Deutsche Gewässer: Eingeschleppte Arten verursachen große Schäden

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 14. Januar 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 14. Januar 2007
    In Deutschlands Gewässern herrscht internationales Treiben. Doch da geht es wenig friedlich zu. Eingeschleppte Tier- und Pflanzenarten verursachen große ökologische Schäden. Auch die wirtschaftlichen Folgen sind immens.

    Berlin - "Allein 30 fremde Tier- und Pflanzenarten haben sich im Rhein angesiedelt", sagte der Diplom-Biologe Stefan Nehring aus Koblenz der "Welt am Sonntag". Seinen Untersuchungen zufolge finden sich 46 fremde Arten an der Nordseeküste, 27 an der Ostseeküste und sogar 76 in den Flüssen. Darunter seien einige Arten so widerstandsfähig, dass sie sowohl in Süß- als auch in Salzwasser überleben können.

    [​IMG]
    Wollhandkrabbe: In China eine Spezialität, wird auch hier inzwischen von Gourmets entdeckt

    Die fremdartigen Lebewesen gelangen dem Bericht zufolge über abgepumptes Ballastwasser von Schiffen in die hiesigen Gewässer. Untersuchungen des Umweltbundesamtes ergaben demnach, dass in deutschen Häfen jedes Jahr rund 2,2 Millionen Tonnen Ballastwasser aus außereuropäischen Regionen abgelassen werden.

    Zu den gefährlichsten Exoten gehört laut der Zeitung die chinesische Wollhandkrabbe, die schon vor rund hundert Jahren in Deutschland heimisch wurde. Sie ist bis zu acht Zentimeter groß, gräbt Gänge in Deiche und andere Befestigungsanlagen und ist damit für Erosionsschäden an den Ufern verantwortlich.

    Die Zebramuschel verstopft die Zuflussrohre von Wasserkraftwerken und könnte die Trinkwasserversorgung ganzer Städte gefährden. Die aus Asien eingeschleppte Körbchenmuschel nimmt heimischen Muschelarten durch ihre massive Ausbreitung den Lebensraum, heißt es in dem Bericht.

    Quelle: spiegel.de
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 14. Januar 2007
    AW: Deutsche Gewässer: Eingeschleppte Arten verursachen große Schäden

    Wohlhandkrabben richten nicht nur Schaden an Deichen and sondern auch an heimischen Tierarten und machen verschiedene Angelarten unmöglich... Hatte schon an einigen Flüssen Probleme beim Angeln wegen diesen Viechern :(
     
    1 Person gefällt das.
  4. #3 15. Januar 2007
    AW: Deutsche Gewässer: Eingeschleppte Arten verursachen große Schäden

    Joar kann ich nur zustimmen. Auf Hecht mit Köderfisch geht bei uns zu bestimmten Zeiten garnet da die auf gut Deutsch gesagt shice vicher alles fressen ^^ Da denkt man geil endlich wieder nen Hecht und wat kurbelt man raus so nen olles Vieh. Naja was solls man wird die Dinger so schnell nicht mehr los ;)



    Tschüssi Juggybash
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Deutsche Gewässer Eingeschleppte
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    11.272
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    7.224
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    8.908
  4. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    11.110
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.897
  • Annonce

  • Annonce