Deutsche trinken weiterhin zu viel Alkohol

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von BenutzMich, 11. Januar 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 11. Januar 2006
    Deutsche trinken weiterhin zu viel Alkohol

    Berlin/Hamm (dpa) - Trotz leicht rückläufiger Zahlen trinken die Deutschen weiterhin zu viel Alkohol. "Mit dem Pro-Kopf-Konsum von 10,1 Litern reinem Alkohol gehörte Deutschland auch 2004 zu den traurigen Spitzenländern", sagte der Sozialmediziner Christian Meyer bei der Vorstellung des "Jahrbuchs Sucht 2006".

    Die Deutsche Hauptstelle für Suchtgefahren (DHS/Hamm) forderte deshalb ein generelles Werbeverbot nicht nur für Tabak, sondern auch für alkoholische Getränke. Auch eine Weinsteuer sei überfällig. "Seit den Alkopops wissen wir, dass das funktioniert", sagte DHS-Vorstandsmitglied Jost Leune.

    Beim Bier liegen die Deutschen sogar auf Platz drei (120 Liter/Kopf). Nur in Tschechien und Irland wird mehr Bier getrunken. Insgesamt sterben nach Angaben der DHS mehr als 73 000 Menschen pro Jahr vorzeitig durch zu viel Alkoholgenuss - oft in Kombination mit Tabak. Durch das Rauchen allein kommen - je nach Studie - 110 000 bis 143 000 Menschen verfrüht zu Tode. "Missbrauch und Abhängigkeit von Drogen und Suchtmitteln aller Art haben sich auf extrem hohem Niveau eingependelt", sagte DHS-Geschäftsführer Rolf Hüllinghorst.

    Schätzungsweise 5,8 Millionen Menschen sind hier zu Lande abhängig vom Tabak und rauchen mehr als 20 Zigaretten pro Tag. 1,7 Millionen Menschen sind alkoholkrank, rund 1,2 Millionen sind süchtig nach Medikamenten und etwa 150 000 abhängig von illegalen Drogen. Zwar ging die Zahl der Drogentoten 2004 mit 1385 Opfern weiter zurück, aber vor allem bei Jugendlichen setzte sich der Cannabis-Trend fort.

    "Etwa ein Drittel aller Jugendlichen hat derzeit Erfahrungen mit Cannabis. Zehn Prozent haben echte Probleme damit", sagte Leune. So sei die Zahl der Hilfesuchenden, die wegen Cannabis Beratungsstellen aufsuchten 2004 auf 11,3 Prozent gestiegen. Zwar komme das Gros der Besucher nach wie vor wegen Alkoholproblemen (58,3 Prozent). Deren Altersdurchschnitt lag jedoch bei über 40 Jahren - die meisten mit langer Trinkergeschichte -, während die Cannabis-Konsumenten im Schnitt erst 22 Jahre alt waren.

    Die Präventionsmaßnahmen in Deutschland seien bei weitem noch nicht ausgeschöpft, betonte die DHS. "Nirgends ist Bier im Verhältnis zum Pro-Kopf-Einkommen so billig wie in Deutschland. Und Alkohol, der rund um die Uhr an Tankstellen verkauft wird, ist bei uns leichter zu bekommen als Butter und Brot", kritisierte Hüllinghorst.

    Quelle

    na dann mal prost !

    aber was ich erschreckend finde :
    das is mal echt hammerhart und eigentlich traurig !
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 13. Januar 2006
    ist ja geil

    ist aber auch irgend wie nicht ganz so verständlich,ich meine die deutschen wirken nach außen also bei den andren staaten als nicht so stark
    konsumiereden nation,abe die zahlen sagen was anderes was auch
    dazu führt das die deutschen bald als alkoholiecker gelten


    dann würde ich mal für des neue jahren wünschen
    das die zahlen wieder zurück gehen sonst ist bald nichts mehr
    "die deutschen trinken ja so wenig"
     
  4. #3 14. Januar 2006
    ich finde es schade wie soviele jugendliche ihr leben schon so frueh wegwerfen indem sie drogen nehmen. ein drittel haette selbst ich nicht angenommen aber naja. ich hoffe dass sich das in zukunft bessert wobei man da nur an die vernunft deren appelieren kann was nicht immer ganz bestaetigt wird (leider).
     
  5. #4 14. Januar 2006
    also auch wenns assi klinkt - wenn die leute nicht sterben würden, müssten die steuerzahler krankenkasse und rente bezahlen - was äußerst viel Geld kosten würde. Außerdem macht die Bundesregierung mehrere Milliarden an Steuereinnahmen, am meisten an Tabaksteuer.
    Aber um ehrlich zu sein interesiert mich das weniger wie viel Alkohol die Leute trinken. Das ist doch nur eine Flucht aus der Realität, weil man zu viele Probleme oder Stress hat. Also wäre eine noch höhere Steuer schwachsinn und dann würde man andere Drogen kosumieren.
    Das allgemein schlechte Klima ist daran schuld und der immer mehr wachsende Druck auf die "neue Generation" die Deutschland retten soll.

    Ähnliche Meldungen zu süchtigen (egal was), gibt es besonders in Asien, da hier besonders die einzigen Kinder die Chance sind und sehr unter Leistungsdruck stehen. Um das Problem zu beseitigen sollte man das Klima in Deutschland bessern.
     
  6. #5 14. Januar 2006
    es liegt glaube ich echt viel and den jugendlichen weil das einstiegstalter wird immer jünger. jedoch gibt es auch viele "penner" und obdachlose in deutschland die aber trotzdem geld vom staat bekommen und diese geld in alkohol reinstecken... man sollte die leute mehr über die folgen von langjährigem alkohol konsum aufklären!
     
  7. #6 31. Januar 2006
    ich find das sehr erschreckend ... 10,1 Litern reinem Alkohol , BIer = 120l !!! Also ich trink am WE , wenn ich mit meinen leuten unterwegs bin auch mal gerne 1-2 gläser "Long-Island Icetee" , was schon extrem viel ist (meiner meinung) .. aber es gibt leute die trinken jeden Tag und das is das schlimme !!! Zum b-day etc. sylvester etc. gehört das nen bisschen dazu (alk.) .. aber aus Langerweile abends beim Fernsehn gucken hartes zeug trinken (rum , vodka , ..etc.) ist echt heftig !!! O.k. nach der Arbeit schön Abendbrot essen und nen Bier dazu GENIEßEN ist viell. o.k. !! aber man sollte bedenken wann denn der rythmus drin is !!!

    Hab ich mich jetzt wiedersprochen ?


    naja Rechtschreibfehler könnt ihr behalten oder bei Ebay versteigern :D
     
  8. #7 31. Januar 2006
    Ich find das nicht erschreckend. Wir steigern mit unserem massiven Alkoholkonsum das Bruttoinlandsprodukt! Also arbeiten die, die viel trinken doch für die allgemeinheit :)
    Und ab und zu mal richtig voll sein?! dagegen hab ich echt nichts einzuwenden!
    Und die, die Probleme mit Cannabis haben, sind meiner Meinung nach selber Schuld. Is hart, aber is so!

    MfG
    klaus
     
  9. #8 31. Januar 2006
    meinst du wirklich das bip oder nicht das bsp? sind nämlich 2 verschiedene sachen... aber recht magste damit schon haben aber du kannst vieles tun um das bip oder bsp oder oder zu steigern^^
    und das bsp steigere ich z.b. auch wenn ich sachen zerstöre oder wenn ich dir dein gesicht poliere.... oder dein haus anzünde und abbrennen lasse oder oder oder...
    ich hab persönlich nichts dagegen wenn wir deutschen beim alloholkonsum gut vertreten sind. aus deutschland kommt sehr gutes bier also könn wir garnichts dafür ^^ geb jedes weekend mein bestes :D



    mfg
     
  10. #9 31. Januar 2006
    war ja auch noch nie was von zu hören - ist doch bekannt dass die deutschen recht trinkfest sind

    und die 120l bier...omg...aufs jahr bezogen? also das find ich nicht beachtlich - trink locker 40l-50l im monat
     
  11. #10 31. Januar 2006
    ich finde genau aus diesem grund sollte man cannabis nich legalisieren hier in deutschland... denn ich denke, dass manche nur nicht kiffen bzw es sehr selten machen, weil es verboten ist, aber wenn es erstmal legal ist wird es noch mehr probleme damit geben!
     
  12. #11 31. Januar 2006
    40 - 50l im monat???

    das ist schon viel, meiner meinung nach...

    ich trink nichma 10 ^^ nagut... unter 20 aufjeden...
    und 10 liter * 12 = 120... nuja,... damit wär die zahl begründet.... 10 liter (im monat), das sind am wochenende 2,5 liter... hallo? findet ihr das immer noch viel??? wenn man mal wegggeht, trinkt man schon paar bier...drei bier (je 0,5l) geben ja scho 1,5 liter...

    und das mit cannabis?! ihr seid überrascht wegen einem drittel? das ist nur die offizielle zahl... die dunkelziffer liegt weit darüber... ich schätze auf knapp die hälfte...

    außerdem, cannabis ist weniger schädlich wie alkohol... und nur weil es verboten ist, ist es so teuer... cannabis war schon früher eine nutzpflanze (man denke an hanf)... und ist es heute noch... alkohol ist ein gift, es tötet zellen ab... es ist der müll, der abfallstoff, den bakterien produzieren,... soviel dazu,....
     
  13. #12 31. Januar 2006
    @TIM
    Genau das gegenteil mein Freund,
    WEIL es verboten ist, wird es Interressant.
    Und die Echten Probleme mit Cannabis ...
    wie sollen die Bitteschön aussehen ?
    Zuwenig Geld sich welches zu beschaffen ?
    Oder mit nem Heck erwischt worn ?
    :)

    Fakt ist :
    Cannabis ist nicht Schädlich
    ====================
    Und überdosieren ist auch nur Kurzzeitig Möglich,
    dann wird dir halt mal schlecht und das ist keineswegs Tödlich
    Du müsstest schon 100 Gramm Schwarzen Fressen um dich
    (möglicherweise) übern Jordan zu bringen.
    Wer regelmässig Hascht ... verspürt bald kaum noch ne Wirkung,
    Und ist VollFähig alles zu machen ...(arbeit/Geschäft/Liebe/usw)

    Bitte hol dir erst Infos aus verlässlichen Quellen, bevor du
    was verdammst oder ne Negative Meinung abgibst.

    Legalisierung würde viele Probleme entschärfen.

    Zurück zum Thema:

    Das ist genau die Art der Berichterstattung,
    die ich so mag.

    Also erstmal das Verhältnis 1385(Drogis) zu 73000(alkis)
    spricht ja wohl für Drogen und gegen Alk ^^

    Dann aber wird es so hingestellt, als seien 1385
    Leute an ner Überdosis Hasch eingegangen -ROFL-

    Ne neuse Alk Steuer wird garnix Bringen, ausser
    dass die Hartcore Alkis noch weniger Kohle haben
    um sich was anderes als Alk zu leisten,
    was Bedeutet ... die Essen weniger und
    gehen noch schneller zugrunde.

    Von daher wäre eine solche Steuer auch
    nur als Scheinheilig zu betrachten.

    Genausowenig, wie die Tabaksteuer leute vom Rauchen abhält,
    wird die Alksteuer Leute vom Suff wegbringen.

    Es wird nur Verelendung und Schwarzmarkttum gefördert.
    Wobei der Staat wieder mal WENIGER !! Einnahmen haben wird.

    Ich frag mich, was die wirklich bezwecken wollen.


    grüz
    KK
     
  14. #13 31. Januar 2006
    hmm naja soviel find ich des jezz nich eigendlich , wenn man nebn her an´schaut wie viel sprudel getrunken wird ^^ naja ich weiss dummer vergleich , aber wen kümmerts auch man trinkt einfach wenn man bock dazu hat
     
  15. #14 31. Januar 2006
    JO diesen samstag war ich mit freunden ne kleine party mit alk und weed am machen.Ich hab nur getrunken da ich nichtraucher bin und nicht kiffe aber ein kleiner der zuvor auf einer geburtstagsfeier etwas getrunken hat hat bei uns kreftig mitgetrunken und auch gekifft und als er nach hause ging wollte er mal klein und dabei ist er ohmächtig geworden und ist jetzt krankenhaus. Er war 45min mit der hose unter den knieen auf dem bach aufm kalten boden am liegen hat sich dabei die zahnspannge kaputtgemacht.
     
  16. #15 31. Januar 2006
    Tjo , dass lag ja wohl am ALk,
    bei Nur Kiffen wär ihm das nich passiert.
    Bei nur Saufen hätte ihm das auch Passieren Können

    grüz
    KK
     
  17. #16 31. Januar 2006
    tja....zum deutschen gehört das bier nunma....
    ich trink auch im monat knapp 10-12liter bier
    naja..is ja was feines son bierchen mit freunden am abend
    wegen kiffen: ich wollts ma probieren, doch dann hab ich nen paar kiffer getroffen....lol....ne, der eine ist ständig in ner andern welt, und im allgemeinen recht..naja...durchgeknallt. nen anderer hat schon kaum noch ne stimme und is auch recht freakig drauf, aber das mit der stimme kann auch vom puren tabak kommen. und dann gibts da nen paar, die sind vom kiffen shizo geworden. unschöne sache. und wenn mir jetzt er wikipedia als vertrauliche quelle angibt, wo steht, dass kiffen ungefährlich ist. naja....

    mfG
     
  18. #17 31. Januar 2006
    ja stimmt xD ich trinke auch oft am wochenende oder bei den Pfadfindern. Ein bier am tag ist ja auch gesund
     
  19. #18 31. Januar 2006
    naja wieschon gesagt marihuana ist wesentlicher gesünder als alkohol..

    fakt ist der das in Österreich und Deutschland jeweils in prozent wesentlich mehr was smocken als wie in holland ..

