Deutsche geben immer mehr Geld für Partnersuche im Internet aus

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 5. Juni 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. Juni 2007
    Berlin (ddp). Für die Partnersuche im Internet geben die Deutschen immer mehr Geld aus. Wie der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) am Montag in Berlin mitteilte, haben die Online-Singlebörsen im vergangenen Jahr bundesweit einen Umsatz von 65,6 Millionen Euro erwirtschaftet. Das sei ein Plus von 49 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Für das laufende Jahr erwartet der Verband einen Umsatz von 84,5 Millionen Euro bei den Internet-Partnerbörsen.

    Online-Dating sei mittlerweile bedeutender als der Markt für Musik-Downloads auf den PC, sagte Florian Koch, Internetexperte des Bitkom. Bis 2011 sei bei den Online-Singlebörsen ein Umsatz von mehr als 138 Millionen Euro zu erwarten. Damit würde Deutschland in diesem Sektor zu einem der größten Märkte in Europa.

    Im ersten Quartal des Jahres hätten pro Monat durchschnittlich 6,2 Millionen Deutsche ab 15 Jahren Online-Singlebörsen besucht, berichtete der Verband. Grundlage der Zahlen sind zwei Marktforschungsstudien, die der Bitkom in Auftrag gegeben hat.

    Quelle: yahoo.de
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 5. Juni 2007
    AW: Deutsche geben immer mehr Geld für Partnersuche im Internet aus

    Ich finde es genial das es sowas gibt, im Internet ist alles viel diskreter und auch der Markt ist größer und somit auch die Trefferquote. Aber dennoch finde ich krass was es teilweise für eine Abzocke ist, so
    ist neu.de ja ne ganz nette Seite, aber man hat ohne Premium Account keine Features, kann noch nicht mal Nachrichten verschicken und alles wird stark beschnitten. Dazu finde ich die 22€ pro Monat, für paar Extras und Werbefreiheit extrem übertrieben. Da muss der Gewinn ja gigantisch gegenüber den Ausgaben sein, bei solchen Preisen. Da fragt man sich an der Stelle auch wo das kostenfreie Ideal des Internets geblieben ist. Doch wen man über den Preis hinweg sieht, findet man eine gigantische Börse an Singles und vielleicht ist da irgendwo die richtige dabei. Aber ich sage es mal so im Internet kann man viel vorspielen und bevor man die Person nicht im realen Leben gesehen hat, sollte man sich die Meinung lieber zurückhalten, sonst kann es gefährlich werden. Daher ist lieber das gute alte Dating, wann immer es geht zu bevorzugen, da weis man was man hat und kann besser abschätzen ob es die richtige ist.
     
  4. #3 5. Juni 2007
    AW: Deutsche geben immer mehr Geld für Partnersuche im Internet aus

    Ja und bald siehts so aus, dass man am Wochenende nicht mehr in die Disco oder ins Kaffee geht, sondern man trifft sich im Online Kaffee mit seiner Tasse Kaffee zu Hause am Schreibtisch, die sowieso viel billiger ist und chattet dort mit möglichen neuen Lebenspartnern.
    Ekelhafte Vorstellung ... Geht mal wieder raus in die Realität! ^^
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce