - dann werden wir in wenigen Jahren einen starke politische Spaltung der Bevölkerung erleben, welche auch zu Gewalt und einer Verrohung führt und letztendlich im Bürgerkrieg endet.

    Genau das wünschen sich Urheber der Desinformation - sie wollen Europa und den Frieden zerstören.

    Unsere demokratisch gelähmte Politik muss endlich begreifen, dass man solchen komplexen und vernetzten sowie globalisierten Zeiten, technokratisch durchregieren muss um den Frieden zu erhalten und versäumtes nachzuholen, wie Bildung und Aufklärung.

    Doch dazu wird es nicht kommen, wenn nicht vorher die Stabilität gesichert wird. Dafür sind deutlich radikalere Methoden nötig.

    Wenn das nicht vereinbar ist mit dem Gesetzt, welches auch immer, dann ist es nötig dies zu ändern oder sich darüber hinweg zu setzen - falls demokratisch noch nicht legitimiert. Denn Vernunft und Intelligenz die sich für Zukunft und Frieden einsetzen, stehen über jedem Gesetz. Sie sind dem übergeordnet und das muss auch Europa verstehen. Die USA oder Singapur hat einen Apparat, der alles nötige tun wird um die nationale Sicherheit zu garantieren, dieses System steht über jedem Gesetz.

    Wir benötigen ein funktionales transparentes Zensursystem - da gibt es kein wenn und aber. Denn die Alternativen wären noch viel härter und wir wollen ja auch kein China.

    Wir brauchen ein demokratisch-technokratisches Zensursystem mit 100% Transparenz.

    Da geht es jetzt nicht um Meinungsfreiheit egal ob links oder rechts, das ist völlig legitim. (Auch Beleidigungen mögen legitim sein) Es geht hier um gezielte Desinformation die zu Angst oder Hass führt und Emotionen befeuert welche zu irrationalem denken führen mit dem Ziel - ein Feindbild aufzubauen und Schuldige zu suchen.

    Gezielte politische Manipulation welche auf die Demokratie abzielen. Wenn das nicht verhindert wird, dann ist die Demokratie wie in vielen Ländern schon gestorben... es ist nur noch eine Frage der Zeit bis die Demokratie tot ist wenn sich hier nichts ändert. Auch die jetzige Situation mit dem Virus zeigt, wie schwer sich eine Demokratie tut. Nicht nur wegen dem zögerlichem Handlungsraum, weil demokratische Entscheidungen immer doppelt langsam sind (es muss ja Sinnvoll sein und demokratisch legitimiert also der Masse gefallen) sondern auch weil jede Maßnahme die unbeliebt ist, kaum eine Chance hat auf Wiederwahl, selbst wenn sie die beste und sinnvollste ist.
    Wissen und Fakten können nicht demokratisch sein, genauso wenig wie Logik, Intelligenz und Ratio. Wir können nicht darüber abstimmen ob 1+1=2 ist, das muss durchgesetzt werden auch wenn es nicht jeder versteht oder dem vertraut. Und wenn wir in der Vergangenheit versäumt haben, das Bildungsniveau so anzuheben, das es zumindest ein Großteil versteht, dann muss es jetzt nachgeholt werden.

    Und wenn die Welt und das Wissen so groß,komplex und kompliziert geworden ist, dass es rein aus der genetischen Intelligenz nicht möglich ist, dass ein Großteil der Bevölkerung, egal wie viel Bildung und Aufklärung man betreibt, das je verstehen kann, dann ist Demokratie an ihrem Zenit angekommen und muss zu einer Technokratie aufgewertet werden.


    Die Alternative kommt von alleine, Krieg: wir bomben uns einfach auf das Wissensniveau zurück, so dass es der Durchschnitt versteht, dann können wir auch weiterhin in einer weniger komplizierten einfachen Welt mit demokratischen Mehrheiten weiterleben.

    Der Nachteil, wir werden uns so nicht wehren können gegen komplexe große Probleme - wie Pandemien, Metoriten, Klimawandel etc. Weil wir dann nicht den nötigen Entwicklungsstand haben, nicht das nötige Wissen und die nötige Kompetenz-Komplexität um diese Aufgaben zu lösen.

    Oder wir behalten die "Demokratie Show" und müssen dann aber die Informationshoheit gewinnen um das Vertrauen wieder zu gewinnen. Das ist aber nur durch eine Manipulation möglich - weil verstehen wird es die Mehrheit nicht - je komplexer die Welt desto weniger - daher ist es keine echte Demokratie. So wie jetzt auch schon angehend. Denn eine echte Demokratie, kann nur auf Aufklärung und Wissen basieren und das ist heute schon lange nicht mehr (mehrheitliche) Grundlage. Eine Demokratie die überwiegend auf Vertrauen basiert, birgt erhebliche Risiken.


    Fazit:
    Entweder die Politik oder wir, versuchen für die Demokratie zu kämpfen und diese zu einer Technokratie (mit demokratischer Basis) aufwerten oder wir werden Frieden und Freiheit an die sich ausbreitende Dummheit verlieren.
     
  2. Heute Deals & Sale mit stark reduzierten Preisen: Jetzt alle ⚡ Angebote finden.



  3. Videos zum Thema
    Video Script
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Themen mit den Stichworten: Desinformation desinfizieren Zukunft

  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.449
  2. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    575
  3. Neue Raubkopierer- und GEZ - Desinformation
    zwa3hnn, 7. November 2005 , im Forum: Netzwelt
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    481
  4. Desinformation bei Hansenet: Kommt Alice wirklich?
    butterfly123, 15. Februar 2005 , im Forum: Netzwelt
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    655