    wers nicht glaubt soll sich mal die statistiken anschauen ..

    in holland ist nach der "legalisierung" der konsum in den ersten 5 jahren gestiegen und seit dem sinkt er leicht ab..

    aber bei uns wo es verboten ist, steigt der konsum..

    gründe dafür sind, das die kidz am alkohol keinen "kick" mehr dranhaben.. und so sich was neues suchen ..

    ich persönlich finde wär nur was raucht wegen dem "kick" (was leider die meisten tun) sollte es sowieso lassen ..

    ich rauch nur weils chillig ist, hab nächsten morgen kein kopfweh nichts bin voll wieder da .. ohne irgendwelche probleme, weil der rausch wesentlich besser als wie beim alk ist ..
    außerdem hat es den netten nebeneffekt und zwar hab ich mit meiner allergie weniger probleme/bis gar keine wenn ich was rauch [pollenallergie/lebensmittelalergie]
     
  20. #19 31. Januar 2006
    Also ich dachte wirklich das die deutschen mehr trinken, 120 liter im jahr?
    Aber locker schaff ich das -.-
    Ich trinke z.B. beim essen gerne ein Glas Bier, deswegen kann ich das Cola net abhaben... warum steht der gesundheitsschaedliche scheiss net auch in dem Text? Extrem ueber zuckert .... Coffein ... und habt ihr mal einen im Coffein shock gesehen?

    Jo ich bin auch Raucher, und rauch aber nur etwa 18 kippen in 24h wachstunden. Was mich erschrecken tut ist die Hohe zahl der Medikamenten abhaengigen -.-, sind die alle auf Raziofarm... das ganze kann ich mir kaum vorstellen ... oder haben die die menschen mitgezaehlt die wirklich Täglich irgendwelche Pillen nehmen müessen weil sie eine schwere krankheit haben?

    Was ich daran komisch finde im ganzen Text wird davon geredet das Drogenprobleme ... 1135 Tote pro jahr .... Cannabis?
    Sorry leutz aber ich hab noch nie was davon gehoert das sich jemand ne überdosis Cannabis gegeben hat und daran gestorben sein sollte.... woo bitte sind die wirklichen problem drogen? Speed .. XTC ... und was es noch alles so gibt.

    Und es möge keine entschuldigung für die leute sein, aber hat man mal bei den 58% der Alkis nachgefragt mit dem wort... WARUM?
    Der Mensch selbst ist sooo extrem zerbrechlich und wenn man wirklich mal in eine situation reinkommt wo man keinen aussweg mehr findet verlaeuft man sich gerne im suff da man sozusagen seine eigene welt voraugn hat und alles ist im ersten blick vollkommen .... oder sollen das die Längeren Trinkgeschichten sein???

    Fazit in allem ist für mich:

    Traue nie einer Statistik die du nicht selbst gefälscht hast
     
  21. #20 1. Februar 2006
    Eigentlich sind diese Aussagen nichts neues mehr, denn fast jeden tag beschäftigen sich die Medien damit, die Menschen vor zu hohen Alkoholkonsum zu warnen. Leider gibt es immer noch zu wenige, die die Tipps behrezeigen. Ich finde dies ein Armutszeugnis und mal ehrlich wer ist denn ernsthaft an Platz drei bei den meisten Biertrinkern der Welt stolz!!
     
  22. #21 1. Februar 2006
    das war ja schon längst bekannt das wir deutschen ganz gut trinken können. Kann man nix gegen machen das ist halt so fest in der kultur integriert und in dem bewusstsein der menschen schon als allgegenwärtig verankert. Das rein sachlich gesehen alkohol die schlimmste aller drogen ist in sachen Körperschädigung wird vergessen aber das ist halt normal auch für mich. unser denken ist nicht darauf ausgerichtet alk als ernstzunehmende droge anzusehen. schlissliech war es im Mittelatler nahrungsmittel Nr1. Aber als trost für die vielen alkohol toten kurbelt es die wirtschaft ordentlich an. Wäre ja schlimm wenn jeder deutsche erst mit 90 stirbt und 30 jahre rente kassiert^^
     
  23. #22 1. Februar 2006
    JA, stimmt schon, hört sich zwar gemein an, aber ist wahr. und außerdem muss jeder Mensch es selber mit einem gesunden Menschenverstand entscheiden, wie viel Alkohol er trinkt.
     
  24. #23 3. Februar 2006
    Also ich finde Kiffen sinnlos, viel zu teuer, ausserdem rauchen tuts auch ;)

    Aber Alkohol ab und zu muss auch sein hehe :p
     

  25. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Deutsche trinken weiterhin
  1. Antworten:
    17
    Aufrufe:
    1.077
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    11.303
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    7.246
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    8.933
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    11.149
  • Annonce

  • Annonce